Werde zum HIV-Phobiker -_-

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Anonymous, 8. Dezember 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Anonymous

    Anonymous Gast

  2. fragensteller

    fragensteller Neues Mitglied

    Hi,

    ich finde deine Probleme gar nicht "wie Hohn". Du machst dir eben Sorgen um ein gewisses Restrisiko. Außerdem ist es nicht unnormal, dass man sich in eine gewisse Phobie reinsteigern kann, sobald man sich das erste Mal mit persönlichem Bezug mit dem ThemaHIV befasst. Oft ist das eine Unwissenheit, zusammen mit der Ungewissheit (durch das diagnostische Fenster), die für einen neu ist und deshalb erstmal verarbeitet werden muss.

    Um dich etwas zu beruhigen kann ich eigentlich nur aufzählen, wie unwahrscheinlich es ist, dass du dich infiziert haben könntest.

    Wenn der Test von ihr 2 Wochen alt war, hat man also eine Periode von circa 10 Wochen, in der sie sich infiziert haben könnte. In diesen 10 Wochen wird sie eine gewisse Anzahl an Männern, die zwischen 0 und 0+x liegt, gehabt haben. Ich kenne die Dame nicht, aber du kannst es vielleicht einschätzen, oder sie sogar fragen.
    Also:
    1. Es ist unwahrscheinlich, dass sie in diesen 10 Wochen einen Mann hatte, der HIV+ ist. Selbst wenn sie 10 Männer gehabt hätte, wäre es statistisch unwahrscheinlich.
    2. Es ist relativ unwahrscheinlich, dass sie - sollte sie Verkehr mit einem Mann HIV+ gehabt haben - sich selber angesteckt hat. Die Wahrscheinlichkeit, sich zu infizieren ist nämlich gar nicht mal so hoch, wie viele (vielleicht zum Glück) denken.
    3. Es ist noch unwahrscheinlicher, dass du - hätte sie einen Mann mit HIV gehabt und sich dabei auch unwahrscheinlicher Weise angesteckt - dich bei dem einmaligen ungeschützten Verkehr ebenfalls angesteckt hast.

    Die Wahrscheinlichkeit, sich mit HIV zu infizieren liegt bei einem ungeschützten Akt zwischen 1:100 und 1:1000.

    Also: Es ist sehr unwahrscheinlich, dass sie positiv ist. Und damit ist es noch unwahrscheinlicher, dass du es bist.
    Ein gewisses Risiko bist du leider eingegangen, aber halte dir immer diese drei Schritte von oben vor Augen. Der Virus hätte einen langen Weg zu dir gehabt.

    Und Kopfschmerzen haben nicht selten psychische Ursachen. Sie können auch kommen, wenn man sich viele Sorgen macht.

    Ich hoffe, ich kann dir damit einigermaßen helfen. :)
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden