Therapeuten wechsel nach komischen aussagen?

Dieses Thema im Forum "HIV Phobie" wurde erstellt von Andrew2770, 21. März 2019.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Andrew2770

    Andrew2770 Neues Mitglied

    Ich war heute bei meinen therapeuten wegen meiner starken Angststörung und ich hab ihm wie immer von meinen ängsten erzählt und was mir passiert ist : Ich hab vorher sachen berührt und danach stark in meiner nase gebohrt das eine blutung ausgelöst worden ist und hatte dann wieder angst davor auf meinen finger blutgehabt zu haben weil ich draußen unterwegs war.

    Ich erzählte diesen vorfall meinen therapeuten und sagte ihm das dies eine schmierinfektion sei oder? Und das so nichts passieren kann und er sagte mir sofort wie ein antworten programm Nur du kannst einschätzen ob du fremdes blut an deinen finger hattest und ja wenn du blutreste da hattest ist das ein risiko fürhiv hatt er mit dieser aussage recht oder sollte ich einen therapueten wechsel in betracht ziehen?????

    Da ich hier eigentlich jetz gelernt habe das man niemals von a nach b nach c nicht anstecken kann und ihm das auch erklärt habe meinte er das ist veraltetes wissen und viren werden erst nach stunden/tage (nicht final geklärt inaktiv ) bitte ich euch um rat mfg
     
  2. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Ich würde ihm knallhart sagen, dass er im Unrecht ist und dass er sein antiquares Wissen überHIV bitte mal auffrischen soll, denn so könne man keine HIV-Phobie therapieren. Wenn er dann dumm kommt, zeig ihm den Grundlagenfaden.
    Da Du die Antwort ganz genau kennst, werde ich diese Frage nicht beantworten.
     
  3. Wyoming

    Wyoming Poweruser Poweruser

    Hm.
    Die beste Vorraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung ist das natürlich nicht, wenn der Behandler schon keinen Plan von der Materie hat, gegen die er eine Phobie therapieren soll.

    Dabei gibt es in der Therapie einerHIV-Phobie kein Schema F, dennoch gibt es eine Vielzahl von Ansätzen und Therapiemöglichkeiten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. März 2019
  4. Andrew2770

    Andrew2770 Neues Mitglied

    Ich hab das also richtig verstanden da gab es wie immer kein risiko weil im alltag nirgends frischeshiv + blut ist und auch wenn und ich es sogar berührt habe es ja an einer bande gewesen wär und somit inaktiv??? Da ja kontakt a nach b nach c nach d sogar gewesen wär

    Ja ich werde nicht speziell auf HIV Phobie therapiert sondern gegen eine generelle angststörung und das seit jahren mit riesen erfolgen aber irgendwie wurde daraus eine mega angst vor HIV ansteckung im alltag ._.
     
  5. Wyoming

    Wyoming Poweruser Poweruser

    Im Alltag ist eine Infektion nicht möglich.
     
  6. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Andrew, ich glaube diese Therapeutenaussage nicht und NEIN, wir werden NICHT auf Dein Konstrukt eingehen. Du kennst die Antwort und du kannst nicht von uns verlangen, dass wir uns immer wieder mit Deinen Konstrukten beschäftigen.
     
    AlexandraT und Andrew2770 gefällt das.
  7. Andrew2770

    Andrew2770 Neues Mitglied

    Richtig meine konstrukte und Wahnvorstellungen sind hier wieder mal fehl am platz und ich werde zu einen speziallisten extra fürHIV wechseln ich versuche nun mein bestes keine weiteren fragen zu stellen die nichts mit hiv zu tun haben ich hoffe ich meld mich bald bei euch und kann euch erfolge von meiner therapie berichten mfg und vielen dank wie immer euer forum hatt mir viel weiter geholfen

    Und von Herzen danke an alle die mir weiter geholfen haben jedesmal danke euch allen
     
    Marion gefällt das.
  8. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Und damit ist hier zu.
     
    devil_w gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden