HIV Schwerpunktpraxis / Praxen mit Schwerpunkt HIV / AIDS in Hamburg

Nur ein kleines Bundesland, dafür aber die zweitgrößte deutsche Stadt: Die Hansestadt Hamburg im Norden Deutschlands bietet dank ihrer Größe diverse Angebote für HIV-Patienten. Gleich mehrere Kliniken haben einen auf diese Infektionskrankheit spezialisierten Zweig. Untenstehend finden Sie zudem Adressen und Kontaktdaten von Ärzten und Schwerpunktpraxen in Hamburg.

Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) verfügt über die größte universitäre infektiologische Einrichtung Norddeutschlands, welche von der Deutschen Gesellschaft für Infektiologie für die Jahre 2005 bis 2010 zertifiziert wurde. Im Ambulanzzentrum des UKE wird den Patienten Nachsorge durch vier auf Infektiologie spezialisierte Ärzte angeboten, wobei für eine gegebenenfalls nötige stationäre Behandlung im nahe gelegenen Zentrum für Innere Medizin bis zu 24 Betten für von Infektionskrankheiten Betroffene zur Verfügung stehen.

Die Infektiologie-Abteilung betreibt – zum Teil in Kooperation mit anderen Institutionen – eine Vielzahl klinischer Studien. So wird die bestmögliche medizinische Behandlung gesichert und zugleich werden neue Medikamente und Therapien entwickelt, die vor allem HIV-Patienten Hoffnung geben, deren Körper auf die gängigen Präparate nicht mehr ausreichend anspricht. Desweiteren besteht ein wesentlicher Teil der Forschungsarbeit in der Impfstoffentwicklung gegen HIV.

Einen wichtigen Aspekt bei der Behandlung Betroffener stellt die psychosoziale Betreuung dar. Mehrere Einrichtungen kooperieren mit der Infektiologie des dem UKE zugehörigen Ambulanzzentrums, um ein solches Angebot zu gewährleisten, darunter das Institut für medizinische Psychologie des UKE, dessen Schwerpunkt auf HIV/AIDS liegt, und die AIDS-Hilfe Hamburg e.V..

Auch die Asklepios Klinik St. Georg Tagesklinik für HIV bietet umfangreiche Möglichkeiten für Personen, die von der Immunschwächekrankheit betroffen sind. Zur Asklepios-Klinik, der ältesten Klinik Hamburgs, gehören vier Tagesklinken. Eine davon ist die HIV-Tagesklinik, deren Aufnahmekapazität im Bereich teilstationäre Behandlung zehn Plätze beträgt, welche auf Langzeitbehandlung ausgelegt sind. Die Einrichtung ist vor allem für Patienten gedacht, die eine bereits stationär behandelt wurden und Nachsorge benötigen. Auf diese Weise kann allerdings gegebenenfalls auch ein stationärer Klinikaufenthalt vermieden werden.

Das Angebot dieser Tagesklinik umfasst u.a. Chemotherapien und verschiedene Schulungsprogramme sowie eine spezielle Ernährungsberatung, die HIV-Patienten oft benötigen. Das Voranschreiten der Krankheit geht häufig mit Gewichtsverlust einher. Zudem bestehen Wechselbeziehungen zwischen einigen Nahrungsmitteln und der HIV-Therapie, welche es zu beachten gilt. Der Einrichtung steht außerdem eine Diplom-Psychologin von der AIDS-Beratung der Behörde für Wissenschaft und Gesundheit zur Verfügung.

Für den besonders schlimmen Fall, dass Kinder oder Jugendliche vom HI-Virus betroffen sind, gibt es in Hamburg eine spezielle Anlaufstelle: Die Immundefekt-Ambulanz der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin. Einer der Schwerpunkte dieser Institution ist die Betreuung von HIV-infizierten Kindern und Jugendlichen.

HIV Ärzte / Schwerpunktmediziner in Hamburg

HIV Schwerpunktpraxen Hamburg
ICH (Infektionsmedizinisches Centrum Hamburg) Grindel

Grindelallee 35
20146 Hamburg

ICH (Infektionsmedizinisches Centrum Hamburg) Mitte
Dammtorstraße 27
20354 Hamburg

ICH (Infektionsmedizinisches Centrum Hamburg) St. Georg
Brennerstraße 71
20099 Hamburg

PD Dr. med. Jan van Lunzen
Universitätsklinikum Eppendorf, Bereich Infektiologie
Martinistraße 52
20246 Hamburg

Zuständige Kassenärztliche Vereinigung (KV)

Die zuständige Kassenärztliche Vereinigung nennt Ihnen gerne weitere Ansprechpartner und ist Ihnen als Patient auch gerne zu weiteren Auskünften bereit.

Kassenärztliche Vereinigung Hamburg
Humboldtstraße 56
22083 Hamburg

Kontaktmöglichkeiten:

Internet: http://www.kvhh.net/

Weitere Praxen in anderen Bundesländern finden Sie über unsere Übersichtsseite:
HIV Schwerpunktpraxen in Deutschland

Schwerpunktpraxis eintragen

Wir ermöglichen HIV Schwerpunktpraxen aus ganz Deutschland, sich in unser Ärzteverzeichnis einzutragen. Der Eintrag ist innerhalb von maximal 48 Stunden online und wird somit umgehend publiziert. Auf unserer Informationsseite zum Eintrag für Ärzte finden Sie weiterführende Informationen und die Möglichkeit, sich direkt anzumelden.

» Praxis eintragen

Aufgrund zahlreicher Fake-Versuche ist der Eintrag in unser Verzeichnis nur durch die Schwerpunktpraxen selbst, nicht aber durch Privatpersonen möglich. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Konnten wir helfen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
NEU: Bitte bewerte diesen Beitrag!

Einfach zitieren! Mit nur einem Klick kopieren Sie den Link zur Quelle:



Hinweis: Unsere Webseite darf auf allen Webseiten, in Hausarbeiten und in Printmedien ohne Rücksprache zitiert werden. Kopieren Sie einfach den obenstehenden Link und fügen Sie diesen auf der gewünschten Seite ein.

positiv oder negativ?

HIV Status unklar?

Es gibt keine sicheren HIV-Symptome. Nur ein klinischer HIV-Test kann Klarheit über eine Infektion oder Nicht-Infektion schaffen.

Machen Sie Schluss mit der Ungewissheit und lassen Sie sich testen.

» HIV Test
Hinweise: Unsere Webseite versteht sich als additionales Informationsangebot zu einer (fach-)ärztlichen Beratung. Sollten Sie sich nicht über Ihren Serostatus im Klaren sein, suchen Sie bitte einen Arzt auf und lassen einen HIV Test durchführen. Alle Warennamen, Produkt- und Firmenbezeichnung sind mit, aber auch ohne definitive Kennzeichnung Eigentum des jeweiligen Inhabers der Rechte. Die Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt.