Weiss und kann mit der Infektion nicht klar kommen...

Dieses Thema im Forum "Leben mit HIV" wurde erstellt von Stefalicious, 25. Mai 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Stefalicious

    Stefalicious Neues Mitglied

    Hallo zusammen. HAb da mal ne Frage!?
    Wie kommt ihr mit der Infektion klar? Ich weiss jezt seit 2Monaten das ich positiv bin und es wird immer schlimmer für mich damit klar zukommen. Am Anfang war es für mich sehr unreal aber mit der Zeit fängt man an, es zu realisieren, dass es wahr echt das ich positiv bin. Das schlimmst ist ich komme damit nicht klar. Hab schon öfters an Suizid gedacht damit endlich dieser Alptraum vorbei ist. Wenn man dann noch Freunde Familie hat die sagen es geht schon irgendwie weiter und das alles nicht so schlimm ist, verstehe ich nicht, da man immer leicht drüber reden kann wenn man selbst die Diagnose nicht hat- dann ist es immer leicht. Hab keine Kraft mehr und weiss nicht wie es weiter gehen soll. MAn stellt sich viele Fragen tut es weh wenn es zuende ist der Moment oder so. Bin darin wohl ein schisser weshalb ich das wohl nicht mache. HAbe nur die ANgst das die schisserei aufhört und ich es beende. In moment denke ich bin ich noch stark, aber wie lange noch. Kann mir jemand helfen?? Es ist schwer Jobmässig Privat immer den Glücklichen zuspielen und immer lustig zuseinen wenn es einem innerlich zerreisst. Sorry aber das sind meine Gefühle und Gedanken.
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hey,

    die erste Zeit ist es ganz schön schwer, das für sich zu realisieren und vor allem im Umfeld Verständnis zu finden. Entweder begreift keiner, was mit Dir passiert ist - oder aber keiner begreift, dass Du damit zunächst nicht zurecht kommst.

    Ich weiß, dass es fast müßig ist, es zu sagen ... aber selbst mit einer so Sch***-Infektion wieHIV kann man gut und lange leben. Ich spreche da aus Erfahrung, denn ich trage das Virus nunmehr fast 20 Jahre mit mir 'rum. (Das Virus ist ziemlich faul und bequem ... lässt sich immer 'rumtragen ... :)) Allerdings muss man das erst einmal für sich selbst begreifen.

    Ich weiß nicht, wo Du wohnst ... aber gibt es nicht eine Aidshilfe in der Nähe, die auch Gesprächsangebote haben? Du bist nämlich nicht allein - weder mit der Infektion noch mit Deinen Problemen ... und ich denke mir, dass es schon einmal viel helfen wird, zu erfahren, dass es andere gibt, die ebenso denken und fühlen.

    Mach' Dir auch mal keine Gedanken über das Ende ... das lässt noch auf sich warten. Übrigens stirbt heute niemand mehr an HIV. Sterben müssen wir irgendwann alle - aber wie und wo und warum, weiß niemand. Die Zeiten, in denen HIV = AIDS = TOD war und man so elend verrecken musste wie das Tom Hanks 1994 in dem Film »Philadelphia« gespielt hat, sind lange vorbei. Wenn Du unter ärztlicher Aufsicht und irgendwann auch in der Therapie bist, kannst Du 100 Jahre alt werden. (Ohne HIV hätte das vielleicht gar nicht geklappt...)

    HIV ist zwar Sch*** ... aber sieh Dir die aktuellen EHEC-Infektionen an. Da sind nach kurzer Zeit schon Menschen verstorben. DAS ist ein gefährlicher Infekt ... HIV dagegen ist behandelbar.

    Wenn Du Fragen und Probleme hast - wir sind dafür hier. Wenn es Dich interessiert: Ich habe ein Buch über meine »ersten« 15 Jahre nach dem positiven Testergebnis geschrieben. Infos dazu findest Du auf meiner Website (in der Signatur).

    Und nun erst mal - wie Heinz Erhardt schon sagte: »Zähne hoch - Kopf zusammenbeißen!«
     
  3. Stefalicious

    Stefalicious Neues Mitglied

    Ja war schon bei derhiv Beratung. Hat mir aber nicht viel gebracht. So aussagen vom Arzt usw. Wie hiv ist zu vergleichen mit Diabetes kann ich sorry nicht mehr hören mein Freund sagt das auch von ihm hab ich es. Du hast bestimmt recht mit dem was du sagst. Aber ich kann damit nicht leben. Ich kann mich nicht im Spiegel ansehen weil ich mich Ekel vor mir und meinem Körper und würde es am liebsten zerstören. es ist was mit mir was ich nicht mehr loswerden kann. Es ist ein teil von mir und das werde ich nicht akzeptieren können.. das beste daraus machen und es als eine neue Chance sehen kann ich nicht. Bin manchmal schon soweit mich einweisen zulassen. Aber bringen würde es wohl auch nichts. Würde alles noch schlimmer machen. Also weiss nicht wie lange ich es noch Ertragen kann...
     
  4. Stefalicious

    Stefalicious Neues Mitglied

    Ja war schon bei derhiv Beratung. Hat mir aber nicht viel gebracht. So aussagen vom Arzt usw. Wie hiv ist zu vergleichen mit Diabetes kann ich sorry nicht mehr hören mein Freund sagt das auch von ihm hab ich es. Du hast bestimmt recht mit dem was du sagst. Aber ich kann damit nicht leben. Ich kann mich nicht im Spiegel ansehen weil ich mich Ekel vor mir und meinem Körper und würde es am liebsten zerstören. es ist was mit mir was ich nicht mehr loswerden kann. Es ist ein teil von mir und das werde ich nicht akzeptieren können.. das beste daraus machen und es als eine neue Chance sehen kann ich nicht. Bin manchmal schon soweit mich einweisen zulassen. Aber bringen würde es wohl auch nichts. Würde alles noch schlimmer machen. Also weiss nicht wie lange ich es noch Ertragen kann...
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wenn ich mal knallhart sein darf:

    Vom Jammern wird's auch nicht besser.


    Ich denke, dass es eher der »Ekel« ist, dass Dich Dein Freund infiziert hat (steckt dahinter ein sexuelles Auswärtsspiel?) und Dein Vertrauen sozusagen schwer auf die Probe gestellt hat? Übrigens: Vor Problemen zu flüchten heißt, sie für immer zu behalten. Sich ihnen zu stellen bedeutet, mit ihnen umzugehen zu lernen.

    Noch übrigenser: Wenn ich solche Sätze höre wie »da war ich schon, hat mir aber nichts gebracht«, könnte ich kotzen. Glaubst Du denn im Ernst, Andere sind dafür da, Deine Probleme zu lösen? Sind sie nicht - und das ist auch gut so. Andere können Dir zeigen, wie Du den Ausgang aus dem Labyrinth findest - aber die Tür aufmachen und durchgehen musst Du schon selbst.
     
  6. Stefalicious

    Stefalicious Neues Mitglied

    Ich weiss es nicht. JA er ist schon fremdgangen, aber er muss es schon länger haben da er mit der Therapie schon anfangen musste.. CD4 bei 100. Ich weiss nicht. Ich weiss nichts mehr. Mein nFreund sagt immer das er noch nie ein Mensch kennengelernt hat in meinem ALter der so müde vom Leben ist wie ich. Er geht damit knallhart um und kommt damit auch klar aber ich nicht. HAt nichts mit sich selbst bemitleiden oder bedauern zu tun oder so.
     
  7. Stefalicious

    Stefalicious Neues Mitglied

    HAb ganz oft so Gefühle wo ich am liebesten gegen nen Baum fahren würde oder oft Alpträume wo ich mich erhänge oder falle usw... Auch wenn ich mal nicht daran denkeHIV zuhaben kommt es wieder hoch.
     
  8. Stefalicious

    Stefalicious Neues Mitglied

    Meinte es bezogen auf Diabetes usw. und es nicht schlimm ist. Ist glaube ich in den moment für mich nicht greifbar gewesen wenn man innerlich zerrissen ist und nicht weiss wo vorn und hinten ist. Man sagt man kann damit Alt werde, aber was sagt das KANN aus? Sorry Undfinde es nett das du mir schreibst. Ich glaube schon du kannst dich in meine LAge versetzen..
     
  9. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich bin ja auch schon 19 Jahre länger positiv :)
     
  10. Stefalicious

    Stefalicious Neues Mitglied

    Es gibt soviele Menschen die mir Mut machen. Meine Mutter z.b. Aber da versuche ich immer hart zu wirken und das alles gut wird. Sie hat angst das ich irgendwas mache. HAb vor einpaar Jahren schonmal ein versuch gemacht und lag über 2Wochen im Koma und über 3 Monate im Krankenhaus und sie hat mich in meiner Wohnung gefunden.. Aber will ja nicht das sich jemand sorgen macht um mich, und es denken auch alle das es mir gut geht, meine Ma sagt immer man sieht es an meinen Augen das ich traurig bin... ABer sehne mich schon danach das alles endgültig vorbei ist.....
     
  11. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Warum gibst Du den tough guy, wenn Du es gar nicht bist ... und vor allem, wenn alle wissen, dass Du es nicht bist? Sich selbst eine Komödie vorzuspielen, bei der das Publikum gähnt, ist nicht so prickelnd ...
     
  12. Didymos

    Didymos Neues Mitglied

    hallo stefalicious,

    ich weiß seit anfang dieses monats, dass ich positiv bin und es hat mich bisher nicht allzu sehr runtergezogen. die ersten tage stand ich ziemlich neben mir, aber mich aber wieder ganz gut gefangen. mir hat geholfen, das ich ziemlich sofort mit der therapie anfangen konnte. das hat mir das gefühl gegeben, es wird jetzt konkret etwas getan und das wird auch sehr gut wirken.
    das kann bei Dir natürlich ganz anders sein. jeder packt das anders. und wenn du das gefühl hast,in ein schwarzes loch gefallen zu sein, nichts tun zu können und auch meinst gar keine kraft dafür zu haben, solltest du unbedingt mit deinem arzt darüber sprechen. bei bauchschmerzen geht man ja auch hin. und suizidgedanken sind immer ein hinweis,dass man sich seinem arzt anvertrauen sollte. die kennen sich gut damit aus. man kann gegen so vieles recht effektiv etwas tun, zum beispiel gegenhiv-viren.

    bg
    didymos
     
  13. Aymaraa

    Aymaraa Bewährtes Mitglied

    Matthias meinte nicht, man KANN damit alt werden.......oder auch nicht. Sondern man WIRD damit alt. Punkt!

    Sofern du deine Therapie ernst nimmst und damit nicht schlampst bist du auf der sicheren Seite und der Ausbruch von AIDS wird zuverlässig verhindert. Und anHIV kann man unmöglich sterben.

    Und zu deinen Suizidgedanken:
    Du schreibst, dass du schon früher einmal versucht hast dich umzubringen. Dann sehe ich die Gefahr des Suizids bei dir eher in etwas anderem, tieferem, weiter zurückliegenderem. HIV ist dann nur ein weiterer, aktueller Auslöser.........die eigentlichen Probleme liegen aber ganz woanders. Vielleicht solltest du dich mal einem Psychologen anvertrauen um diesen Problemen auf den Grund zu gehen? Ich bin sicher, dass du sie mit ein wenig Hilfe lösen kannst.
     
  14. peterw_1980

    peterw_1980 Neues Mitglied

    Ich möchte mal zwei Punkte ausführen, die in punkto "Leben mitHIV" m. E. betrachtet werden müssen:

    Wie schon mehrfach hier gesagt, ist die Krankheit selbst kein vorzeitiges Todesurteil mehr. Nimmt man die Medikamente regelmäßig ein, wird man damit genauso alt wie der HIV-negative Durchschnitt auch. Das dürfte also - wenn Du diese Aussagen glaubst - nicht Dein Problem sein.

    Was ich persönlich bspw. bei HIV eigentlich nur fürchten würde, wäre die soziale Ausgrenzung hinsichtlich meiner Freunde und der Familie. Aber Du schreibst, dass alle, die Du eingeweiht hast, damit sehr souverän umgehen und letztlich kein großes Problem damit haben. Du solltest Dich also erleichtert fühlen.

    Und was das Gefühl anbelangt, innerlich durch das Virus "verschmutzt" zu sein, kann ich Dir sagen, dass Du auch andere Bakterien, Viren und Antikörper vergangener Infektionen (bspw. evtl. Influenza, EBV, HPV, u. a). in Dir trägst. Der Darm ist voll mit Bakterien und wäre er das nicht, hättest Du ein größeres Problem. So gesehen: Du hättest auch ohne das HI-Virus viele kleine Freunde und Feinde in Dir, ohne die Du nicht das Geringste tun kannst und vielfach nicht mal solltest. Im Übrigen gibt es auch Hinweise, dass virale und bakterielle Infektionen langfristig positiv auf die Evolution des Menschen eingewirkt haben (sie ändern ja durch Einspleißen Teile der DNA).

    Du musst halt mit Deiner HIV-Infektion Medikamente regelmäßig einnehmen, wie es viele Menschen auch bei anderen Krankheiten tun müssen. Dies gibt manchen Menschen ein Gefühl der Abhängigkeit. Ähnliche Abhängigkeiten haben wir aber alle - vielfach nicht mehr bewusst - bspw., dass wir es gewohnt sind, beim Aufdrehen das Wasserhahns Wasser zur Verfügung zu haben. Aber so lange, wie es sichergestellt ist, dass wir Wasser zur Verfügung haben, wirst Du auch Deine HIV-Medikamente (bezahlt) kriegen.
     
  15. Stefalicious

    Stefalicious Neues Mitglied

    Ja war Freitag beim Arzt und habe tavor zur Beruhigung bekommen. Morgen hab ich Termin zur blut Entnahme und dann möchte er mit der Therapie anfangen. Egal ob die werte stabil sind oder schlechter geworden sind. Meine werte 510 cd4 Zellen 58.000 Viren.. bin gespannt wie die neuen werte sind.
     
  16. Stefalicious

    Stefalicious Neues Mitglied

    Habe jetzt ne schwere Bronchitis fast ne Lungenentzündung. :( bekomme nun ein starkes Antibiotika. Meine Werte sind in den Keller gegangen. Von 510 cd4 Zellen auf 391. Und die Virenlast von 58.000 auf 108.000. Fangen mit der Therapie an. Isentress und truvada. Ist das gut?? Und zur Beruhigung Tavor...
     
  17. Stefalicious

    Stefalicious Neues Mitglied

    Hallo. Hab mit der Therapie begonnen und mir gehts nicht so doll. Wie lange dauert es bis man sich dran gewöhnt hat??? Mir ist übel Schwindelig Magenkrämpfe Durchfall usw. Ist das normal? Mein Freund hat keine Probleme.
     
  18. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Hallo,

    ich habe auch Isentress und Truvada und ich lebe mit der Medikation sehr gut. Habe diese direkt, wie Du auch, als Erstmedikation bekommen. Nebenwirkungen habe ich bis zum heutigen Tag keine verspürt. Ich nehme sie seit März 2010.

    Allerdings reagiert jeder Mensch anders.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden