ungeschützter OV, mache mir extreme Sorgen. Bitte hilft mir

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von hanspeter33, 22. März 2017.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hanspeter33

    hanspeter33 Neues Mitglied

    zunächst einmal ich bin 33, männlich und habe ein paar fragen die mir sorgen bereiten.

    alles fing an am 24.02.17.

    Ich habe jemanden aus [Edit by Admin - Domain entfernt.] kennengelernt und habe mich am selben Abend mit ihm getroffen bzw hat er mich zu sich nach hause eingeladen.

    ich war zu dem Zeitpunkt ziemlich betrunken.

    Als ich bei Ihm angekommen bin haben wir uns ausgezogen und hatten ungeschützten Oralverkehr. Er hat mir versichert keine Krankheiten zu haben und hatte sogar ein Beutel Kondome daliegen. Außerdem meinte er auch zu mir das er eine feste Freundin hat. Naja wie auch immer hatten wir wie eben erwähnt ungeschützten Oralverkehr wobei ich der Aktive war und das Sperma im Mund aufgenommen habe und danach wieder ausgespuckt habe. Ich soll danach direkt ins Badezimmer gelaufen sein und meinen Mund gewaschen haben mit Wasser. Daraufhin hat er sich geduscht und ich mich ebenfalls mit ihm zusammen. Nach dem duschen hatten wir wieder ungeschützten Oralverkehr wobei es nicht zu einen Samenerguss kam. Ich habe dann noch etwas Alkohol getrunken und bin dann daraufhin nach Hause gefahren.

    Am Nächsten Morgen ging es mir total dreckig weil ich auch extreme Schuldgefühle habe. Ich habe 3 Monate zuvor einenHIV Test gemacht und war aber auch NEGATIV und habe nun extreme Angst mich angesteckt zu haben. Ich hatte Aber weder eine offene Wunde im Mund noch hatte er eine Wunde am Penis.

    1 Woche nach dem RK:
    durchgehend Kopfschmerzen, Nachtschweiss, Appetitlosigkeit

    2 Woche:
    Kopfschmerzen und Zahnfleischbluten welches nach einem Tag wieder verging. Mitte der zweiten Woche habe ich dann noch Durchfall bekommen was mir richtig Panik bereitet hat, Nachtschweiss, Appetitlosigkeit, Mundtrockenheit, Kloß im Hals

    3 Woche:
    Nachts beim Schlafen extreme Beinschmerzen so dass ich nicht durchschlafen kann und fühle mich dann am nächsten Morgen extrem kaputt. Seit dem habe ich den ganzen Tag über Beinschmerzen und zwischendurch auch schmerzen in den Armen und teilweise am ganzen Körper. Es fühlt sich an als hätte ich Muskelschmerzen, zwischendurch Durchfall, Mundtrockenheit, Kloß im Hals

    am 24.03.17 ist es dann die vierte Woche.

    Ich war schon bei Ärzten gewesen und Rufe ca 5 mal täglich die AIDS Hotline. Alle versichern mich das ich kein Risiko hatte bzw nur ein geringes Risiko hatte.

    Ich mache mich extrem verrückt und kann kein normales Leben mehr führen und google permanent nach irgendwelchen Symptome. Ich habe bestimmt schon alles 20 mal durchgelesen und komme nicht weiter. Ich habe sogar meinen Kontakt angerufen und er meinte zu mir, dass er sich vor einem halben Jahr testen lassen hat und das er NEGATIV sei und bisher nur einmal die Erfahrung mit einem MANN hatte.

    was sagt ihr? Mache ich mich nur verrückt oder kann da was dran sein? ich will endlich abschalten können und nicht mehr darüber nachdenken. Ich habe mich richtig zu einem HYPOCHONDER entwickelt.

    wie würdet Ihr das ganze einschätzen??

    Den Test werde ich in 2 Wochen also 6 Wochen nach dem Kontakt im Labor machen.
     
  2. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Du willst eine Schätzung? Gut, meine ganz persönliche Einschätzung, du hattest keinen RK.
    (Auch wenn ich mir damit keine Freunde mache :wink: )
    Brav :)
    Das ist eine gute Idee. Mach' das und Teile uns dann dein Ergebnis mit 8)
     
  3. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Das Risiko fürHIV ist extrem gering sofern er HIV+ ist und einen hohen Virenload hat.
    Deine Symptome haben jedenfalls nichts mit HIV zu tun. Die kommen von Deiner Psyche oder einem grippalen Infekt oder EBV.
    Das Risiko für andere STI ist natürlich deutlich vorhanden.
    HIV kannst Du aber fast vergessen. Das liegt irgendwo im Promillebereich.
     
  4. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    grad in den Vorstellungen gefunden. Da also liegt der Hund wirklich begraben.
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Moin moin,

    ja – da sehe ich auch das Problem. Wenn ich Deinen Post richtig verstehe, bist Du bi oder hast zumindest bisexuelle Tendenzen. Das ist bis hierhin kein Problem. Offensichtlich weiß Deine Verlobte nichts davon oder sie weiß es und erwartet von Dir, dass Du diese unterdrückst.

    Beides ist Mist, weil Du Dich verstellen musst und nicht Du selbst sein kannst. Das mag für einen gewissen Zeitraum funktionieren, aber irgendwann knallt's. Und das ist für keinen Beteiligten schön.

    Aaaaaaaber, was gar nicht schön ist: Den Fehltritt – egal ob mit Männlein oder Weiblein – sofort mit einerHIV-Angst zu begründen … nur, damit man sich nicht eingestehen muss, was wirklich der Grund für den Seitensprung war … das ist das Fieseste, was Du tun kannst. Denn damit diskriminierst Du automatisch alle 83.400 Menschen in Deutschland, die HIV positiv sind – und mit deinem Fehltritt nicht das Geringste zu tun haben.

    Stehe zu Deinen Schuldgefühlen – und vor allem auch zum Seitensprung, dann hören die »Symptome« sehr schnell wieder auf. Deine Psyche sendet nämlich einen Haufen Signale an den Körper, mit denen sie sich verständlich machen will …
     
  6. hanspeter33

    hanspeter33 Neues Mitglied

    danke für die Antwort
     
  7. hanspeter33

    hanspeter33 Neues Mitglied

    ich möchte niemanden diskriminieren und hatte es auch nie vor und wenn es doch so ist dann tut es mir leid. Ich hab halt nur unendlich Angst davor mich doch infiziert haben zu können
     
  8. hanspeter33

    hanspeter33 Neues Mitglied

    nun habe ich auch noch hinter den Mandeln zwei kleine Pickel die auf meine Mandel stoßen und mir das Gefühl geben als würde irgendetwas im hals stecken. mache mir immer mehr und mehr sorgen
     
  9. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Es wäre schöner, wenn Du unsere Antworten kommentieren würdest, anstatt Dich in immer neue »ich weiß nicht was, aber ich bin schon tot«-Szenarien zu begeben. Dir ist schon klar, dass Kommunikation keine Einbahnstraße ist, oder?

    Solange Du Dich nicht konstruktiv einbringst, wirst Du keine Antworten mehr erhalten – zumindest nicht von mir. Du willst ja was von uns – nicht umgekehrt. Also halte Dich bitte an die Grundregeln …
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden