Schwanger mit HIV

Dieses Thema im Forum "Leben mit HIV" wurde erstellt von BePositive7, 18. Februar 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BePositive7

    BePositive7 Neues Mitglied

    Hallo liebe Mitmenschen, Freunde und Admins.
    vor vier Monaten habe ich im Rahmen einer Schwangerschaftsvorsorge einenHIV test machen lassen.
    Dieser fiel leider positiv aus. Zu erst war die Schwangerschaft nicht geplant und zusätzlich kam die Diagnose, zwei Schläge auf einmal und ich fühlte mich hilflos. Mein Freund, der bei der Bekanntgabe der Diagnose dabei war, ist Gott sei dank negativ. ich werde im Moment in einer Uniklinik in Berlin von Spezialisten betreut, wo ich auch sehr gut aufgehoben bin. Meine Frauenärztin betreut mich weiterhin und hat auch absolut keine Vorurteile (sie ist nicht aufHIV spezialisiert). Meine Werte sind so gut, dass ich bis jetzt noch keine Medikamente einnehmen muss, aber in zwei Wochen beginnt auch meine ART, damit ich die Chance auf eine natürliche Geburt habe, sofern keine anderen Komplikationen auftreten. Glück im Unglück, dennoch fühle ich mich sehr alleine damit. Nachdem ich mein Ergebnis bekam, habe ich mich mit der Deutschen AIDS Hilfe in Verbindung gesetzt und dort konnten mir einige Ängste genommen werden. Dort konnte ich Kontakt zu einer anderen Frau aufnehmen, die das selbe Schicksal teilte wie ich, denn auch sie erfuhr es erst in ihrer Schwangerschaft. Sie hat eine Selbsthilfegruppe ins Leben gerufen und da wurde ich auch sehr herzlich aufgenommen. Es ist eine super Sache, aber meine Psyche leidet trotzdem enorm. Mal gehts mir gut, mal versinke ich in tiefer Trauer und weine tagelang. Ich habe meinen Ex Freund informiert, dass ich + getestet wurde, aber eine Antwort von ihm bekam ich nie. Vor über 2 Jahren hatte ich einfach so einenHIV Test durchführen lassen, da war ich noch negativ. Wir verzichteten auf das Kondom, als ich angefangen habe die Pille zu nehmen (wirklich sehr dumm von mir gewesen). Der/Die Laborant/in konnte den Hinweis geben, dass ich mich vor ca. 6-12 Monaten damit infiziert habe. Immer mehr sprach für meinen Ex, trotzdem hätte ich es gerne von ihm bestätigt bekommen, damit ich meine innere Ruhe habe (Ich weiß es auch so, aber irgendwie reicht es nicht). Daher kann ich ganz leicht darauf schließen, dass mich leider mein Ex angesteckt hat.
    Ich bin jetzt in der 25. Schwangerschaftswoche (Anfang 7. Monat).
    Meinen Freund stört es in keinster Weise, dass ich HIV + bin, aber auch er ist ratlos, wenn ich meine schlechten Tage habe. Er weiß nicht was er tun soll. In meiner Familie weiß niemand davon und ich habe auch nicht vor es ihnen zu erzählen, sie sind der konservativ. Einige meiner Freundinnen wissen Bescheid und gehen gut damit um. Niemand verurteilt mich, was schon mal sehr beruhigend ist. Ich habe mich in diesem Forum angemeldet, um weitere + Menschen kennenzulernen und mich mit Ihnen auszutauschen. Nur mein Freund weiß so wirklich was mit mir los ist und ich habe eigentlich kaum jemanden mit dem ich meine Sorgen teilen kann, außer mit ihm. Jedoch habe ich Angst, dass es ihm zu viel wird und ich würde ihn gerne entlasten.
    Danke, dass ihr meinen Beitrag gelesen habt und ich freue mich sehr über Antworten von euch.
     
  2. sol

    sol Neues Mitglied

    hi
    bei mir ist grad genau das gleiche los wie bei dir,bin in der 12 ssw ..vermute auch das mein ex mich angesteckt hat,mein freund machte vor 2 monaten einenhiv test und der fiel negativ aus,morgen macht er wieder einen,ich fange jetzt langsam an es zu akseptieren das ichhiv positive bin habe vor 2 tagen meinen bestätigungstest bekommen vom frauenarzt,und am donnerstag bekomme ich auch die ergebnisse der blutabnahme vom der uniklinik habe mir extra auch wegen rheuma blut abnehmen lassen damit alles andere ausgeschlossen werden kann das ich wiklich zu 100 prozent weis das ich hiv1 positive bin.
     
  3. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich dachte, er der eine Labortest ist positiv? Der Bestätigungstest auch? Hast Du einen direkten Virennachweis der positiv anzeigt?
     
  4. sol

    sol Neues Mitglied

    ja der bestätigungstest auch,morgen habe den termin bei der uniklinik dann sagen die mir alles weitere bescheid..aber ich vermute es sieht schlecht für mich aus..naja akseptiere langsam mein schicksal..
     
  5. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Schicksal ist das, was man daraus macht.... :roll: eineHIV-Infektion ist in Deutschland im Jahr 2016 eine chronische Erkrankung, an der man nicht gleich übermorgen stirbt. Eine lebenslange Therapietreue ist sicher kein Hautptgewinn im Lotto, aber Diabetiker oder Herzpatienten (und viele anderen Menschen ) müssen auch lebenslang Medikamente einnehmen.

    Sollte sich also tatsächlich die HIV-Infektion bestätigen, hast Du sehr gute Chancen, eine Lebenserwartung zu haben wie jeder andere auch. Dein Baby wird eine gute bis sehr gute Chance haben, negativ auf die Welt zu kommen, Wermutstropfen - Du darfst nicht stillen, aber auch damit bist Du nicht allein auf der Welt.

    Du hast Angst - das verstehe ich sehr gut. Ich hatte auch Angst, was nun werden wird .. inzwischen bin ich im 6. Jahr nach der Diagnose, mir geht es gut, ich habe keine Nebenwirkungen und vertrage meine Tabletten (Isentress/Truvada) gut.

    Du schaffst das :!:
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Schicksal … das klingt so, als würdest Du Dich ihm kampflos ergeben.

    Du bist heute – anders als ich noch in den frühen 90ern – in der vergleichsweise komfortablen Situation, dassHIV heute zwar immer noch nicht geheilt, aber medikamentös relativ unproblematisch in den Griff zu bekommen ist. Und Du damit sehr bald nicht mehr ansteckend bist – was sowohl für Dein Kind als auch für Dich ein ganz wichtiger Faktor ist.

    Darauf kommt es an! Das Leben geht weiter – und zwar nicht »irgendwie«, sondern so, wie Du es möchtest. Es mag hie und da kleinere Abstriche geben, aber die müssen »gesunde« Menschen auch durchleben.

    Wichtig ist, dass Du in Deinem sozialen Umfeld geborgen bist – Dein Freund ist offensichtlich ein großartiger Kerl! – dass Du bei einem guten Arzt bist, dass Du Dich mit anderen Menschen in der gleichen Situation austauschen kannst, damit Du weißt, dass Du nicht alleine bist … und ganz wichtig: Da ist bald ein neuer Erdenbürger, der die beste Mama der Welt verdient hat.

    Ja … Dich! ;)
     
  7. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Waren beides Ak-Tests?
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden