Startseite ┬╗ HIV ├ťbertragung

HIV ├ťbertragung

Die ├ťbertragung von HIV ist eigentlich schnell auf den Punkt gebracht: immer dann, wenn infekt├Âse K├Ârperfl├╝ssigkeiten – dies sind Blut, Sperma (inkl. Lusttropfen) und Vaginalsekret – involviert sind und der Beteiligte HIV positiv ist, so kann es zu einer ├ťbertragung des HI Virus kommen. Eine ├ťbertragung kann aber nur dann zustande kommen, wenn die o.g. K├Ârperfl├╝ssigkeiten in den Kreislauf des anderen Beteiligten gelangen. Geschieht dies in einer ausreichenden Menge, so kann eine Infektion stattfinden. Die M├Ąchtigkeit der kritischen Menge der infekti├Âsen K├Ârperfl├╝ssigkeit bestimmt die ├ťbertragungswahrscheinlichkeit mit. Zudem gibt es weitere Umweltfaktoren, die eine ├ťbertragung begleiten. Dies sind insbesondere:

  • Viruslast des HIV positiven Beteiligten
  • Zeitspanne, die die infekti├Âse K├Ârperfl├╝ssigkeit ausserhalb des K├Ârpers des Infizierten verbracht hat, bevor sie in den Kreislauf des anderen Beteiligten gelangt ist
  • Lagerung der K├Ârperfl├╝ssigkeit in diesem Zeitraum (z.B. Kan├╝le, auf einer Messerschneide etc.)

Diese Faktoren und nat├╝rlich die K├Ârperfl├╝ssigkeit selbst bestimmen das Risiko f├╝r eine HIV ├ťbertragung. Fakt ist: wer sich pr├Ąventiv vor derartigen Situationen sch├╝tzt (also beispielsweise durch die Nutzung von HIV Handschuhen bei einem Autounfall, durch die Nutzung von Kondomen, von Einmal-Fixbestecken etc.), nutzt die einzige M├Âglichkeit, sich aktiv vor einer HIV Infektion zu sch├╝tzen. Pr├Ąvention sollte daher immer im Vordergrund stehen.

Fakten zur HIV ├ťbertragung

  • Eine Infektion ist nur dann m├Âglich, wenn einer der Beteiligten HIV positiv ist.
  • Auch der Lusttropfen kann das HI Virus beinhalten und bei einer ├ťbertragung zu einer Infektion f├╝hren.
  • Das HI Virus wird durch den Transfer von infekti├Âsen K├Ârperfl├╝ssigkeiten (Blut, Sperma, Vaginalsekret) ├╝bertragen.
  • Nicht jede ├ťbertragung f├╝hrt zwangsl├Ąufig zu einer Infektion. Die infekti├Âse K├Ârperfl├╝ssigkeit muss in einer ausreichenden Menge in den Organismus eindringen, um eine Infektion zu verursachen. Weitere Umweltfaktoren k├Ânnen das Risiko einer Infektion zudem senken.
  • Eine Infektion mit dem HI Virus kann ausschlie├člich durch einen qualifizierten HIV-Test nachgewiesen oder ausgeschlossen werden. Qualifiziert bedeutet, dass dieser durch medizinisch geschulte Fachkr├Ąfte durchgef├╝hrt werden muss. Ein sicheres Testergebnis ist 6 Wochen nach dem Risikokontakt m├Âglich.
  • H├Ąufigste ├ťbertragungswege sind ungesch├╝tzter Geschlechtsverkehr (Vaginalverkehr, Analverkehr und Oralverkehr mit Aufnahme oder Schlucken) und gemeinschaftlicher Konsum intraven├Âser Drogen.

├ťbertragungswahrscheinlichkeit / Infektionsrisiko

Die Wahrscheinlichkeit der HIV ├ťbertragung variiert von Fall zu Fall. Fakt ist, dass die ├ťbertragung bei ungesch├╝tztem Geschlechtsverkehr, insbesondere bei rezeptivem Analverkehr, rezeptivem Vaginalverkehr und Oralverkehr mit Aufnahme bzw. Schlucken des Samens vergleichsweise hoch ist. Gleiches gilt auch f├╝r den gemeinschaftlichen Drogenkonsum mit nur einem Fixbesteck. HIV kann aber auch bei anderen Arten von Risikokontakten ├╝bertragen werden; auch bei einem Unfall (daher auch die Schutzhandschuhe im Verbandskasten), einer Operation (wenn sich z.B. der Chirurg an einem Skalpell schneidet) oder bei einer Bluttransfusion (insbesondere in L├Ąndern der Dritten Welt und in L├Ąndern mit niedrigem hygienischen Standard) ist eine ├ťbertragung und Infektion m├Âglich. Immer wenn infekti├Âse K├Ârperfl├╝ssigkeit in ausreichender Quantit├Ąt ├╝bertragen wird, kann eine Infektion zustande kommen.

Es gibt jedoch auch einige Situationen, in denen es vielen Hilfesuchenden unklar ist, ob HIV ├╝bertragen worden sein k├Ânnte. Daher haben wir im Folgenden eine Auflistung mit den h├Ąufigsten Fragen zur HIV ├ťbertragung erstellt. Bitte w├Ąhlen Sie die gew├╝nschte Situation bzw. K├Ârperfl├╝ssigkeit, um ausdifferenzierte Informationen zur Infektionswahrscheinlichkeit und Risiken zu erhalten:

Beissen / Biss
Blut
K├╝ssen
Lusttropfen
Nadelstiche
Oral
Petting
Schmierinfektion
Speichel
Urin

Frage nicht beantwortet?

Sollten Sie Fragen zur HIV ├ťbertragung haben, die auf dieser Seite nicht zufriedenstellend beantwortet wurden, so k├Ânnen Sie diese jederzeit in unserem HIV-Forum stellen.

Hinweis f├╝r Zitate:
Dieser Artikel wurde von Marion zuletzt ├╝berarbeitet am: 14. Oktober 2020.
Solltest Du einen Fehler finden, kontaktiere bitte die Redaktion.
Diese Seite darf selbstverst├Ąndlich ohne R├╝cksprache zitiert werden.

Permalink zu dieser Seite (einfach kopieren & einf├╝gen) - z.B. f├╝r Zitate, Webseiten und Blogs: