Starke Unsicherheit

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Autodepp, 25. September 2021.

  1. Autodepp

    Autodepp Neues Mitglied

    Liebes Forumteam,

    Ich bin in eine blöde Situation geraten, bei uns wurde ein Auto gestohlen, die Polizei hat es am Montag 20.9.21 gegen 17 Uhr zurückgebracht.
    Am Mittwoch 22.9.21 um 8.30 Uhr wollte ich im Fahrzeug nach Papieren und persönlich Dingen suchen, dabei trug ich dünne stoffhandschuhe.

    Ich habe nicht gesehen, dass unten im Fußraum eine zerbrochene Glasflasche (0,33 l Sprite), die sehr versifft war (ob Blut dabei war kann ich nicht sagen) lag und hab reingegriffen, dabei habe ich mich an der Flasche am Daumen gestochen und leicht am Finger geschnitten.

    Nun die Frage, da ich von der Polizei gehört habe, dass der Dieb wohl bekannt und auch in Drogenkreisen verkehrt.

    Besteht eine Gefahr fürHIV?
    Der Durchgangsarzt hat mit seinem Kollegen über irgendeine Postexpositionsprophilaxe wegen stichverletzung unterhalten

    Da ich im Internet nichts über solche Situationen gefunden habe bin ich sehr verunsichert.
    Könntet ihr mir mal eure Einschätzung geben, evtl mit Erklärung, weil meine Frau und ich sind etwas in Sorge.
    Vielen Dank
     
  2. Gregor

    Gregor Bewährtes Mitglied

  3. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Also nicht "ein Auto", sondern DEIN Auto. Denn in einem fremden KFZ würdest Du ja nicht herumkramen.

    Leitfaden lesen.... da stehen die beiden allereinzigsten echten und wirklichen Infektionswege drin....

    Und eine meiner Lieblingsfragen immer in diesem Zusammenhang... Deine Tetanusimpfung ist hoffentlich aktuell ? Denn dafür reicht ein Kratzer und der kann uU auch im Jahre 2021 unbehandelt zum Tode führen.
     
  4. Autodepp

    Autodepp Neues Mitglied

    Ja dies habe ich vorher gelesen aber so ganz verstehe ich es nicht.

    Weil ja evtuell Blut im Spiel war?!

    Wir sind einfach so verunsichert und verzweifelt
     
  5. Autodepp

    Autodepp Neues Mitglied

    Nein nicht in meinem Auto sondern in einem Auto von unserer Firma, welches gestohlen wurde, daher ein fremdes Auto

    Ja ist aktuell, letztes Jahr gemacht
     
  6. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Völlig grundlos.. also komm wieder auf den Teppich. Es gab keinHIV-Risiko.. also hör auf mit dieser Panikmacherei.
     
  7. Autodepp

    Autodepp Neues Mitglied

    OK könnt ihr uns evtl sagen, warum kein Risiko bestand, einfach um es zu verstehen?
     
  8. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Lies doch bitte den Leitfaden, da steht alles drin.. einfach erklärt, sogar ein 8klässler kann ihn verstehen.
    Hattest Du ungeschützten Sex mit der
    oder habt Ihr Euch eine Heroinspritze geteilt ?

    Wenn ja, dann gab es einHIV-Risiko, sonst nicht.
     
  9. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Und deshalb ist der Dieb auch gleichHIV+ und natürlich ohne Behandlung. :mad::mad::mad::mad::mad:
    Weil
    1. Du keine sehr tiefe Wunde (= Finger frisch abgetrennt) hattest und
    2. Der Dieb nicht mit einer frischen, sehr sehr stark blutenden Wunde neben Dir stand und
    3. Ihr Eure sehr tiefen, extrem stark blutenden Wunden nicht aufeinander gepresst habt
    Wenn Du das jetzt noch immer nicht verstanden hast, nehme ich Deine Frage nicht für ernst gemeint..
     
  10. Autodepp

    Autodepp Neues Mitglied

    @LottchenSchlenkerbein

    Nein natürlich hatten wir weder sex noch gemeinsamen spritzengebrauch mit der zerbrochenen Flasche bzw. Den Scherben.

    Und der Leitfaden ist wirklich gut geschrieben.

    Wir dachten einfach wenn Blut an den Scherben gewesen ist und ich mich an der Scherbe steche bzw. Schneide, kam das Blut ja direkt in meinen Körper.

    Da dachten wir das reicht für die Infektion mitHIV
     
  11. Autodepp

    Autodepp Neues Mitglied

    @devil_w bitte entschuldige ich wollte niemanden damit verletzen als ich das geschrieben habe.
     
  12. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Du hast mich nicht mit Deiner Aussage verletzt. Ich bin übrigensHIV Negativ.
    Aber wir hier im Forum sind es echt leid, dass viele der Meinung sind, dass HIV grundsätzlich mit Drogen, unhygienischen Zuständen und Prostitution einhergeht. Dem ist halt nicht so. Ich kenne einen Streetworker, der arbeitet im Millieu einer Großstadt und der sagt, dass viele der drogenabhängigen Menschen, die er betreut HIV Negativ sind.
    HIV kann jeden treffen. Egal welchen Beruf er/sie ausübt. Egal aus welcher Schicht er/sie stammt.
    HIV ist sehr schwer übertragbar. HIV ist sehr gut therapierbar. Dank der heutigen Medikamente kann ein HIV + Mensch bei Therapietreue die Krankheit nicht mehr übertragen.
    Aber leider kommen diese Tatsachen kaum bei den Leuten in den Köpfen an.
     
  13. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wieso denkt bei Blut, wenn denn überhaupt was da war, jeder nur anHIV? Es gibt andere Krankheiten die über Blut schneller übertragbar wären und die viel öfters zu finden sind als HIV…und dies auch beim Banker von nebenan oder der alten Nachbarin.
     
  14. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Eine Infektion kann nur IM Körper passieren. Sobald Blut – wenn es denn überhauptHIV-belastet wäre (!!!) – mit Sauerstoff in Kontakt kommt, reagiert das Virus auf den veränderten pH-Wert und den Luftsauerstoff und wird inaktiv. Im Gegensatz zu uns Menschen mag das Virus keinen Sauerstoff.

    Blut gehört zwar grundsätzlich zu den möglicherweise infektiösen Körperflüssigkeiten, müsste aber in einer sehr großen und frisch dem Körper entnommenen Menge vorhanden sein, um eventuell möglicherweise eine Infektion auszulösen.

    Und – ganz zum Schluss: Eine »versiffte« Flasche mag zwar unhygienisch sein, aber das ist kein Übertragungsweg für HIV. Und das Blut daran wird letztlich Dein eigenes gewesen sein, denn vom Flaschen zerschlagen verletzt man sich nicht notwendigerweise … vom in Scherben greifen schon eher. Und nicht jeder, der Drogen nimmt, ist HIV-positiv. Diskriminierung ist leicht, Nachdenken schwer. Aber was bringt uns wohl weiter? ;)
     
  15. Autodepp

    Autodepp Neues Mitglied

    Bitte entschuldigt, dass ich erst jetzt schreibe, aber ich hatte ehrenamtlichen Dienst im Kinderhospiz.
    Daher weiß ich auch was Krankheiten bedeutet.

    @matthias @AlexandraT @devil_w @LottchenSchlenkerbein ich wollte niemanden diskriminieren, ich hatte mir genauso bei Karlheinz von gegenüber Gedanken gemacht.
    Klar wenn man Drogenmilleu hört wird dies natürlich verstärkt.

    Zudem mache ich mir natürlich auch Sorgen um Hepatitis B und C und nicht nurHIV.

    Aber ich wollte einfach bei Euch nach HIV fragen, weil ihr da Fachleute seid.

    Und meine Frau und ich waren und sind einfach besorgt, weil man sich ja damit eher seltener beschäftigt.

    Nur zusammengefasst für uns, es bestand zu 100% kein Risiko für HIV und ich benötige keinen Test, ist dies so korrekt?
     
  16. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    5 Leute haben Dir nun gesagt, dass es kein HIV-Risiko gab... was ist daran unverständlich, dass Du nochmal nachfragen musst ?
     
  17. Autodepp

    Autodepp Neues Mitglied

    Ich möchte einfach nichts falsch machen und falsch verstehen.
     
  18. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Nochmal... Dir sagen 5 Leute, dass es keinerlei Risiko für eineHIV-Infektion gab.. was ist daran nicht zu verstehen ?

    Bist Du in Behandlung wegen Deiner übertriebenen Krankheitsängste ? Wenn nicht, wird es Zeit !
     
  19. Autodepp

    Autodepp Neues Mitglied

    Ich hatte bis jetzt noch nie solche Ängste und meine Frau auch nicht.
    Daher verstehe ich es diesmal selbst nicht.

    Wir machen uns gegenseitig kirre
     
  20. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Eignet Euch entsprechendes Wissen überHIV an, was man kennt, macht einem auch keine Angst.

    Und das mag ich so richtig gar nicht glauben, solche Panikattacken und Angstzustände entstehen nicht über Nacht... aber seis drum. Ihr solltet da ganz schnell wieder raus kommen, sonst landet ihr beide schneller auf der Therapeutencouch als Euch lieb ist.
    Das Leben ist nunmal generell lebensgefährlich und ein gesunder Respekt vor Gefahren ist vollkommen ok, eine übertriebene Panik dagegen ist eher hinderlich, sie verhindert klares Denken !
    Es gab kein HIV-Risiko.. zu keiner Zeit... wenn es hilft, malt Euch das als Mantra und heftet es an den Kühlschrank !
     
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden