Wunde am Penisschaft und nur wenigen Minuten Verheilzeit

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von marc86, 9. April 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. marc86

    marc86 Neues Mitglied

    Liebe Community,

    ich hoffe ihr könnt mir helfen, denn seit zwei Nächten kann ich kaum schlafen wegen folgendem Sachverhalt:

    Ich war (das erste Mal) bei einer Prostituierten und hatte durch Kondom geschützten Sex. Dieser ging nicht mehr als 5 Minuten.
    Nun hatte ich mich aber circa 15-20 Minuten zuvor intim rasiert und ärgerlicherweise auch am oberen Penis-Schaft geschnitten. Es kam dabei auch Blut aus der entstandenen, circa 2mm x 1mm großen Wunde.

    Erst als ich weitere 30 Minuten später unter die Dusche gegangen bin, habe ich an das möglicheHIV-Risiko durch diese Wunde gedacht, weil wenige Millimeter vor der Wunde das Kondom endete, die Wunde so nicht geschützt war und wahrscheinlich auch mit Vaginalsekret in Berühung kam.

    Unter der Dusche habe ich mit wenigen Berühungen wieder minimal Blut aus der Wunde "bekommen".

    Evtl. sonst noch Informationen von Wert:
    - Die Dame ist noch ziemlich jung (19),
    - und kommt angeblich aus Spanien (sprach auch nur Spanisch und kein Deutsch)

    Es sind jetzt etwas über 48 Stunden seit dem Sex vergangen (PEP etc?).

    Ich wäre für jede ehrliche Einschätzung sehr sehr dankbar, vor allem wegen der kurzen Zeitabstände zwischen "Verwundung" und Sex.

    Liebe Grüße
    Marc
     
  2. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Erstens müsste die Dame zwingendHIV+ sein und einen hohen Virenload haben.
    Zweitens würde Dir kein Arzt der Welt hierfür eine PEP, die wirklich heftig und teuer (musst Du selbst bezahlen) ist, verordnen.
    Drittens war die Wunde schon verschlossen und bildete somit keine Eintrittspforte.
    Viertens ist eine PEP keine Garantie für die Verhinderung einer Infektion bei echtem Risiko, welches hier aber eh nicht vorlag.
     
  3. marc86

    marc86 Neues Mitglied

    Vielen herzlichen Dank für deine guten Argumente!

    An Punkt 3 - ob die Eintrittspforte schon verschlossen war - hatte/habe ich leichte Zweifel, allerdings sind 1 und 2 sind recht einleuchtend.

    Danke!!!
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hi Marc,

    Das bedeutet doch, dass die Wunde bis zum Duschen verschlossen war und erst unter der Dusche durch mechanische Beanspruchung – und offensichtlich auch mit viel Nachhelfen – wieder leicht geblutet hat. Also war sie in der Zwischenzeit verschlossen.
     
  5. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Eine Wunde die nicht aktuell frisch blutet ist verschlossen. Zwar nicht vernarbt, aber so verschlossen, dass sie keine Eintrittspforte bildet.
    Also kein Risiko fürHIV.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden