Symptome dyshidrotisches handekzem und Ausschlag am Rücken

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von johi, 10. Mai 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. johi

    johi Neues Mitglied

    Hallo liebe Forum-Mitglieder,

    ich habe auch mal eine Frage bezüglich einerHIV-Infektion, speziell den Symptomen (Habe aber schon mitbekommen das sie sehr unspezifisch sind...;).
    Ich habe seid sechs Wochen einen Ausschlag an den Handinnenflächen, und war deswegen bei einer Hautärztin. Sie meinte das kommt von einer Allergie, und verschrieb mir Cortison. Als es marginal besser wurde, änderte Sie die Diagnose, und meinte es kommt vom Schitzen der Handinnenflächen (Was sie auch leider tun, :( ). Sie meinte als Ursachen kommen Schilddrüsenüberfunktion, HIV, Krebs und Tuberkolose in Frage. War dann bei meiner Hausärztin und sie stellte mir die Diagnose "dyshidrotisches handekzem", und nahm mir Blut ab um die Schilddrüsenwerte zu überprüfen.
    Fazit ist das alle Laborwerte in Ordnung sind. Die Ursache ist weiterhin unklar (Denk aber nicht das ich Krebs oder Tuberkolose habe...). Meine Frage ist nun ob es sich um HIV-Anzeichen handeln könnte (wie die Hautärztin meint), weil ich noch zusätzlich seid einen Monat Ausschlag am Rücken habe (Hausärztin meinte es sei Akne, Es sind kleine rote, sehr leicht erhabene Punkte im unteren Drittel des Rückens...)
    Ich hatte vor sechs Wochen einen RK (war auch bei der AIDS Beratung und sie stufte ihn als sehr gering ein....) und ich habe jetzte auch einen Test gemacht. Hier ist meine zweite Frage, wie sicher bzw. unsicher ist ein Test nach 6 Wochen?

    Vielen Dank für die Beantwortung meiner Fragen....:)

    Ps. Hivtestergebniss kommt Ende der Woche
     
  2. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Auch mal für Dich zum mitschreiben und hier im Forum schon 1000 mal geschrieben:

    es gibt kein Symptom, woraus man eineHIV-Infektion schliessen könnte,

    am normalen Blutbild ist eine HIV-Infektion nicht zu erkennen.
     
  3. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Ein Test nach 6 Wochen würde ich als die halbe Miete bezeichnen, jedoch noch nicht sicher genug.Besser wären 8. 10 Wochen wären noch besser und 12 wochen sind ideal
     
  4. johi

    johi Neues Mitglied

    Hallo,

    vielen Dank für die Beantwortung meiner Fragen. Das man von ein Symptom nicht auf eineHIV-Infektion schließen kann, ist mir bewusst. Denke aber das Symptome Anhaltspunkte geben können (aber nicht müssen, ;) ), wenn ein eindeutiger RK vorlag. Mich persönlich hat es interessiert, wie meine Hausärztin auf die Idee einer HIV-Infektion kommt, weil ich bei DR. Google nichts über Handschwitzen, bzw. d. Exzem gefunden habe als aktues HIV-Symptom (Und ja ich weiß, DR. Google ist ein ganz schlechter Arzt, aber denke für Anfangsinformationen dennoch nützlich.) Ich habe heute mein Testergebnis erhalten, und es ist negativ, :). Habe danach auch nochmal mit der Beraterin gesprochen, und sie meinte bei 6 Wochen nach RK, sollte man nach 12 Wochen nochmals einen Test zur Sicherung machen. (In meinen Fall meinte Sie aber es ist nicht nötig, da nüchtern betrachtet kein RK vorlag.Ich werde es damit auch beruhen lassen, um nicht unnötig in eine Phobie zu rutschen.....;) )

    Nochmals vielen Dank für eure Antwort, und die Zeit die viele hier investieren.

    Grüsse
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden