HIV Übertragung

Die Übertragung von HIV ist eigentlich schnell auf den Punkt gebracht: immer dann, wenn infektöse Körperflüssigkeiten – dies sind Blut, Sperma (inkl. Lusttropfen) und Vaginalsekret – involviert sind und der Beteiligte HIV positiv ist, so kann es zu einer Übertragung des HI Virus kommen. Eine Übertragung kann aber nur dann zustande kommen, wenn die o.g. Körperflüssigkeiten in den Kreislauf des anderen Beteiligten gelangen. Geschieht dies in einer ausreichenden Menge, so kann eine Infektion stattfinden. Die Mächtigkeit der kritischen Menge der infektiösen Körperflüssigkeit bestimmt die Übertragungswahrscheinlichkeit mit. Zudem gibt es weitere Umweltfaktoren, die eine Übertragung begleiten. Dies sind insbesondere:

  • Viruslast des HIV positiven Beteiligten
  • Zeitspanne, die die infektiöse Körperflüssigkeit ausserhalb des Körpers des Infizierten verbracht hat, bevor sie in den Kreislauf des anderen Beteiligten gelangt ist
  • Lagerung der Körperflüssigkeit in diesem Zeitraum (z.B. Kanüle, auf einer Messerschneide etc.)

Diese Faktoren und natürlich die Körperflüssigkeit selbst bestimmen das Risiko für eine HIV Übertragung. Fakt ist: wer sich präventiv vor derartigen Situationen schützt (also beispielsweise durch die Nutzung von HIV Handschuhen bei einem Autounfall, durch die Nutzung von Kondomen, von Einmal-Fixbestecken etc.), nutzt die einzige Möglichkeit, sich aktiv vor einer HIV Infektion zu schützen. Prävention sollte daher immer im Vordergrund stehen.

Fakten zur HIV Übertragung

  • Eine Infektion ist nur dann möglich, wenn einer der Beteiligten HIV positiv ist.
  • Auch der Lusttropfen kann das HI Virus beinhalten und bei einer Übertragung zu einer Infektion führen.
  • Das HI Virus wird durch den Transfer von infektiösen Körperflüssigkeiten (Blut, Sperma, Vaginalsekret) übertragen.
  • Nicht jede Übertragung führt zwangsläufig zu einer Infektion. Die infektiöse Körperflüssigkeit muss in einer ausreichenden Menge in den Organismus eindringen, um eine Infektion zu verursachen. Weitere Umweltfaktoren können das Risiko einer Infektion zudem senken.
  • Eine Infektion mit dem HI Virus kann ausschließlich durch einen qualifizierten HIV-Test nachgewiesen oder ausgeschlossen werden. Qualifiziert bedeutet, dass dieser durch medizinisch geschulte Fachkräfte durchgeführt werden muss. Ein sicheres Testergebnis ist 12 Wochen nach dem Risikokontakt möglich.
  • Häufigste Übertragungswege sind ungeschützter Geschlechtsverkehr (Vaginalverkehr, Analverkehr und Oralverkehr mit Aufnahme oder Schlucken) und gemeinschaftlicher Konsum intravenöser Drogen.

Übertragungswahrscheinlichkeit / Infektionsrisiko

Die Wahrscheinlichkeit der HIV Übertragung variiert von Fall zu Fall. Fakt ist, dass die Übertragung bei ungeschütztem Geschlechtsverkehr, insbesondere bei rezeptivem Analverkehr, rezeptivem Vaginalverkehr und Oralverkehr mit Aufnahme bzw. Schlucken des Samens vergleichsweise hoch ist. Gleiches gilt auch für den gemeinschaftlichen Drogenkonsum mit nur einem Fixbesteck. HIV kann aber auch bei anderen Arten von Risikokontakten übertragen werden; auch bei einem Unfall (daher auch die Schutzhandschuhe im Verbandskasten), einer Operation (wenn sich z.B. der Chirurg an einem Skalpell schneidet) oder bei einer Bluttransfusion (insbesondere in Ländern der Dritten Welt und in Ländern mit niedrigem hygienischen Standard) ist eine Übertragung und Infektion möglich. Immer wenn infektiöse Körperflüssigkeit in ausreichender Quantität übertragen wird, kann eine Infektion zustande kommen.

Es gibt jedoch auch einige Situationen, in denen es vielen Hilfesuchenden unklar ist, ob HIV übertragen worden sein könnte. Daher haben wir im Folgenden eine Auflistung mit den häufigsten Fragen zur HIV Übertragung erstellt. Bitte wählen Sie die gewünschte Situation bzw. Körperflüssigkeit, um ausdifferenzierte Informationen zur Infektionswahrscheinlichkeit und Risiken zu erhalten:

Beissen / Biss
Blut
Küssen
Lusttropfen
Nadelstiche
Oral
Petting
Schmierinfektion
Speichel
Urin

Frage nicht beantwortet?

Sollten Sie Fragen zur HIV Übertragung haben, die auf dieser Seite nicht zufriedenstellend beantwortet wurden, so können Sie diese jederzeit in unserem HIV-Forum stellen.

Ähnliche Themen, die Sie interessieren könnten:

Einfach zitieren! Mit nur einem Klick kopieren Sie den Link zur Quelle:



Hinweis: Unsere Webseite darf auf allen Webseiten, in Hausarbeiten und in Printmedien ohne Rücksprache zitiert werden. Kopieren Sie einfach den obenstehenden Link und fügen Sie diesen auf der gewünschten Seite ein.

positiv oder negativ?

HIV Status unklar?

Es gibt keine sicheren HIV-Symptome. Nur ein klinischer HIV-Test kann Klarheit über eine Infektion oder Nicht-Infektion schaffen.

Machen Sie Schluss mit der Ungewissheit und lassen Sie sich testen.

» HIV Test
Hinweise: Unsere Webseite versteht sich ausschließlich als additionales Informationsangebot zu einer (fach-)ärztlichen Beratung. Sollten Sie sich nicht über Ihren Serostatus im Klaren sein, suchen Sie bitte einen Arzt auf und lassen einen HIV Test durchführen. Alle Warennamen, Produkt- und Firmenbezeichnung sind mit, aber auch ohne definitive Kennzeichnung Eigentum des jeweiligen Inhabers der Rechte. Die Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt.