HIV 2 / HIV II

Vorab sei gesagt, dass das HI-Virus in zwei Virenstämmen auftritt, HIV1 und HIV2. Die Virenstämme werden oftmals auch mit lateinischem Ziffern-Suffix, also in der Form „HIV I“ und „HIV II“ bezeichnet; gemeint sind aber immer die differenten Virenstämme. Wenn die Rede von HIV ist, so geht man im Allgemeinen insbesondere in Europa und in den westlichen Industrienationen davon aus, dass HIV1 gemeint ist. HIV2 hingegen ist insbesondere in Westafrika verbreitet. Auch wenn der Virenstamm durch die Globalisierung auch schnell in andere Regionen verbreitet wurde, gibt es ausserhalb Afrikas keine fixen Regionen mit hohen Verbreitungszahlen.

Gemeinsamkeiten von HIV-1 und HIV-2

Die beiden Virenstämme HIV-1 und HIV-2 ähneln sich sowohl durch eine fast identische biologische Beschaffenheit, werden beide primär durch ungeschützten Geschlechtsverkehr und die gemeinsame Benutzung von Drogenbestecken übertragen. Desweiteren führen HIV-1 wie auch HIV-2 innerhalb von ca. 6 Wochen nach dem Kontakt zur Bildung von Antikörpern beim Infizierten und lassen sich daher auch nach dieser Zeitspanne durch einen Antikörper-Test sicher nachweisen oder ausschließen.

Unterschiede von HIV1 und HIV2

HIV-1 und HIV-2 unterscheiden sich in einigen relevanten Bereichen. HIV-2 infizierte Personen bilden in vielen Fällen erst deutlich später eine Immunschwäche bzw. ein geschwächtes Immunsystem aus. Die Infektion kann auch vergleichsweise mild ablaufen und deutlich weniger progressiv sein. HIV-2 ist auch nicht so leicht übertragbar, wie HIV-1. Andererseits besteht aktuell die Meinung, dass HIV-2 gerade in fortgeschrittenen Stadien infektiöser ist als HIV-1.

Medikamente / Therapie

Infektionen mit HIV-1 und HIV-2 sind bis zum heutigen Tage nicht heilbar und führen zu AIDS. Da HIV-2 später entdeckt wurde als HIV-1, ist es wissenschaftlich auch weniger genau erforscht. Fakt ist, dass die zentrale Meinung dahingehend tendiert, dass die Behandlung von HIV-2 schwieriger ist als die von HIV-1. Eine HIV2 Infektion kann laut aktuellem Wissensstand nur durch eine HAART therapiert werden.

Herkömmliche Nicht-Nukleosid-Reverse-Transkriptase-Hemmer (NNRTI) scheinen bei diesem Virenstamm keine Wirkung zu erzielen.

Konnten wir helfen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4 Bewertungen, Ø: 3,75 von 5
Ähnliche Themen, die Sie interessieren könnten:

Einfach zitieren! Mit nur einem Klick kopieren Sie den Link zur Quelle:



Hinweis: Unsere Webseite darf auf allen Webseiten, in Hausarbeiten und in Printmedien ohne Rücksprache zitiert werden. Kopieren Sie einfach den obenstehenden Link und fügen Sie diesen auf der gewünschten Seite ein.

positiv oder negativ?

HIV Status unklar?

Es gibt keine sicheren HIV-Symptome. Nur ein klinischer HIV-Test kann Klarheit über eine Infektion oder Nicht-Infektion schaffen.

Machen Sie Schluss mit der Ungewissheit und lassen Sie sich testen.

» HIV Test
Hinweise: Unsere Webseite versteht sich als additionales Informationsangebot zu einer (fach-)ärztlichen Beratung. Sollten Sie sich nicht über Ihren Serostatus im Klaren sein, suchen Sie bitte einen Arzt auf und lassen einen HIV Test durchführen. Alle Warennamen, Produkt- und Firmenbezeichnung sind mit, aber auch ohne definitive Kennzeichnung Eigentum des jeweiligen Inhabers der Rechte. Die Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt.