Seelisches Tief! Wie komme ich da wieder raus?

Dieses Thema im Forum "Leben mit HIV" wurde erstellt von JiBo123, 16. August 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. JiBo123

    JiBo123 Neues Mitglied

    Hallo an alle,

    ich hatte das starke Bedürfnis über ein Thema zu schreiben was mich zur Zeit seelisch sehr belastet.
    Durch eine Bekannte habe ich erfahren das in meinem Bekanntenkreis ziemlich übel über mich geredet wird.
    Es wird erzählt, dass ich im sterben liegen würde und ich nicht mehr lange hätte. Dazu kommen natürlich noch die ganzen ausgeschmückten Details wie und wo ich mich angeblich überall infieziert habe. Nach und nach kommen immer mehr Geschichten über mich bei mir an die teils auch sehr weh tun!

    Eigentlich dürfte ich gar nicht darüber nachdenken und sie alle einfach reden lassen, aber leider klappt das nicht so gut!
    Ich stecke nun in einer Vertrauenskrise und weiss nicht mehr wer Freund und wer Feind ist, um es mal extrem darzustellen.

    Dieser Gedanke, nur noch" DERHIV POSITIVE" zu sein macht mir Angst und ich weiss nicht warum.

    Kennt ihr diese Angst? Wie geht ihr damit um, wenn über euch in Bezug auf HIV geredet wird und Geschichten erzählt und verbreitet werden, die überhaupt nicht der Wahrheit entsprechen?

    (Ich hab keine Forum Erfahrung, deswegen hoff ich einfach mal das ich hier richtig bin mit meinem Thema! Sollte es nicht richtig sein entschuldige ich mich schon mal im voraus!)
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hi JiBo,

    im Moment bin ich mir nicht mehr ganz sicher: Bist Du infiziert oder erzählen sich die Leute das nur? Wenn ja, wem hast Du das erzählt - und wie ist die Information weitergekommen?

    Egal, wie es sei: Leute, die sich das Maul zerreißen, wissen im Allgemeinen überhaupt nichts von oder über das, worüber sie sich das Maul zerreißen. Bevor Du in die Ängste und die Einsamkeit versinkst, solltest Du aktiv gegensteuern. Die Leute, die sich das Maul zerreißen, direkt darauf ansprechen, ob sie wissen, wasHIV ist oder ob sie selber schon mal einen Test gemacht haben. Oder Du drückst ihnen wortlos ein Buch in die Hand, wei Du hier links sehen kannst. Das haben nämlich andere geschrieben und insofern »verteidigst« Du Dich nicht selbst, sondern nutzt Dritte, um Infos weiterzugeben.

    Ich habe mit meiner Infektion Gott sei Dank nie durchmachen müssen, was Dir gerade widerfährt - aber ich habe Ähnliches zu anderen Themen erfahren. Deshalb weiß ich: Angriff ist die beste Verteidigung - aber »Angriff« mit Wissen, mit Kenntnis, mit dem berühmten Vorsprung.

    Ich drück Dir die Daumen!
     
  3. JiBo123

    JiBo123 Neues Mitglied

    Hallo matthias, Hallo an alle anderen Mitleser,

    erst mal vielen Dank für deine Antwort!
    Ja ich binHIV positiv. Die Diagnose habe ich 2008 bekommen.
    Ich bin seit fast 5 Jahren mit meinem Freund zusammen, der ebenfalls HIV positiv ist!

    Wir haben es nur bestimmten Leuten erzählt von denen wir dachten, dass es Freunde und nicht Bekannte sind. Durch einen Streit mit einer der eingeweihten Personen wurde der Kontakt mit der Zeit immer ruhiger und weniger. Da ich immer an das Gute im Menschen glaube war ich mir eigentlich sicher, dass auch wenn wir so gut wie keinen Kontakt mehr haben es trotzallem nicht weiter erzählt wird. Ich lag falsch.
    Es kommen nach und nach Geschichten bei mir an die weh tun, die wütend und mir teilweise Angst machen.
    Es tut weh zu hören, dass Bekannte über dich abwertend reden und dich nur noch mit diesem bestimmten Augenausdruck angucken.
    Es macht mich wütend, dass es Menschen gibt denen Vertrauen und Loyalität nur in guten Phasen etwas bedeuten.
    Es macht mir Angst, was wohl alles auf uns zukommen wird in unserem Leben mit HIV. Und immer wieder die Frage dabei : " Bin ich stark genug um lang genug zu kämpfen, was auch immer in der Zukunft passieren mag?!

    Mein Freund geht damit gut um (ihn interessiert das Gerede nicht) und macht es genau so, wie du es mir auch geraten hast. (wofür ich mich sehr bei dir bedanken möchte)
    Er bemerkt natürlich dass ich nicht damit umgehen kann. Ich sage ihm aber immer, dass es mir gut geht und alles klar ist. Warum und wieso weiss ich selber noch nicht. Wir können über alles reden, aber ich bin sehr oft blockiert durch diese Flut von Gefühlen in mir.
    Blockiert zu sein, ist ein Gefühl von Machtlosigkeit.

    Wäre es vielleicht sinnvoll sich professionelle Hilfe zu holen? Oder abwarten und selbst versuchen irgendwie daraus zu kommen?

    Lg JiBo :?
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hi JiBo,

    ich verstehe Dich sehr gut, aber in der Tat liegt es immer an Dir, wie und ob Du mit der Situation umgehst/umgehen kannst. Dein Freund wird Dir sicherlich eine große Stütze sein, aber so ganz alleine kann er das auch nicht.

    Ich weiß nicht, wo Du wohnst (»Bo« könnte ein Hinweis sein ...). aber ich gehe da von aus, dass es in der Nähe eine Aidshilfe gibt, die auch psychosoziale Beratung anbietet. Das wäre ein guter Start, um seine Gedanken, Gefühle etc. zu sammeln, zu sortieren und vor allem: einer kompetenten Person gegenüber auch endlich mal offen auszusprechen.

    Ich wünsch Dir ganz viel Glück!
     
  5. guenni2909

    guenni2909 Neues Mitglied

    Hallo Jibo,

    das was Du durchgemacht hast steht wir evtl. auch noch bevor. Ich habe vor einer Woche erfahren das ichHIV + bin. Bis jetzt weis es nur meine Frau und eine sehr gute Freundin.

    Ich bin seit der Diagnose die ganze Zeit am grübeln und überlegen mit wem aus meinem Familien- und Freundeskreis ich über meine Krankheit reden soll. Bei mir kommt noch hinzu, dass wir in einem kleine Ort leben, wo sich jeder kennt und sehr viele Mitbürger noch sehr engstirnig sind. Ich habe jetzt erst mal beschlossen das es nur die engsten Familienmitglieder erfahren. Aber auch da werde ich noch etwas warten.

    Wenn hier jemand für mich Tipps hat, wie ich es offenbaren kann, bin ich für jede Hilfe dankbar.

    LG aus HH
    Guenni
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden