Risikokontakt und Symptome

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von kaffee&kuchen, 18. September 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. kaffee&kuchen

    kaffee&kuchen Neues Mitglied

    Hallo,

    ich hatte vor ca. acht Wochen einen Risikokontakt mit eine Prostituierten (Kondom während Vaginalverkehr geplatzt, ohne es zu merken). Zwei Wochen später machten sich Symptome einer Chlamydieninfektion bemerkbar, die vom Urologen bestätigt wurde. Sieben Wochen nach dem Kontakt wurde ich schlapp und kriegte einen leichten Husten. Eine Woche darauf Hautausschlag auf Schultenr, Brust und Hals, der seitdem anhält, zusammen mit erhöhter Schlappheit, schneller Erschöpfung, zum Teil schweren Kopfschmerzen und Übelkeit. Kein Durchfall, kein Fieber. Ich weiß, eine Ferndiagnose ist nicht möglich, und werde in einer Woche einen Duo Test durchführen lassen (das ist dann neun Wochen nach dem RK). Aber ich brauche trotzdem einen Dialog zu meiner Situation. Wie schätzt Ihr die Situation ein?
    Vielen Dank und viele Grüße.
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Tut mir leid.... aus der Ferne kann ich nicht abschätzen ob Du Dich infiziert hast oder nicht. Allerdings sprechen Deine Symptome auch für andere Geschlechtskrankheiten. Sind die Symptome noch vorhanden oder weg?
     
  3. kaffee&kuchen

    kaffee&kuchen Neues Mitglied

    Hallo,

    danke für die schnelle Antwort. Die Symptome halten weiterhin an. Hatte noch einen gereitzten Rachen vergessen, der seit ca. einer Woche anhält.
     
  4. Hoffnung2011

    Hoffnung2011 Mitglied

    Hi,

    um wirklich sicher zu gehen, solltest du einen Test machen lassen. Aber natürlich kann auch dein Körper zur Zeit einfach nur geschwächt sein - das ist doch bei der momentanen Wetterlage absolut möglich.
    Eine Geschlechtskrankheit hat man sich auch recht schnell zugezogen. Dafür bedarf es nicht das HI-Virus.

    Ach und ein Tipp noch: Je verrückter du dich nun machst um so heftiger wird sich dein Körper melden mit allerlei möglicher oder unmöglicher Symptomen. Also sei gelassen, wende dich an den Arzt deines Vertrauens und rede mit ihm darüber, damit du schlussendlich auch Gewissheit haben kannst.

    Grüße,
    Hoffnung
     
  5. kaffee&kuchen

    kaffee&kuchen Neues Mitglied

    warten

    Hallo,

    danke für die nette Antwort. Ich habe für Samstag einen Termin für ein Screening in einer Klinik, der ich vertraue. Bin zwar derzeit in London, habe aber nach einigem Suchen eine gute Klinik gefunden, die sich auf Geschlechtskrankheiten spezialisiert hat. Das Warten bis dahin ist natürlich nicht leicht in diesem Gemisch aus schlechten Gewissen und Schuldgefühlen (habe eine feste Partnerin), schlechter körperlicher und seelischer Verfassung, Furcht vor chronischer Krankheit und den damit einhergehenden Veränderungen (da meine ich jetzt vor allem, was mit meiner Partnerin und mir passieren wird), Nicht-zu-Hause-Sein und so weiter. Bin froh, dass ich hier und mit einem guten Freund darüber reden kann. Ansonsten mache ich mich zwar nicht verrückt, beobachte aber trotzdem alles genau in meinem Körper und hoffe, dass alles glimpflich vorüber geht (damit meine ich, dass ich derzeit mit Herpes und Syphilis "zufrieden" wäre...).

    Bis bald und viele Grüße
     
  6. kaffee&kuchen

    kaffee&kuchen Neues Mitglied

    noch zwei Tage

    Hallo,

    mittlerweile sind so gut wie alle Symptome wieder verflogen. Die haben also ca. 12 Tage angedauert. Ich habe eigentlich fast alle Hoffnung aufgegeben. Es kommt mir so vor, als warte ich nur noch auf die medizinische Bestätigung dessen, was eh schon klar ist. Ich weiß zwar, dass man so nicht da ran gehen soll, dass alle Foren immer wieder betonen, einen Test zu machen und das Ergebnis in Ruhe abzuwarten. Aber das kann ich nicht mehr so richtig. Zu viele Indizien sprechen gegen ein negatives Testergebnis. Bin ziemlich verzweifelt.

    Viele Grüße,
    k&k
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Aha - Du weißt also schon mehr als Test und Ärzte zusammen? Na, dann schenk Dir doch den Termin in der Klinik! Besauf Dich lieber ...

    Hör mal auf mit dem Jammern. Du hattest genügend Mumm, Deine Partnerin zu betrügen ... dann sei auch Manns genug, noch die paar Tage zu warten und erst dann mit deinem Leben abzuschließen, wenn Du die Bestätigung in Händen hast.

    Ach, so ganz nebenbei:HIV ≠ Tod. Für mich gilt das zumindest seit fast 20 Jahren. Und ich jammere noch nicht mal ... denn davon geht's nicht weg.

    Aber Du jammerst schon, bevor Du etwas weißt.
     
  8. kaffee&kuchen

    kaffee&kuchen Neues Mitglied

    jammern

    Ist mir schon klar, dassHIV nicht gleich Tod ist. Und ja, ich jammere, weil mich die Situation belastet - nicht weil HIV chronisch ist und unglaublich viele unangenehme oder auch angenehme, auf jeden Fall überraschende Veränderungen nach sich zieht, sondern weil ich betrogen habe, etwas verberge, nicht weiß, was Sache ist. Müsste ich nicht arbeiten, würde ich mich jeden Tag besaufen. Wie war es denn bei Dir? Warst Du bester Dinge, bis Du Bescheid wusstest oder hast Du Dir auch Sorgen gemacht und mal gejammert, bis Du Bescheid wusstest?
     
  9. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Mathias ich mach mal Werbung für dich....

    Du solltest dir mal das Buch Endlich mal was Positives kaufen, da steht ne menge tolle sachen drinne.
     
  10. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Re: jammern

    Bei mir war das insofern anders, als mein erster Test, den ich aus Daffke gemacht hatte, gleich positiv war (1994). Und falls es Dich interessiert: Seit 1994 habe ich nicht mal über die Infektion selbst gejammert ...

    Was mich an Deiner Haltung total stört: Du jammerst, weil Du einen Fehler gemacht hast und bestrafst Dich sogleich mit den schlimmsten Vermutungen, ohne auch nur den Hauch einer Ahnung zu haben bzw. nicht einmal einem Hauch von Hoffnung die Ehre zu geben.

    Wenn das Ergebnis jetzt - wie ich erwarte - negativ ist, wirst Du es anzweifeln, weil Du Dich schon so tief in den Strudel des »Ich weiß es ja schon« hineingezogen hast. Aber Du willst es ja anscheinend nicht anders ...
     
  11. kaffee&kuchen

    kaffee&kuchen Neues Mitglied

    stimmt

    Ja. Im Laufe des Tages ist die Botschaft Deiner ersten Nachricht in meinem Hirn angkommen. Danke dafür und dass Du auch am Nachmittag dran geblieben bist.
    Ahnung habe ich tatsächlich kaum, allerdings weiß ich, wie sich mein Körper angefühlt hat. Dieses subjektive Erleben würde ich ganz gerne stehen lassen, auch wenn es sich letztlich als psychosomatisch herausstellt.
    Und wenn dem so ist, dann kannst Du Gift drauf nehmen, dass ich das nicht anzweifeln werde. Im Gegenteil, ich werde mich besaufen (es sein denn irgendein Antibiotikum gegen irgendetwas anderes darf nicht zu schnell abgebaut werden).
    Ich sag Euch Bescheid, sobald ich was WEIß.
    Mit meinem schlechten Gewissen komme ich bis dahin einfach mal alleine klar.
    lieben Gruß,
    k&k
     
  12. kaffee&kuchen

    kaffee&kuchen Neues Mitglied

    Resultat

    Hallo,

    ich habe gestern meine Resultate bekommen:HIV negativ, Syphilis negativ, Hep B negativ. Hep C und A unklar. Das muss noch geklärt werden, zumal ich gerade Gelbsucht entwickelt habe (auch vom Arzt festgestellt). D.h. Symptome hatte ich, schlechtes Gewissen hatte/habe ich, das HI Virus hab ich nicht. Jetzt nur noch Hep Status abklären und dann kann ich darüber nachdenken, ob und was ich im Leben ändern sollte.

    Vielen Dank für die Unterstützung.
    lieben Gruß,
    k&k
     
  13. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Na dann, Prost! Bei soviel »negativ« wird es ja wohl eine feucht-fröhliche Veranstaltung! :)
     
  14. kaffee&kuchen

    kaffee&kuchen Neues Mitglied

    ja

    :D sobald ich weiß, was für ein hep das ist bzw. sobald das dann vorbei ist, wird's ne sehr feuchte feier.

    alles gute,
    k&k
     
  15. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Mit ner hep sollte man den Alkohol aber weglassen!
     
  16. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Die Hepatitis A hätte aber nichts mit Sex zu tun.
     
  17. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Sind die hep a viren nicht seuell übertragbar ?
     
  18. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hepatitis A wird durch verunreinigtes Wasser oder Lebensmittel übertragen.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden