Testergebnis zuverlässig?

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von davem, 19. November 2009.

  1. davem

    davem Neues Mitglied

    ich habe vorige woche einen hiv test bei meinen hausarzt gemacht, das war fast 4 monate nach dem "kontakt".. das ergebnis ist auch negativ!
    jez frag ich mich aber, ob dieses ergebnis auch zuverlässig ist, ich hatte nämlich einen nachmittagstermin fürs blutabnehmen und ich habe mich gewundert, da man mein arzt sonst immer nur vormittags blut nimmt
    also habe ich ihn gefragt, ob das ergebnis dadurch, dass es erst am nächsten tag ins labor kommt, verfälscht wird?! und er meinte halt nein.
    stimmt das auch?
     
  2. Unser Tipp Frage jetzt einen Arzt! HIV-Symptome.de

  3. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo

    Du bringst ein paar Dinge durcheinander. Du meinst wohl die Blutabnahme bei der man nüchtern sein muss wie zb. beim Blutzucker.

    Aber egal was Du gefuttert hast und wann Du Blut abgibst... die Antikörper auf eine Krankheit - u.a. auch HIV - sind immer im Blut vorhanden. Von daher ist es egal wann ich Dir das Blut abnehme. Wenn Du ein neg. als Befund erhälst ist es auch so.

    Es kommt immer drauf an welche Bestandteile man braucht und auch was im Blutröhrchen drin ist wie zb EDTA.

    Das Ergebnis Deines HIV-Tests ist sicher.

    Gruss
    Alexandra
     
  4. davem

    davem Neues Mitglied

    aaah ok also ist es bei manchen sachen egal, ob es am selben oder am nächsten tag ins labor kommt und hiv gehört auch dazu?
    find ich ja toll!!!! :)
     
  5. rexton

    rexton Bewährtes Mitglied

    Ich verstehe häufig nicht, warum man einem ARZT nicht dieses Vertrauen zukommen lässt, dass seine Einschätzungen verlässlich sind:
    Wenn er es nicht für relevant hält IST ES NICHT RELEVANT (!)
    Freu dich über das negative Testergebnis! - ich gratuliere dir dazu
    --Soll nicht persönlich gegen dich gerichtet sein, ist eher "allgemein" gemeint (entschuldige, dass ich dafür deinen Beitrag genutzt habe)--
    Liebe Grüße
    Rexton
     
  6. davem

    davem Neues Mitglied

    ja stimmt schon, das mit dem vertrauen und so, aber ich hab mich halt gewundert und wollte auf nummer sicher gehen ;)
     
  7. rexton

    rexton Bewährtes Mitglied

    Ich hab da eh volles Verständnis dafür --> vorallem wenn es um sehr bedeutende Gesundheitsfragen wie eine HIV-Infektion geht
    Liebe Grüße
     
  8. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ja, so ist es. Es ist immer wichtig was man testen will. Manche Sachen müssen recht schnell gemacht werden und bei anderen Sachen hat man mehr Zeit. Je nachdem was man testen will wählt man auch das entsprechende Blutröhrchen aus.

    Gruss
    Alexandra
     
  9. davem

    davem Neues Mitglied

    super^^

    hm nochmal was zu diesen 12 wochen, ich mein ich hab die mit den fast 4 monaten ja schon weit übererfüllt xD, aber warum liest man in manchen quellen dass man erst nach 5 monaten ne 100% sicherheit hat?
    ist das bei einzelnen vorgekommen dass die erst später die antikörper aufgebaut haben? aber als normaler jugendlicher (wie ichs bin) dürfte man die doch schon innerhalb der 12 wochen aufbauen, wenn man hiv hätte oder?
     
  10. Jacky_DA

    Jacky_DA Bewährtes Mitglied

    I.d.R. ist die Antikörperbildung bereits nach 6 - 8 Wochen abgeschlossen. Die offiziellen 12 Wochen (,die u.a. auch das RKI angibt,) beinhalte sogar schon ein "Sichereitspolster". Mit 4 Monaten bist Du auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

    Man liest sehr viel und leider auch sehr viel Falsches. Ich halte mich an die "offizielle" Aussage des RKI - und die ist 12 Wochen, wobei nach 8 Wochen bereits ein sehr sicheres Ergebnis vorliegt. Auf einen Test nach 12 Wochen würde ich dennoch nie verzichten und auch immer dazu raten.
     
  11. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Verlasse Dich lieber nicht auf "manche Quellen" - die zumeist ja Tante Google oder Onkel Wikipedia heißen -, sondern frage lieber kompetente Personen. Insofern bist Du hier auch richtig. :)
     
  12. davem

    davem Neues Mitglied

    ja genau das hab ich bei wikipedia gelesen ;)
    nja hab mich schon gewundert warum viele andere seiten ja den test nach 12 wochen empfehlen, wenns erst nach 5 monaten oder so wäre würden die ja auch sagen nach 5 monaten nochmal ein test oder so
    aber ist ja nicht xD
    ja und danke nochmal für die ganzen antworten hier
    die haben mir sehr weitergeholfen, ich hab mir ja schon noch ziemlich gedanken gemacht nach dem test
     
  13. davem

    davem Neues Mitglied

    ah sorry ich bins nochmal mit ner frage..
    und zwar hatte ich circa 2 bis 3 wochen nach dem risikokontakt pfeiffersches drüsenfieber, war dann 2 wochen krankgeschrieben, war also nicht sooo schlimm wie so ein drüsenfieber verlaufen kann...
    hm könnte das eventuell auswirkungen auf die antikörper bildung gehabt haben (also hiv antikörper), dass das jez verzöger wurde dadurch?
     
  14. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein, alles bestens und die Antikörper werden normal gebildet.

    Gruss
    Alexandra
     
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden