Vorstellung, Angst vor Infektion und allg. Risiko

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Westa, 7. Juli 2017.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Westa

    Westa Neues Mitglied

    Guten Abend,
    ich bin seit gerade eben in eurem kleinen Forum registriert und habe schon das erste Problem :). Vorweg: ich habe dieForenregeln gelesen und bin nochmals einverstanden :D. Leider kann ich im Vorstellungsbereich und Infektionsbereich kein neues Thema erstellen, daher bitte ich diesen Post hier zu entschuldigen und bei Bedarf zu verschieben.

    Kurz zu meiner Person: ich heiße **** bin 26 Jahre jung und männlich (hetero).

    Zu meinem Problem: ich hatte vor gut fünf Wochen zum ersten Mal oral (aktiv/passiv) sowie Vaginalverkehr (jeweils ungeschützt) mit einer Frau die ich schon einige Monate kenne. Wie es dazu kam ist wahrscheinlich eine alte Leier: ich habe lange keinen GV mehr gehabt, wir hatten kein Kondom und ich hatte wohl leider zuwenig Restblut im Kopf.

    Zur Frau: Sie hat zwei Kinder, 8 und 13 Jahre alt, ist geschieden, hat einen Job und einen ordentlichen, geregelten Haushalt (Drogen, Junkie, etc schließe ich also mal aus).

    Jedenfalls kam es wie es kommen musste, etwa eine Woche nachdem Kontakt sind meine lymphknoten im Hals angeschwollen. Erst relativ gleichmäßig beidseitig, nachher mehr fokussiert auf die rechte Seite. Etwa zeitgleich bis etwas später eine Art kleineren Hautausschlag auf dem rechten Unterarm. Außerdem fing es im Eichelbereich (Harnröhre) an zu kribbeln und sich unangenehm anzufühlen. Mittlerweile habe ich nur noch etwas Halsschmerzen (relativ gering) und etwas das so aussieht wie eine Haarwurzelentzündung neben dem Bauchnabel.

    Weitere "typische" Symptome kamen denke ich nicht dazu.

    Ich persönlich bin Blutspender und hatte in der Vergangenheit wenig bis gar keine Risikokontakte, von Ihr weiß ich das leider nicht.
    Ich muss dazu sagen das ich seit einiger Zeit viel Rauche (eine Schachtel pro Tag).

    Natürlich werde ich einen Test zur Sicherheit machen, ich möchte nur mal eure Meinung zu meiner Situation hören. Wie wahrscheinlich war das Risiko der Ansteckung(HIV / Geschlechtskrankheit)? Wann kann ich beim Gesundheitsamt zuverlässig einen Test machen?

    Falls noch Angaben fehlen die helfen könnten, fragt bitte nach.

    Mit freundlichem Gruß
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo

    Dass Du Dich als Mann bei einem einmaligen ungeschützten Sex infizierst passiert eher weniger. Aber es kann passieren..... vorallem natürlich auch wenn sie deutlich sichtbar die Regelblutung hat. Das würde aber auch heisse, dass sieHIV positiv sein muss und unbehandelt. Ob sie Kinder hat und einen ordentlichen Haushalt sagt rein gar nichts über HIV aus.

    Wenn Du einen Labortest machen lässt kannst Du ihn 6 Wochen nach der Geschichte machen und einen Schnelltest nach 8 Wochen.
     
  3. DerMirc

    DerMirc Bewährtes Mitglied Poweruser

    Erstmal kann ich dir schon mal sagen das die Symptome keine Aussagekraft für oder gegen eine Infektion haben.

    Die Wahrscheinlichkeit auf einen positiven Menschen zu treffen der nicht in Therapie ist und einen Hohen Virenload hat ist bei etwas über 80000HIV positiven in Deutschland nicht allzu groß. Zudem ist nicht jeder Schuss ein Treffer.

    Trotzdem ist ein Test nach 6 Wochen angesagt.
     
  4. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Also ich lebe auch in einem ordentlichen und sehr geregelten Haushalt, gehe Vollzeit arbeiten, habe in meinem Leben nie Drogen genommen, bin weder Junkie nochh Säufer .. und trotzdemHIV+.

    Also komm mal von Deinem hohen Roß wieder runter... und überdenke Dein Bild vom HIV-positiven Menschen...

    Zum Rest hat Alex alles gesagt.
     
  5. Westa

    Westa Neues Mitglied

    Entschuldigt bitte, das mit dem Haushalt sollte nur darauf hinweisen das Sie wohl kein "Junkie" ist (ich wollte damit ein Infektionsrisiko Ihrerseits ausschließen).Falls das falsch rüber gekommen sein sollte, bitte ich hiermit um Entschuldigung.

    Und nein, Sie hatte zu diesem Zeitpunkt keine Regelblutung.

    Soweit ich das rauslesen kann, seht ihr das relativ objektiv und/oder gelassen?! Ich möchte nur einfach nicht in die Panikschiene abdriften..
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich weiss, dass Du es nicht böse gemeint hast.... aber es hinterläss den Eindruck als wären Menschen mitHIV nicht sauber, hätten keinen Job und würden es nicht auf die Reihe bekommen einen geregelten Haushalt zu führen. Bedient das negative Ansehen was manch einer von Menschen mit HIV hat. HIV kann jeder haben.... egal ob arbeitslos oder nicht. Der Manager von neben an kann es haben während es die Prostituierte nicht hat. Die Frau im Supermarkt an der Kasse kann es haben wir auch der Mann in der Bank..... der Obdachlose zb. auch. HIV kann jeden betreffen - egal welches Ansehen man in der Gesellschaft hat, ob man arbeitslos ist oder nicht.... einfach jeden.


    Das Risiko, dass Du Dich infiziert hast ist gering..... mach einfach mal den Test und steigere Dich nicht in was rein was dann vermutlich nicht sein wird.


    Ps. Hast Du mit ihr mal über Deine Angst gesprochen?
     
  7. DerMirc

    DerMirc Bewährtes Mitglied Poweruser

    Relativ ist relativ.

    Ich vermute du wirst mit nem Blauen Auge davon kommen, jedoch wäre eine Infektion theoretisch möglich.
     
  8. Westa

    Westa Neues Mitglied

    Ich schließe mich dir an Alexandra und nehme hiermit ausdrücklich Abstand zu den von dir genannten Ansichten und Gedanken!

    @ Alexandra: Ja, ich hatte das Thema Gesundheit und Verhütung angesprochen und Ihr von mir erzählt bzw. gesagt wie es bei den Themen um mich steht. Sie schien wenig interessiert darin zu sein und meinte einfach nur das ich mir um Verhütung keine Sorgen machen müsse, darauf hatte Sie geachtet (Pille).

    @ DerMirc: Ich hoffe du hast Recht.



    Schon jetzt vielen Dank für eure schnellen und hilfreichen Antworten.
     
  9. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Vielleicht macht sie Dir zu liebe einenHIV-Test? Wobei die Chance eher gering scheint. Es bleibt Dir also nichs anderes übrig als zu warten und einenHIV-Test zu machen.
     
  10. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Übrigens haben geschwollene Lymphknoten nur in den allerseltensten Fällen etwas mitHIV zu tun. Sie können schon bei ganz normalen Erkältungen anschwellen, sind also nicht HIV-exklusiv. ;)

    Übrigens: Die meisten Schwellungen kommen daher, dass man alle 2 Minuten abtastet, ob sie geschwollen sind …
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Beiträge in unserem Forum:
  1. Heffernan
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    716
  2. Loki
    Antworten:
    24
    Aufrufe:
    1.763
  3. nunu
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    2.410
  4. KingKong
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    824
  5. Alisha
    Antworten:
    24
    Aufrufe:
    2.968
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden