Ungeschützter GV, Hiv Risiko...Arztbesuch jetzt mehr Angst

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von KrDa92, 28. August 2017.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. KrDa92

    KrDa92 Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    mal kurz zu meiner Situatiuon

    Ich habe in der Nacht von Mittwoch (16.08 - 17.08.17) auf Donnerstag den größten Fehler meines Lebens gemacht. Und zwar habe ich auf einem Festival eine Dame kennen gelernt und in besagter Nacht ungeschützten vaginal Verkehr mit ihr gehabt.

    Für eine PEP ist es nach dem Festival leider zu spät

    Sie ist 18 Jahre und hat mir am nächsten Morgen als wir wieder klarer im Kopf waren auf meine Frage hin, wie es mit Krankheiten aussieht alles verneint. Sie meinte aber, das sie bis dato fast immer ungeschützten GV mit ihren bis dato 8 Sexualpartnern hatte (Alter zwischen 17 und 27). Auf meine Frage ob Sie Drogen nimmt, bejahte sie, dass sie gelegentlich mal Ecstasy konsumiert aber nichts spritzt. Sie hatte immerhin nicht Ihre Mesntruation

    Das Risiko einer Ansteckung ist definitv gegeben, dessen bin ich mir bewusst.

    Nach einigen Telefonaten mit diversen Beratungsstellen, wurde mir dennoch ein niedriges Risiko bescheinigt.

    Aber da mir das ganze keine Ruhe lies und ich sonst immer auf Safer Sex und vorherigen Test bestanden habe, hatte ich heute einen Termin bei einem aufHIV spezialisiertem Arzt.

    Diesen habe ich auch auf das ThemaPCR angesprochen und heute die Blutabnahme durchführen lassen (12 Tage nach RK). Er möchte am Donnerstag wenn die Ergebnisse kommen, auch direkt noch einenELISA Test hinterher machen.

    Bei dem ersten Telefonat mit Ihm, hatte er das Risiko auch als sehr gering eingeschätzt. Jedoch hat er heute irgendwie mit seinen Aussagen das Gegenteil bewirkt. Laut RKI ist die statistische Wahrscheinlichkeit bei einmaligem ungeschütztem GV ja auch relativ gering, gerade in der Alterskategorie (so hatte es mir der Arzt bei dem Telefonat mitgeteilt). Kennt ihr dort eine Hausnummer? Denn nach dem Gespräch heute, hatte ich den Eindruck als wäre das Risiko doch sehr hoch bei ungeschütztem vaginalem Verkehr, wenn Sie positiv wäre.

    Jetzt ist mein Kopfkino seitdem umso größer und ich habe echt keine Ahnung wie ich die Tage bis zu dem Ergebnis überbrücken soll.

    Mir gehen diverse Gedanken durch den Kopf.

    Ich bedanke mich für eure Antworten.
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ungeschützter Vaginalverkehr ist ein Risiko, aber die Wahrscheinlichkeit, sich mitHIV anzustecken ist in Deinem Fall recht gering.

    EinElisa-Test nach 15 Tagen ist Blödsinn. Unter 43 Tage gibt es kein verlässliches Testergebnis. Das sollte ein »auf HIV spezialisierter Arzt« eigentlich wissen. Man kann oft bereits nach 2-4 Wochen ein positives Ergebnis nachweisen, es aber erst nach 6 Wochen definitiv ausschließen.

    https://www.aidshilfe.de/meldung/gewiss ... chs-wochen
     
  3. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Das Risiko liegt bei unter 1%. Nutzt Dir aber nix, da es bei dem Einen schon beim ersten mal passiert und beim Anderen erst nach dem 100ten mal.
    Mit Wahrscheinlichkeiten kommst du nicht weiter.
    DerElisa ist Quatsch, da zu früh.
    PCR ist teuer. Musst Du selbst bezahlen und wennst es richtig machen willst musst du zwei machen. Für jedenHIV-Typen einen seperaten und ein negativerPCR muss nach 6 Wochen durch einen AK-Test bestätigt werden.
    Du zahlst jetzt denPCR und dann den viel zu frühenELISA. Das ist doch echt Blödsinn, denn derElisa muss, wenn negativ, wovon ich ausgehe, nach 6 Wochen ebenfalls bestätigt werden. Den zahlst du dann auch nochmal.
    Die KK zahlt nur bei nachweislichem echten Risiko und das bestand nur, wenn das Mädel einen hohen Virenload hat.
    Da du das ja nicht nachweisen kannst, zahlst Du.
     
  4. KrDa92

    KrDa92 Neues Mitglied

    Vielen Dank schon einmal für die schnelle Antwort.

    Er wollte den Test auch nur zusätzlich durchführen. Ist einPCR nach 12 Tagen denn schon Aussagrkräftig?

    Mich verunsichert bezüglich (möchte hier jetzt keine Vorurteile bedienen, sondern mich eher an den Zahlen orientieren) Ihre Aussage bezüglich der sexual Partner. Die sagte halt Sie wisse nicht ob dort i.V. abhängige und bisexuelle Männer bei gewesen sind. Vorallem hatte Sie nur 4 Tahe vorher wohl nen ONS gehabt.

    Sie hat heute einen Test machen lassen und kriegt wohl Mittwoch ihr Ergebnis...um Ihren Ist Stand von vor 6 Wochen mal zu klären.

    Gibt es Zahlen wie das Risiko einzuschätzen wäre, wenn Sie positiv wär?
     
  5. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

     
  6. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Mit Wahrscheinlichkeiten kommst du wirklich nicht weiter. Das stimmt. Aber beruhigen sollte es dich doch ein wenig können.
    Also komm ein bissl runter. Kein Grund für Panik. Passiert ist passiert. Dann hattest du halt einen RK. So wie wahrscheinlich 1000e andere auch jeden Tag. So what...
    PS: die von Devil genannten <1% beziehen sich auf "mit einem positiven Partner". Das kannst du schon glauben 8)
     
  7. KrDa92

    KrDa92 Neues Mitglied

    Oh entschuldigt, der Post von Devil ist mir irgendwie nicht angezeigt worden. Ich glaube devil gerne.

    Ich habe denPCR aufHIV 1 machen lassen, da laut Doc, dieser nach 12 Tagen eigentlich schon sehr präzise Ergebnisse liefert.

    Brauche das denke ich für eine entweder Beruhigung bis zum endgültigen Test nach 6 Wochen oder eben um mich an nen anderen Gedanken zu gewöhnen. Brauche auf der Arbeit nen klaren Kopf in genau dieser Zeit. Und den kann ich aktuell überhaupt nicht halten.

    Welche Aussage mich irritiert hat, man liest überall es gibt keine typischem HIV Symptome. Aber der Arzt sagte mir, dass ich mich ungehend bei ihm melden sollte wenn welche von den genannten auftreten.
     
  8. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Es gibt keine spezifischenHIV-Symptome.
    Sorry, kann mir bei dieser Vorgehensweise des Arztes nur sehr schwer vorstellen, dass er ein HIV-Schwerpunktarzt ist.
    Lies mal im Leitfaden den Punkt Symptome durch. Du findest den Leitfaden unter Infektion, oben angepinnt.
     
  9. KrDa92

    KrDa92 Neues Mitglied

    Das ist ja gerade die Tatsache die mich stutzig macht. Es gibt keine typischen Symptome, aber er sagte ich soll auf genau diese achten.

    Ich wurde von der Schwerpunktpraxis in Duisburg an den Arzt dort verwiesen, da die Praxis in Duisburg jetzt erst mal im Urlaub ist.
     
  10. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Hast Du Dir den Faden durchgelesen? Dann muss ich da nix mehr zu erklären. Es ist tatsächlich so, dass über 90% der positiv getesteten Personen nicht ein einziges Symptom verspüren.
    Klar gibt es auch Personen, die haben alle. Aber es wurde tatsächlich NIE medizinisch nachgewiesen, dass diese Symptome tatsächlich mitHIV zusammenhängen.
    Also tu Dir selbst einen Gefallen und achte NICHT auf irgendwelche fadenscheinigen Symptome.
    Durch Deine Angst bist Du für körperl. Empfindungen sehr empfänglich und die Psyche ist verdammt mächtig.
    Es kann also sehr gut sein, dass Du aufgrund der Psyche irgendwelche Symptome entwickelst. Diese sind dann auch real, aber haben eben nix mit HIV zu tun.
     
  11. KrDa92

    KrDa92 Neues Mitglied

    Ne darauf achte ich jetzt auch nicht...oder versuche es zumindest. Die psyche kann viel...ich bin selbst medizinisch eigentlich nicht so unbedarft und weiss wozu diese in der Lage ist. Nur wenn man selbst in so einer Situation ist, nutzt einem die Professionalität nicht immer etwas.

    Ich hoffe mal einfach, dass derPCR am Donnerstag ne Tendenz angibt die in Richtung negativ ausfällt und ich Morgen von Ihr nicht zu hören bekomme, dass Ihr Test positiv ausfiel.

    Ich werde euch auf dem laufenden halten.
     
  12. KrDa92

    KrDa92 Neues Mitglied

    Also...update.

    Ihr Test war negativ. Im diagnostischen Fenster vom Test hatte sie neben mir wohl noch mit einem anderen ungeschützten GV. MeinPCRHIV 1 war jedoch auch negativ. Das beruhigt doch schon mal erheblich.

    Um das Ding dann sauber ad acta zu legen werde ich in 4 Wochen beim Gesundheitsamt nen GEN4 Antikörpertest machen. Der dann hoffentlich alles endgültig negiert :)

    Dann sollte ich das Thema durch haben. Es war mir eine Lehre sondergleichen..
     
  13. KrDa92

    KrDa92 Neues Mitglied

    Achja und Danke für die Hilfe schonmal. Ich hoffe, dass ich Sie wegen diesem Thema nicht mehr benötige in 4 Wochen.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden