HIV Diagnose

Immer wieder berichten Medien √ľber „Aidstests“, dar√ľber, dass sich jemand mit AIDS infiziert hat, √ľber eine regelrechte AIDS Epidemie. Dies ist per se nicht richtig. Da „AIDS“ von einem Gro√üteil der Rezipienten eher „erkannt“ wird, als HIV, wird AIDS oftmals als der Oberbegriff schlechthin verwendet.

Erschreckenderweise wissen nur wenige Rezipienten dar√ľber bescheid, dass „AIDS“ so oft falsch eingesetzt wird. Die eigentliche Bedrohung erfolgt nicht durch AIDS, sondern durch HIV. Doch – was heisst „HIV positiv“ eigentlich und was hat HIV mit AIDS zu tun?

Diese Frage bekommen wir immer wieder gestellt. Die Antwort darauf ist komplex. Gerade deshalb beginnen wir bei der Klärung der Frage am Anfang. Am Anfang wiederum steht das HI Virus Рkurz auch HIV genannt. Dieses Virus hat sich in den letzten Jahrzehnten so schnell und so flächendeckend verbreitet, dass es viele Millionen Menschen weltweit in sich tragen.

Eine Infektion mit dem HI Virus wiederum bedeutet, dass man „HIV positiv“ ist. HIV positive Menschen f√ľhlen sich oftmals absolut gesund – sind weder physisch, noch psychisch von HIV negativen Menschen different. Es ist wichtig zu wissen, dass man eine Infektion mit dem HI Virus in den meisten F√§llen nicht bemerken kann, da ein Gro√üteil der Infektionen komplett symptomfrei verl√§uft. Selbst wenn Symptome auftreten sollten, so √§hneln diese den Symptomen einer Grippe. Da jeder von uns die Grippesymptome kennt und schon oft am eigenen Leibe erfahren hat, denkt kaum jemand, dass er „HIV positiv“ sein k√∂nnte, nur weil er Grippesymptome aufweist. Dieser Umstand macht das HI Virus besonders gef√§hrlich. Die Tatsache, dass ich HIV durch den Austausch von K√∂rperfl√ľssigkeiten (ungesch√ľtzter Geschlechtsverkehr, Drogenkonsum mit gemeinsamem Fixbesteck, Blutspende etc.) verbreitet f√ľhrt zu einer besonders schnellen Verbreitung des HI Virus.

Diagnose HIV positiv

Die Diagnose „HIV positiv“ trifft die meisten also absolut unerwartet. HIV positiv zu sein, heisst mit dem HI Virus leben zu m√ľssen. Es gibt bisher keine M√∂glichkeit, das HI Virus aus dem K√∂rper zu entfernen. Wer sich also ein Mal mit HIV infiziert hat, ist ein Leben lang HIV positiv. Da sich das Virus im ganzen K√∂rper verbreitet und das menschliche Immunsystem massiv angreift, f√ľhrt eine HIV Infektion nach einer gewissen Zeit zu sogenannten opportunen Infektionen. Sobald eine gewisse Anzahl von bestimmten Typen opportuner Infektionen bei einem HIV positiven Menschen beobachtet werden kann, so spricht man vom AIDS Vollbild. AIDS ist also die Konsequenz einer HIV Infektion. Patienten mit dem Krankheitsbild AIDS sterben irgendwann an den massiven Sch√§digungen, die durch das HI Virus ausgel√∂st wurden. HIV ist nicht heilbar und entwickelt sich auch immer zu AIDS.

Patienten, die die Diagnose „HIV positiv“ gestellt bekommen, haben in den westlichen Industriel√§ndern dank einer differenzierten und individuell auf den Patienten abgestimmten Therapie (sog. Antiretrovirale Therapie) eine Lebenserwartung von mehreren zig Jahren. Auch wenn die Diagnose HIV positiv vor einigen Jahrzehnten noch einen schnellen Tod der Patienten bedeutet hat, hat die Medizin derartige Fortschritte gemacht, dass HIV nach und nach zu einer Infektion √§hnlich einer chronischen Erkrankung tendiert. Diese Entwicklung ist absehbar.

Nichtsdestotrotz bedeutet ein Leben mit der Diagnose HIV positiv immer noch eine Vielzahl von Einschr√§nkungen unter einem gro√üen Disziplin-Druck. Nur wenn der Patient sein Leben umstellt, Lebensumst√§nde wie Ern√§hrung und Bewegung √§ndert, regelm√§ssig die entsprechenden Medikamente zu exakten Uhrzeiten einnimmt und sich permanent in √§rztlicher Behandlung und unter medizinischer Beobachtung (Bluttests etc.) befindet, kann die Prognose eintreten, dass er noch viele (zig) Jahre ein erf√ľlltes, lebenswertes Leben leben kann. Wie lange dies ist und wie wahrscheinlich dies ist, ist von den individuellen Voraussetzungen des jeweiligen Patienten und vor allem davon abh√§ngig, wann die HIV Infektion erkannt wird.

Es ist daher elementar wichtig, dass man sich vor einer HIV Infektion sch√ľtzt. Lassen Sie nicht zu, dass die Diagnose „HIV positiv“ Ihr Leben bestimmt – nutzen Sie Kondome und sch√ľtzen Sie sich in allen Situationen, die einen gesonderten Schutz bed√ľrfen. Die einzige M√∂glichkeit, der Diagnose „HIV positiv“ zu entfliehen ist die Pr√§vention. Sch√ľtzen Sie sich!

Im Beitrag HIV positiv finden Sie weiterf√ľhrende Details zur Thematik.