Test negativ, aber noch ein paar Fragen

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von owN95, 25. Februar 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. owN95

    owN95 Neues Mitglied

    Hallo liebes Forum!

    Es tut mir sehr leid wenn ich euch jetzt nochmal nerve (ich hatte am 14.Dezember schoneinmal etwas geschrieben), aber ich habe noch ein, zwei Fragen.

    Also, mein "Risikokontakt"war ungeschützter Sex mit einer guten Freundin. Ich sehe es jetzt nicht als komplettes Risiko, weil sie mir mehrfach versichert hat negativ zu sein und ihr Vater (welcher gleichzeitig ihr behandelnder Hausarzt ist und ihr Blut regelmäßig untersucht) es mir auch versichert hat. Peinlich war das, das versichere ich euch.

    Um zum Thema zurück zu kommen, wir hatten den "Kontakt" am 8.September.2012.
    Danach hatten wir aber nocheinmal "fast sex" (ich war nur für wenige Sekunden "drin" und dann haben wir es beim Petting belassen, wobei ich dann auch gekommen bin. Danach habe ich mich sofort gewaschen und zwar gründlichst.)
    Das war am 28. Oder 29.Dezember.


    Mein - gott sei dank - negativer Test war jetzt am 21.Februar, dh 8 Wochen nach dem letzten "Risiko".

    Man muss jetzt dazu sagen, daß wir beide erst 17, bzw 18 sind und erst wenig Sex hatten und den vorher sonst immer geschützt.Außerdem wiesen sowohl Sie als auch ihr Vater mit aller Vehemenz auf ihre Gesundheit hin.

    Soviel zu der Geschichte.

    Meinen Test habe ich bei ihrem Vater in der Praxis gemacht. Er meinte medizinisch bestehe kein Anlass dazu, aber wenn es mich beruhigen würde, könnte ich das machen.
    Er hat mir Blut abgenommen und das wurde ins Labor geschickt.

    Die "Quittung" (oder wie man das auch immer nennt) habe ich noch, dort steht bei dem durchgeführten Test:

    "HIV 1 und 2 Ak + p24 Antigen (im negativen Fall)"

    Meine Frage(n) sind nun:

    1. Reicht die Wartezeit (weil ich hier des Öfteren schon gelesen habe "nach 8 Wochen") damit der Test genug Aussagekraft hat?

    2. Sollte ich noch weitere Tests machen (Schnelltest im Gesundheitsamt nach 12 Wochen oder nePCR)?

    3. Was heißt das "+ p24 Antigen im negativen Fall"?

    4. Alles in allem: Muss ich mir weiter sorgen machen? Oder ist jetzt alles gut?

    Ich bitte nochmals um Verzeihung hier wieder vorstellig zu werden.

    Gruß Marvin
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo

    Bin ein wenig in Eile....

    Ja, 8 Wochen reichen aus wenn Du nicht Medikamente einnehmen musst um Dein Immunsystem zu reduzieren und nicht Alkohol- oder Drogenabhängig bist.

    Das Antigen ist eine zeitlang nachweisbar im Blut d.h. vor den Antikörpern. Aber im Test ist es nur auf HIV1 drin. Der Antikörpernachweis ist allerdings auf HIV1 und 2.

    Weitere Tests sind nicht notwendig und auf keinen Fall einePCR. Die ist sehr teuer und in Deinem Fall absolut unsinnig da sie nicht Antikörper sondern Virenbestandteile nachweist. Sie wird vor dem Ak-Test eingesetzt bzw. bei Menschen mitHIV.

    Schliess mit dem Thema HIV ab. Der Arzt meinte ja auch, dass bei Dir aus med. Sicht nicht mal ein Test notwendig ist
     
  3. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Hallo Marvin,

    Alexandra hat ja schon alles geschrieben, was Du an noch offenen Fragen hattest. Ich kann mich dem nur anschließen.

    Den Satz habe ich dann mal überlesen. :lol: :wink:

    Du kannst Dich jederzeit mit Deinen Fragen zu diesem Thema an uns wenden, dafür ist das Forum ja auch da und wir antworten Dir dann auch.

    LG
    Chris
     
  4. owN95

    owN95 Neues Mitglied

    Hallo!

    Danke an euch Beide für die schnellen Antworten! :)

    Ich bin was dieses ganze Thema angeht ein eher schüchterner Mensch.

    Vielen Danke dafür, daß ihr mir so schön geantwortet habt :)

    Also um auf Alexandra zurück zu kommen:

    Ich bin kein Alkoholiker, ich trinke im Monat vielleicht 3 bis 4 Mal Bier.

    Das einzige Mal daß ich Kontakt mit Drogen hatte war ein einmaliger Cannabis-Konsum im August 2012, danach nie wieder.

    Ich nehme keine Medikamente die das Immunsystem unterdrücken. Das einzige Medikament, welches ich in den letzten 5 Monaten 2 mal in normaler Dosis genommen habe, war Ibuprofen 400.


    Also um jetzt abschließend nocheinmal zu fragen:

    Der Antikörper+Antigen Test ist mit dem negativen Ergebnis nach 8 Wochen als sicher anzusehen?

    Einen weiteren Test (nach 12 Wochen, bzw 6 Monaten) seht ihr nicht als notwendig an?

    Das heißt ich kann mein Leben wieser genießen und im Juli meinen Wehrdienst antreten?


    Vielen Dank bis hier hin an euch und euer Forum. Matthias hatte mir ja vor etwas längerer Zeit schon ganz gut geholfen und ihr beide jetzt auch.

    Ich hoffe auf ein baldige Antwort damit ich komplett damit abschließen kann und ich wünsche euch bis hierhin erstmal alles Gute.

    Liebe Grüße


    Marvin
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Matthias hilft Dir auch gerne noch einmal :)

    Ja - ein negativer Test nach 8 Wochen ist - da Alkohol-, Drogen- und Medikamentengebrauch total normal bis gar nicht vorhanden und damit nicht hinderlich sind - sicher. Du benötigst keine weiteren Bestätigungstests.

    Also: Genieß die Zeit bis zum Wehrdienst und rette soviel wie möglich von den jetzt kommenden schönen Erlebnissen in die Armeezeit. Ich weiß, wovon ich spreche ... ich war 2 Jahre bei der Bundeswehr (und bin Unteroffizier der Reserve ... *lach*) ... also:

    Stiillgestanden!
    Leben genießen!
    Rühren!


    :)
     
  6. owN95

    owN95 Neues Mitglied

    Danke für die Information ;)

    Nun habe ich aber noch eine Frage (tut mir leid wenn ich etwas nerve ;) )

    Ich habe seit Samstag ziemliche Halsschmerzen, könnte eine Pharingitis sein (hoffe ich habe das jetzt richtig geschrieben). Ein Lymphknoten im Halsbereich ist auch geschwollen.

    Muss ich mir wegenHiV da doch noch Sorgen machen?

    Gruß Marvin (und ich bitte nochmals um Entschuldigung weil ich noch erwas nerven muss )
     
  7. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Du hast aber schon gelesen und verstanden was wir Dir geschrieben haben?

    Komm endlich damit klar, dass Du keinHIV hast. Du hast nach 8 Wochen einen negativen Test.
     
  8. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Guten Abend,

    also bei einer akutenHIV-Infektion schwillt mehr wie nur ein Lyphknoten an.

    Mache dir also mal keine Sorgen. Dein Test nach 8 Wochen war Negativ und daher kann es schon keine HIV-Infektion sein.

    Geschwollene Lyphknoten können zig andere Ursachen haben.

    LG
    Chris
     
  9. owN95

    owN95 Neues Mitglied

    Danke für die schnellen Antworten.

    Ich habe natürlich gelesen, was ihr mir geschrieben habt.

    Ich war heute beim Arzt und dieser attestierte die Grippe. Mein Hals tut immernoch weh, hustenreiz habe ich auch und meine Körpertemperatur betrug bei der letzten Messung 38,5 Grad.

    Ich mache mir nur sorgen, ob der Test mit den 8 Wochen ausreicht.

    Meine Grippesymtome fingen am 9.März an, gute 10 Wochen nach dem "Risiko".

    Ich habe gelesen, daß die "Symtome" (welche es so spezifisch beiHiV ja nicht gibt) in einem Zeitraum von 2 bis 6 Wochen nach der vermeintlichen Infektion auftreten würden, falls es welche gibt.

    Meine einzige Angst ist, daß der Alptraum eventuell doch noch nicht ausgestanden ist.

    Aber eine Grippe ist wahrscheinlicher, oder?

    Bitte seid mir nicht böse wenn ich hier noch etwas weiter Frage.

    Gruß Marvin
     
  10. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Du hast einen neg.HIV-Test. Komm endlich vom ThemaHIV weg.... oder such Dir nen Therapeuten.

    Und lerne mal auf Deinen Arzt zu hören. Der hat Dir eine Grippe diagnostiziert... also ab ins Bett und nicht an den PC. :wink: Gute Besserung. Und morgen nicht zur Arbeit..... lass Dich krank schreiben.
     
  11. owN95

    owN95 Neues Mitglied

    Hallo, ich bins nochmal :(

    Ich hatte vor einiger Zeit auch mit der Aids-Beratung der BZgA geschrieben, von der ich eben eine Nachricht bekommen.

    Die meinten nichts wäre sicher :(

    Das beunruhigt mich nun sehr auch wegen meiner derzeitigen Grippesymptome wie leichtes Fieber, Husten, Halsschmerzen, Schnupfen, der Schwellung der Halslymphknoten und der Abgeschlagenheit.

    Ist der Test nach den 8 Wochen nun sicher oder nicht? Warum gehen die Meinungen da so auseinander?

    Es tut mir wirklich leid wenn ich hier etwas nerve, aber ich habe Angst :(
     
  12. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ja, einHIV-Test nach 8 Wochen ist sicher wenn Du nicht schwerster Alkoholiker bist, seit x Jahren harte Drogen nimmst oder ein neues Organ erhalten hast bzw. Medis einnimmst die Dein Immunsystem reduzieren. Dann sind die 12 Wochen nach wie vor gültig... ansonsten reichen 8 Wochen. Eben wegen dieser Ausnahmen kamen die Aidsberatungen nie von den 12 Wochen weg.
     
  13. owN95

    owN95 Neues Mitglied

    Achso, das klingt plausibel.

    Und wegen der Grippe/Grippesymtome 2 Wochen nach dem neg. Test brauche ich mir dann keine Gedanken machen?

    Nach 10 Wochen wäre eine akute Phase eh unwahrscheinlich, oder?

    Wie wahrscheinlich wäre es denn wenn ich jetzt nach 12 Wochen nochmal einen Test mache, daß diese jetzt positiv wird?
     
  14. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ob unwahrscheinlich oder nicht.... Dein Test ist neg. und bleibt es auch. Hör mit der Testerei auf und akzeptiere Dein neg. Ergebnis.
     
  15. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    ... und vor allem: Stilisier' nicht eine einfache Grippe bzw. einen einfachen grippalen Infekt zu einer eventuellenHIV-Infektion hoch. Lass' doch dem grippalen Infekt auch mal 'ne Chance - vor allem bei dem Wetter ... :)
     
  16. owN95

    owN95 Neues Mitglied

    Danke für eure Antworten. :)

    Ich war nur ziemlich verunsichert wegen der Aussage der BZgA und meiner Grippe.
    Die Grippe klingt Gott sei dank wieder ab.

    Also von eurer Sicht aus ist alles in Ordnung und meine Sorgen sind unbegründet?
     
  17. owN95

    owN95 Neues Mitglied

    Danke für eure Antworten. :)

    Ich war nur ziemlich verunsichert wegen der Aussage der BZgA und meiner Grippe.
    Die Grippe klingt Gott sei dank wieder ab.

    Also von eurer Sicht aus ist alles in Ordnung und meine Sorgen sind unbegründet?
     
  18. Ignotus

    Ignotus Neues Mitglied

    Ich schließ mich hier beim Thema "Test negativ, noch ein paar Fragen" mal rein interessenshalber an. Ist ja nie verkehrt, wenn man sich über die Thematik ausgiebig informiert :D

    In einigen Signaturen vonHIV-erkrankten Menschen hier las ich schon des öfteren bisher, dass im Monat X im Jahre Y derHIV-Test noch negativ war und dann aber im Monat X+2 im Jahre Y (also 2 oder 3 Monate später) dann plötzlich die HIV-Infektion da war.

    Ähnliches schrieb ich gerade auch in einem anderen Beitrag, wo eine Benutzerin über ihren erkrankten Neffen schrieb und mehrmals betonte, dass er doch eine zeitlang zuvor doch noch eindeutig einen negativenHIV-Test hatte.

    Hier: https://www.hiv-symptome.de/forum/1-vt ... sc&start=0

    Ist derHIV-Test einmal negativ von ärztlicher Seite aus, dann wird er das auch für immer bleiben, richtig? Außer in der Zwischenzeit nach dem Test findet irgendwo irgendwie eine Infektion statt?

    Nur zur Absicherung und Klärung meiner Ungewissheit. Weil gerade manche Signaturen, oder dieses Posting oben im Link klingen für mich so, als käme die HIV-Positiv-Diagnose trotz negativen Tests für die Betroffenen dann doch total unerwartet!!

    Vielen Dank
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden