Test-Infos Rki

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von Jackwhite, 20. Februar 2020.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Jackwhite

    Jackwhite Neues Mitglied

    Hi,

    ich hatte ungeschützten Sex bei einem One-Night-Stand. Dies war nicht wirlich überlegt von mir aber ich habe genau 13 Wochen später einen Schnelltest gemacht: Negativ.


    Ich habe dies als Anlass genommen, mich genauer zu informieren und habe bemerkt, dass hier im Forum oft darüber diskutiert wird, wie sicher der Test ist. Meist verweist ihr auf das RKI als Quelle für Infos. Dort habe ich ein Dokument gefunden, welches die Diagnostik recht gut erklärt, bin mir aber bei zwei Punkten unsicher, ob ich die verstehe und würde mich gerne hier im Forum absichern.

    URL: https://edoc.rki.de/bitstream/handle/176904/302/20qaHRqZd7W2U.pdf?sequence=1&isAllowed=y

    Dort steht:

    "Ein negatives Ergebnis imHIV-Screeningtest
    schließt eine HIV-Infektion mit
    hoher Sicherheit aus. Ausnahmen können
    bestehen, wenn...


    - eine Infektion mit einer seltenen
    HIV-Variante vorliegt, z. B. HIV-1
    Gruppe O oder HIV-2 (der Nachweis
    kann hierbei ggf. ausschließlich auf
    der Detektion virusspezifischer Antikörper
    basieren, da der (sensitive)
    Nachweis von HIV-Antigen nicht in
    jedem Fall gesichert ist)."



    Ich verstehe dieses Zitat so, dass seltene HIV Varianten wie HIV-1 Gruppe O oder HIV-2 in seltenen Fällen nicht zuverlässig nach 6 Wochen durch den Labortest erkannt werden, da der Nachweis des Antigens bei diesen Varianten nicht sicher funktioniert.
    Wenn ich das richtig verstehe, spielt diese "Ausnahme" aber ja keine Rolle, wenn man sich nach 12 Wochen nach dem letzten HIV Risikokontakt testen lässt, da dann sowohl der Labortest als auch der Schnelltest auf die Antikörper reagieren würden. Und dies bei allen Varianten und Typen inklusive HIV-1, HIV-1 Gruppe O, HIV-2, etc. Ist das korrekt?


    Und dann steht da noch folgendes:

    "- ein/e präexistierende/r Immunsuppression/
    Immundefekt mit Antikörperbildungsstörung
    vorliegt (hier kann
    es zum zeitlich verzögerten Nachweis
    von HIV-Antikörpern kommen)"


    Gilt auch hier, dass sich diese Ausnahme nur auf die Verkürzung der Wartezeit beim Labortests auf 6 Wochen bezieht? Dann spielt diese Ausnahme ja auch keine Rolle, wenn man sich nach 12 Wochen nach dem letzten HIV Risikokontakt testen lässt, richtig?

    Könnte man 12 Wochen nach der letzten potentiellen HIV-Exposition sowohl mit dem Labortest als auch dem Schnelltest eine HIV Infektion mit hoher Sicherheit ausschließen, auch wenn ein/e präexistierende/r Immunsuppression / Immundefekt mit Antikörperbildungsstörung vorliegt?


    Ich gehe zwar davon aus, dass diese Sonderfälle vermutlich nicht auf mich zutreffen, aber ich würde wirklich auch gerne diese beiden Punkte des RKI richtig verstehen.

    Danke.
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das RKI muss sich nach aussen absichern und jede noch so kleine erdenkliche Möglichkeit mit einbeziehen. Ansonsten kann jemand kommen und sagen "Sie sagten, der Test ist zu 100% sicher....."
    Auf jedem Laborblatt stehen diese Sachen in anderer Formulierung auch. Dein Test ist sicher und Du hast keinHIV.
     
  3. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Die Ausnahmen gelten bei 6 Wochenfrist.13 Wochen decken alles ab.
     
  4. Jackwhite

    Jackwhite Neues Mitglied


    Also genauso wie bei den Ausnahmen, die hier in eurem Leitfaden stehen? (Starke Alkoholiker, täglich harte Drogen, hochdosiertes cortison, Immunsuppressiva nehmen)?

    Fürs Verständnis: Dann hätten 12 Wochen ja auch schon alles abgedeckt, oder?
     
    Rosalila gefällt das.
  5. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ja.
    Warum kannst Du das Ergebnis nicht annehmen und googelst stattdessen? Du bist negativ... alles ok.
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich dachte eigentlich, Dich würde Dein Test interessieren … deshalb habe ich auf die 13 Wochen recouriert. Offensichtlich kann man's hier Keinem recht machen … :rolleyes::p:D
     
  7. Jackwhite

    Jackwhite Neues Mitglied

    Hallo,

    danke für die Antworten.



    Ich glaube, ich war schon immer jemand, der alles kritisch hinterfragt. Hatte auch ein paar schlechte Erfahrungen mit Ärzten in der Vergangenheit. Leider sind ein paar Fragen erst nach meinem Termin beim Gesundheitsamt aufgekommen.



    Genau. Mich hat mein Test interessiert und die Antwort habe ich ja auch bekommen. Ich hatte dann nur das Gefühl, auch noch verstanden zu haben, dass in eurem Leitfaden ja auch schon drinsteht, dass 12 Wochen alle Ausnahmen abdeckt und wollte diese "Erleuchtung" irgendwie mit euch teilen. ;)

    Darf ich noch eine letzte, eventuell dumme Frage stellen? Bevor ich euer Forum gefunden habe, habe ich etwas rumgegoogelt. Hätte ich das Forum zuerst gekannt, hätte ich lieber nicht gegoogelt. Aber eine letzte Sache geht mir nicht aus dem Kopf:


    Und zwar habe ich gelesen, dass es sein kann, dass in der Spätphase einerHIV Infektion keine Antikörper mehr vorhanden sind, sodass auch der Test negativ wird obwohl eine HIV Infektion vorliegt. Der Test wäre dann falsch negativ.

    Das genaue Zitat lautet:

    "In der Prä-Serokonversionsphase und der Spätphase einer HIV-Infektion kann der Test negativ ausfallen."

    Quelle:

    http://www.laborberlin.com/leistungsverzeichnis.html?k=12&ue1=666&u=5016&index=

    Prä-Serokonversion ist klar. Das kann man ja leicht im Griff behalten. Aber Spätphase? Muss man sich da Sorgen machen? Könnte es so passieren, dass eine HIV Infektion übersehen wird? Bestimmt könnt ihr ganz leicht erklären, wie mit sowas umgegangen wird. Mir fehlt da irgendwie gerade die vernünftige Perspektive.

    Und vielen, vielen Dank nochmal. Finde echt toll, dass ihr hier so vielen Menschen helft und das auch noch so schnell!
     
  8. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Nein, auch Deine HIV-Infektion hat man nicht übersehen, Du hast schlicht und ergreifend keine .. auch Du bist kein besonderer Sonderfall, keine Ausnahme von der Ausnahme und auch kein EliteController.
    Du bist einfach nur HIV-negativ.

    Und mit dieser unnützen Hinterfragerei steuerst Du Dich immer weiter auf eine Phobie zu.

    Es ist nicht falsch, zu hinterfragen.. aber immer wieder nachzufragen... mit der immer gleichlautenden Antwort, nämlich HIV-negativ, führt zu nichts !

    Du hattest einen ungeschützten ONS, bist mit einem HIV-negativ dabei rausgekommen (Achtung Wortspiel) und damit solltest Du es bewenden lassen.
     
  9. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Bist du erst mal infiziert, bist du positiv. Und ein Test findet das auch...
    Ich persönlich bin jetzt gut 6 Jahre positiv. 5 Jahre und 8 Monate davon unter der Nachweisgrenze. Und trotzdem würde ein klassischer Labor- oder Schnelltest positiv ausfallen...
    Was die damit meinen ist mir auch nicht klar. Wenn es dich interessiert, schreib' denen eine Mail und lass' dir erklären was eine "Spätphase" in deren Augen ist :cool:
     
  10. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Und selbst dieser ist positiv und jeder Test würde auch so ausfallen ;)
     
    LottchenSchlenkerbein gefällt das.
  11. Jackwhite

    Jackwhite Neues Mitglied

    Eigentlich zweifle ich mein Ergebnis nicht an. Aber irgendwie stör ich mich gerade an dieser noch offenen Frage.

    Ich habe gerade mal im Forum geguckt. Scheinbar bestand schon mal diese Frage:

    https://www.hiv-symptome.de/forum/threads/labortest-heimtest.9329/#post-96283

    Da sagt Alexandra:

    "Natürlich gibt es die Spätphase... wie es auch die Frühphase gibt. Heute spricht man von Aids."

    Und irgendwie finde ich es einleuchtend, dass in dieser "Spätphase" die Viren die Oberhand gewinnen und keine Antikörper mehr vorhanden sind und der Test falsch-negativ wird. Aber scheinbar spielt dies in der Diagnostik keine Rolle? Warum auch immer. Wenn Alexandra evtl oder jemand anders dazu nochwas weiß, würde ich mich freuen. Aber wenn ihr da nicht mehr zu sagen könnt, ist das wohl auch nicht weiter wild.

    PS: Ich habe soeben eine Antwort von der Virologie des Max von Pettenkofer-Instituts, München erhalten. Mir wurde mitgeteilt, dass dieses Problem einmal bestand, nun aber dadurch behoben wurde, dass der Labortest 4. Generation auch auf das Antigen testet, welches in der Spätphase wieder zu detektieren ist.

    Würdet ihr sagen, dass der Schnelltest dann nicht so sicher ist und ich zur Sicherheit noch einen Labortest machen sollte?
     
  12. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    ..leitet immer eine Lüge ein.

    Mach soviel Tests wie Du willst ... sie werden Dir nicht helfen. Zahle sie bitte aus eigener Tasche, denn notwendig sind sie nicht.

    Du bist negativ, daran werden auch noch 10 weitere Tests nicht ändern.

    Dein Problem ist mangelndes Vertrauen und Angst, daran ändern Testergebnisse nichts.
     
  13. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das Labor drückt sich unglaublich ungenau aus. Es kann in der Spätphase durchaus sein, dass Antikörper nicht erkannt werden, dafür füllt dann aber das Antigen desHIV-Testes die diagnostische Lücke.

    Übrigens nennt man das, was früher »Spätphase« hieß, heute »Vollbild AIDS«. Und glaube mir … wenn Du in diesem Stadium bist – ohne Behandlung der Infektion erreicht man das nach 10 - 12 Jahren –, hast Du ganz andere Sorgen als die eventuelle Nicht-Erkennung von Antikörpern …

    Und komm mal wieder runter: Ein Schnelltest ist nach 12 Wochen sicher. Dann ist er es auch nach 13 Wochen … Herrschaftszeiten …
     
  14. Jackwhite

    Jackwhite Neues Mitglied

    Achso, meinst du mit "ganz anderen Sorgen", dass man körperlich derartig beeinträchtigt wäre, dass das nicht unentdeckt bliebe?

    Ok, dann verstehe ich das jetzt zusammenfassend so, dass genaugenommen der Schnelltest diese diagnostische Lücke in der Spätphase nicht so gut schließt wie der Labortest mit Antigen, dies in der Realität aber keine Rolle spielt, da das Vollbild AIDS durch eindeutige Symptome nicht unentdeckt bliebe.

    Und klar, nach 13 Wochen ist man dann auf keinen Fall in der Spätphase. Nur möchte man idealerweise ja auch die komplette Zeit vor dem letzten Risikokontakt abdecken um seinen Status zu kennen.
     
  15. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Auch die Schnelltests haben das Antigen auf HIV1 drin. Und auch wenn jemand Aids hat erkennt der Test das. Warum musst Du unbedingt nach Lücken suchen? Was ist wirklich los? Bist Du fremd gegangen? Oder woher dieses Getue um irgendwelche Testlücken?
     
  16. Jackwhite

    Jackwhite Neues Mitglied

    Heißt es sonst nicht immer, nicht jeder Schnelltest hätte das Antigen? Das Gesundheitsamt bei dem ich war, meinte auch, dass kein Antigen drin wäre.

    Also ich bin nicht fremdgegangen. Als meine letzte 8 Jahre dauernde Beziehung zu Ende ging, habe ich herausgefunden, dass meine Ex-Freundin zwischendurch fremdgegangen ist. Mein One Night Stand war anschließend, als ich Single war. Und diesen konnte ich natürlich konkret mit einem Test nach 13 Wochen abdecken.
    Nur wollte ich auch sicher gehen, dass ich in den 8 Jahren davor mich nicht bei meiner untreuen Ex-Freundin infiziert haben könnte. Daher hat es mich ein wenig nervös gemacht, dass ich diese Zeit evtl nicht abgedeckt habe, falls z.b. nach 7 Jahren keine Antikörper mehr nachweisbar sind, da ich theoretisch in der “Spätphase“ bin.

    Vielleicht geht es beim suchen der Lücken darum, dass ich wirklich auch mit allem, was mit meiner ex Freundin zu tun hat, abschließen kann. Zumindest im bereich der Gesundheit.
     
  17. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Du bist alles Mögliche, aber in keiner wie auch immer gearteten Spätphase. Was Du Dir hier zusammenfaselst, ist ein Schlag ins Gesicht aller Menschen, die tatsächlich mitHIV infiziert sind.

    Kann es sein, dass Du Dich noch nie mit dem Thema befasst hast? Ich meine … es ist ja erst seit 1981 im Gespräch, da kann man das ja mal verpasst haben, wenn man sonst sehr beschäftigt war. Und es sind ja auch erst 35 Mio Menschen an den Folgen von AIDS gestorben …

    … was heute, bei rechtzeitiger Erkennung und Zugang zu Medikamenten natürlich nicht mehr der Fall ist. ich lebe ja auch schon seit 28 Jahren mit dem Virus … aber mir geht es »mit« besser als den meisten unserer User »ohne«.

    Merkste was?
     
  18. Jackwhite

    Jackwhite Neues Mitglied

    Tut mir Leid, das war nicht meine Absicht. Ich wollte damit nur sagen, dass es mir Sorgen macht, dass man diese Spätphase mit einem Schnelltest ohne Antigen evtl übersieht. Und dann kann ich als Laie natürlich nicht sagen, ob ich mich in dieser Spätphase befinde. Da muss ich mich ja ganz auf die Tests verlassen können. Denn auch die schweren Symptome des Vollstadiums Aids sind ja immer noch Symptome. Aber es heißt ja, dass nur der Test wirklich Aufschluss gibt und keine Symptome. Und das verwirrt mich noch irgendwie.



    Woran macht man das denn fest? An Symptomen? Denn falls der Schnelltest ohne antigen das 8 Jahre später nicht detektiert entsteht ja eine reale Lücke.

    Also versteht ihr meine Unsicherheit?
     
  19. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Nein ...

    Du hast keinHIV und Du hast auch keine Spätphase.... wärst Du am Vollbild AIDS erkrankt, wüsstest Du es - also hör mit dieser dämlichen Laberei von Spätphasen auf

    Du benutzt hier HIV als Feigenblatt für irgendwelche uralten Geschichten und Dein gekränktes Ego, weil Deine Freundin Dich vor Urzeiten mal hintergangen hat und Du das vermutlich bis heute nicht verknusen kannst.
    Aber Du bist nicht allein, es geht Millionen von Leuten so.

    Schließe mit der Geschichte ab und versteck Dich nicht hinter irgendwelchen hanebüchenen Storys, um Dir eine HIV-Infektion und ein AIDS-Vollbild herbeizureden.
     
  20. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Du hast also Toxoplasmoseherde im Gehirn + eine ganz spezielle Form der Lungenentzündung + Polyneuropathie + Retinopathie + atypische Pilzerkrankung + einige weitere Krankehiten?
    Denn DAS würde auf das Vollbild AIDS hindeuten. Also die Spätphase der unbehandeltenHIV-Erkrankung nach ca 10 bis 12 Jahren.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden