Test nach 41 Tagen

Dieses Thema im Forum "HIV Phobie" wurde erstellt von Neugier, 17. Juli 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Neugier

    Neugier Bewährtes Mitglied

    Hallo,

    nach 41 Tagen (kleiner Rechenfehler) ein negatives Ergebnis.
    Nach dem "negativ" hätte ich so ins Bett fallen können. Seit dem (5 Tage) völlig erschöpft mit vereinzeltem Husten.
    Test vielleicht so viel zu früh?
    Oder kann das mit meinen 14 Tagen Johanniskraut zusammenhängen?

    Hat da jemand Erfahrung? Devil bitte nicht schimpfen wg. Risiko...



    P.S. Test selbst bezahlt.
     
  2. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Also erstmal bitte nicht wegen jeder einzelnen neuen Frage einen neuen Faden eröffnen. Das macht man nicht. Ist unhöflich und anstrengend für diejenigen, die antworten wollen, da sie erstmal die ursprungsfrage suchen müssen.
    Da Du nichtmal ein theoretisches Risiko hattest, ist es völlig wurscht, wann Du den Test machst.
    Bei Leuten mit Risiko, was ja bei dir definitiv NICHT der Fall war, sagen wir grundsätzlich ab Tag 43.
    Aber 2 Tage spielen echt keine Rolle. Die spielen nur bei Hardcorhypchondern wie Du einer bist, eine Rolle.
    Kein Risiko fürHIV gehabt. Test völlig unnötig.
    Testergebnis ist sicher.
    Das ist bei Dir wie immer Deine Psyche.
    Lerne endlich mal was über HIV und hör bitte auf, dir ständig irgendwelche Szenarien auszudenken oder in allem Möglichen ein eventuelles Risiko zu sehen. Geh zum Psychiater. Der ist der Einzige, der Dir irgendwie helfen kann.
    Wir können es nicht. Hör also bitte damit auf, uns unsere Freizeit und gute Laune zu rauben.
     
  3. Neugier

    Neugier Bewährtes Mitglied

    :oops:

    Danke für die Antwort. Ich halte mich jetzt zurück....
     
  4. [User gel

    [User gel Poweruser

    6 *7=42 also Sicherheitshalber sagen wir 43. Tag.

    Demzufolge rein mathematisch betrachtet 1 bis 2 Tage zu früh. Hättest dich nur ein Tag mehr gedulden müssen. Wie kann man 24 Std. bzw. 48 Std so verschwenden???
     
  5. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Jeshua,
    im Grunde gebe ich Dir recht.
    Aber Neugier hatte wie immer, nichtmal ein theoretisches Risiko fürHIV.
    Erinnere Dich an seine Ketchupfrage.
    Bei ihm ist es also völlig wurscht ob und wann er einen Test macht. Der kann nur negativ ausfallen.
     
  6. [User gel

    [User gel Poweruser

    Das weiss ich.

    Aber es gibt Menschen die es nicht sein lassen können und wollen unbedingt unnötige Tests machen.

    Dem lege ich keine Steine im Weg, spätestens wenn Sie ihr negativ selber vor Augen haben, können wir ihnen dann sagen: Wir haben es dir doch gesagt!^^
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wir sind aber nicht dazu da, Phobiker-Egos zu streicheln …
     
  8. [User gel

    [User gel Poweruser

    Ist ja auch nicht zum streicheln, sondern zum Erleuchten! Dann merken Sie wenigstens selber, das wir die ganze Zeit Recht hatten.
     
  9. Neugier

    Neugier Bewährtes Mitglied

    Die Frage war doch eigentlich ganz einfach:

    Ist ein Test am 42 Tag verlässlich genug, dass man unmittelbar darauf folgende Symptome wie Müdigkeit und schwere Arme und Beine als unabhängig vonHIV sehen darf. (Psyche als Auslöser, Medikament?).
    Alternative Frage: Gilt das dann auch nach 43 Tagen?
    Was ist mit der zweiten diagnostischen Lücke, wenn sich Antigen und Antikörper neutralisieren?

    Antworten ohne "So ein Phobiker" erwünscht.
     
  10. [User gel

    [User gel Poweruser

    Bei dir ist alles unabhängig vonHIV! ^^ :wink:
     
  11. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Kein Risiko... keinHIV.

    Such Dir bitte einen Therapeuten.
     
  12. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich glaube, Du hast das Prinzip nicht verstanden.

    Du hattest KEIN Risiko und Dein Test war – wenn auch zwei Tage zu früh - NEGATIV. Das ist bei KEINEM Risiko aber vernachlässigbar.

    Bitte teile uns doch mit, wie sich Antigen und Antikörper vermischen sollen – vor allem, wenn sie nicht vorhanden sein können, weil KEIN Risiko vorlag.

    Übrigens: Wenn Dir unsere Antworten nicht zusagen, musst Du sie woanders einholen. Ob sie da aber anders ausfallen, wage ich zu bezweifeln.
     
  13. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das mit AKs und Antigen zeigt doch, dass er null Ahnung hat..... was er braucht ist dringend ein Therapeut.
     
  14. Neugier

    Neugier Bewährtes Mitglied

    Das steht so imHIV Buch 14/15 (oder 11/12). Seite suche ich euch gerne raus, muss aber jetzt los.
    Zum Thema Blut auf Munschleimhaut über Mundstück sagt ser SPA:
    Risko vernachlässigbar, 1:4000 oder kleiner.
    Also nicht gleich Null.
    Soviel zu Phobie....
     
  15. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich hab die Nase voll. Du schmeist hier mit Zahlen um Dich und kannst sie nicht interpretieren....
    Nun hab ich genug.... geh in Therapie.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden