Schmierinfektion Quelle

Dieses Thema im Forum "HIV Phobie" wurde erstellt von franzi 55, 16. August 2021.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. franzi 55

    franzi 55 Neues Mitglied

    Hallo,

    ich möchte mich erstmal bedanken für dieses informative Forum und die alltagsbezogenen Infos. Da steckt bestimmt viel Arbeit drin. Diese Details gibt es nicht überall und der Leitfaden hilft klarzumachen, dass im Alltag kein Risiko besteht.

    Der übervorsichtige Teil in mir interessiert jedoch, wo diese Info herkommt, dass infektiöses Sekret an Händen von der Menge her nicht genug ist? Diese Info habe ich bis jetzt noch nirgendwo sonst so gelesen.

    Bitte verzeiht mir die Frage, leider ist es sehr schwer ein ängstliches Gehirn rational denken zu lassen.
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo Franzi,
    danke für die Frage,
    Der rationale und erfahrene Teil in mir kann Dir die Antwort insofern geben, dass infektiöses Sekret an Händen nicht lange infektiös bleibt, weil das Virus weder den Luftsauerstoff noch die damit verbundene Veränderung des pH-Wertes überdauert. Zudem kann eine infektion ausschließlich im abgeschlossenen feuchten Milieu -> d.h. im Innern des Körpers <- stattfinden. Übrigens kommt es nicht auf die Menge an Sekret an, sondern auf die Menge der darin enthaltenen Viren – sofern überhaupt welche enthalten sind. Nicht alle tatsächlich infektiösen Körperflüssigkeiten enthalten gleich viele Viren …
     
  3. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wenn Du mal Google fragst kommt überall die Aussage, dassHIV keine Schmierinfektion ist. Und von einer Quelle über Deine Hände zu Deinen Schleimhäuten ist eine Schmierinfektion.
     
  4. franzi 55

    franzi 55 Neues Mitglied

    Vielen Dank für Eure Antworten.
    Ein bekloppter Gedanke von mir, den ich gerade nicht los werde ist, was wäre wenn sich infektiöses Sperma am Finger direkt mit einem Fettfilm / Öl vermischt, sodass keine Luft daran kommt? Könnte es dann noch aktive Viren geben, wie bei einer Spritze?

    Es tut mir Leid, ich habe über Studien gelesen, bei denen noch tagelang Viren aktiv sind und das hat bei mir zu viel Verunsicherung geführt. Ich bin dabei mir Hilfe zu holen.
     
  5. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein, die Viren mögen keine Sachen wie Wasser oder Öl. Blut ist infektiös, Sperma, Vaginalsekret oder Muttermilch wenn es in ausreichender Menge in den Körper gelangt d.h. genug Medium mit genügend Viren drin. Der pH-Wert ist ebenfalls entscheidend….alle kommen immer mit Luft. In einer Kanüle bzw. Spritze ist Material welches man direkt in die eigenen Venen spritzt….danach zieht man nochmals Blut auf damit auch wirklich alle Drogen aus der Spritze in die Venen gelangen…und hat das vorher ein unbehandelter positiver Abhängiger gemacht übernimmt man seine Viren. Vielleicht einfach erstmal nachdenken was passiert bei einer Aktion bevor Du Dir was zusammenschusterst?
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wäre es nicht schön, wenn Du Dich mehr damit befassen würdest, wie unwahrscheinlich eineHIV-Infektion ist – im Vergleich zum Beispiel zu Covid-19? Seit Beginn der Pandemie sind mehr Menschen an den Folgen von Corona gestorben als mit HIV überhaupt leben. Und Du verschwendest Lebenszeit mit Szenarien, die mit der Realität NICHTS zu tun haben?

    Hast Du zuviel Zeit?
    Zuviel Phantasie?
    Bist Du Masochistin?
    Möchtest Du gerne HIV-positiv sein?

    Ich tausche gerne mit Dir – aber dann musst Du mit Menschen wie Dir leben, die mit jedem unrealistischen Szenario HIV-positive Menschen diskriminieren, stigmatisieren, ausgrenzen. Mich dann natürlich nicht mehr – denn ich wäre dann ja negativ …

    Man, man, man … hast Du nix Besseres zu tun? Leben wäre zum Beispiel eine Alternative – aber das ist wohl nix für Dich …
     
    LottchenSchlenkerbein gefällt das.
  7. franzi 55

    franzi 55 Neues Mitglied

    Hallo,

    ich möchte niemanden diskriminieren. Ich hätte nicht gedacht, dass die Frage so eine intensive Reaktion auslöst. Vielleicht hast du es ja auch anders verstanden als ich gemeint hatte? Also ich hatte z.B. an einen Handjob mit Massageöl gedacht. Aber ich verstehe schon, das ist dann außerhalb des Körpers und fällt unter Schmierinfektion.

    Ich kann verstehen, dass bestimmtes Nachfragen nach außen keinen Sinn ergibt und kann mir vorstellen, dass die Phobie Ecke hier sehr anstrengend sein kann.

    Zum Verständnis nur die Anmerkung, dass Angststörungen laut Psychiatern wahrscheinlich mit einem gestörten Gleichgewicht von Botenstoffen im Gehirn zu tun haben. Ich denke niemand sucht sich aus, eine Angststörung zu haben, die Menschen leiden höchstwahrscheinlich darunter. Auch Medikamente können als Nebenwirkung gesteigerte Angst auslösen und auch bestimmte Krankheiten gehen damit einher.
    Habt ihr schon einmal überlegt etwas umzustrukturieren, sodass der Phobie Bereich direkt von einer psychologischen Praxis oder so betreut wird?

    Noch einmal es tut mir Leid, ich wollte niemandem auf die Füße treten. Es ist manchmal nur sehr schwierig, aber hier wahrscheinlich auch nicht der richtige Ort dafür.
     
  8. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Ganz bestimmt sogar. Ich stell mir das ganz furchtbar vor :eek:

    Dennoch hat auch jemand der eine Angststörung hat, die Realität (realistische Antwort) verdient. Ob er/sie dann damit umgehen kann oder nicht, oder was er/sie daraus macht, liegt nicht mehr im Verantwortungsbereich des Antwortenden finde ich...
     
  9. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Der/die Betroffenen leiden sogar sehr darunter... wie man hier ja in Dutzenden Fäden lesen kann... ich will mir in meinen kühnsten Träumen nicht ausmalen, wenn man vor allem und jedem Angst hat, das nimmt einem jede Lebensfreude.

    Eine Krankheit kann man sich nicht aussuchen, das stimmt.. aber man kann sich aussuchen, ob man es sich darin bequem macht oder ob man etwas dagegen tun will.
    Angsterkrankungen sind behandelbar, das ist nicht einfach und dauert seine Zeit, aber nichts zu tun ist in meinen Augen keine Alternative.
     
  10. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Angsterkrankungen sind bitter ernst zu nehmen. Aber sich einen Teil heraus zu suchen und sie damit zu befeuern, ist kontraproduktiv.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden