Risikobewertung

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von depp2021, 7. Februar 2021.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. depp2021

    depp2021 Neues Mitglied

    Guten Tag,

    Ich habe leider sch... gebaut.

    Ich hatte am Mittwoch ungeschützten Vaginalverkehr mit einer mir unbekannt Frau aus dem Milieu.

    Wir hatten ein Kondom verwendet, allerdings ist gerissen und ich habe es ca. Nach 3 bis 4 Minuten gemerkt und sofort alles abgebrochen.

    Auf die Frage, ob sie Krankheiten oderHIV hätte, wich sie mir aus.

    Wie hoch schätzt ihr das Risiko ein, dass ich mich infiziert habe.

    Danke für eure Antworten.
     
  2. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    So hoch oder niedrig wie bei jedem anderen auch.
    Ein Kondomplatzer ist doof, aber kein Weltuntergang und Du hast es ja zeitnah bemerkt, ich würde von daher sagen, dass das Risiko eher sehr gering bis äusserst gering ist.
    Bist Du in ihr gekommen ? Schließlich ist war auch ungeschützt vor Dir.
    Ist ihr gutes Recht. Krankheiten gehören zur informationellen Selbstbestimmung.
     
  3. depp2021

    depp2021 Neues Mitglied

    Nein ich bin nicht in ihr gekommen.

    Zudem war ich vor 4 Wochen beimHIV Test und dieser war negativ.

    Was heißt gering oder äußerst gering?

    Sorry bin einfach total unsicher.
     
  4. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    :D:D:D:rolleyes:
    <1%
    Hast du nicht, außer du hast es mit Absicht platzen lassen. Das was du hattest würde ich eher als Unfall bezeichnen...
    Nach sechs Wochen kannst du einen Labortest machen wenn es dich nicht in Ruhe lässt :cool:
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Guten Tag,

    bitte verwende nicht den Begriff »Milieu«, denn er ist ausschließlich negativ besetzt. Ich gehe mal davon aus, dass Du den Kontakt freiwillig gesucht hast. Das aber nur vorweg.

    Kondome können reißen, ja. Das ist Mist, aber muss nichts bedeuten. Dass die Dame einer direkten Frage ausweicht, kann man problematisch sehen, muss aber kein Eingeständnis sein, denn es ist ihre Entscheidung, darüber zu reden oder nicht. Tatsache ist aber, dass die meisten Sexarbeiter*innen sich bei STI deutlich besser auskennen als – da haben wir sie wieder – Lieschen Müller aus der Nachbarschaft … und solange der Verkehr in einem offiziellen Bordell oder Laufhaus stattgefunden hat, kann man auch davon ausgehen, dass die Betreiber auf die Gesundheit ihrer Angestellten achten. Und: Wenn sie sich auf ein Kondom einlässt, spricht das auch schon einmal für ihren bewussten Umgang mit Gesundheitsgefahren.

    Trotzdem ist das natürlich keine Garantie … und ungeschützter Sex birgt grundsätzlich ein Risiko. Aber: Nicht jedes Risiko führt zu einer Infektion. Zudem ist die Übertragung von Frau auf Mann deutlich schwieriger als umgekehrt … im Zweifelsfall hätte sie das größere Risiko. Bei den Zeitangaben habe ich so meine Zweifel, weil 1.) niemand mit der Stoppuhr daneben sitzt und 2.) manchen Leuten schon 30 Sekunden wie eine Ewigkeit vorkommen.

    Auch ich tendiere zu einem – wenn überhaupt – sehr geringen Risiko. Wir hier im Forum (und nicht nur da) wissen allerdings, dass eine solche Aussage von unseren Usern grundsätzlich nicht ernst genommen wird und sie sich trotzdem die Finger wund googlen. Das führt dann allerdings dazu, dass Ängste entstehen, die tausendmal so hoch sind wie das eigentliche Risiko.

    Allerdings wissen wir auch, dass die Psyche einem in solchen Fällen gerne Streiche spielt und sich nicht so leicht beruhigen lässt. Daher: Mach in 6 Wochen (also mindestens 43 Tage nach dem Erlebnis) einenHIV-Labortest und achte bis dahin darauf, keinen ungeschützten Verkehr zu betreiben. Und vor allem: Den Mund-Nasen-Schutz nicht vergessen …;)
     
  6. depp2021

    depp2021 Neues Mitglied

    Vielen Dank für deine Antwort.

    Ok werde in Zukunft eine andre Wortwahl wählen. Sorry hierfür.

    Nein es war leider kein offizielles Bordell oder Laufhaus.

    Die ZeitSchätzung ist mit 2 bis 4 min ziemlich genau.
    Hing eine Uhr überm Bett :(.

    Danach habe ich natürlich geduscht.

    Also hätte ich wenn ich euch richtig verstehe, ein Risiko von ca. 1 bis 10%.

    Das mit dem googeln stimmt und macht verrückt, daher wollte ich euch fragen.

    Ein Arzt hat eine PEP im übrigen abgelehnt.
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Welchem Kontext entnimmst Du dieses »Verständnis«?
    Hinweis: Das Zeichen »<« bedeutet »kleiner als« …
     
  8. depp2021

    depp2021 Neues Mitglied

    Auch sorry wollte nur 1% schreiben.
     
  9. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Ja, zu Recht.. die gibt es bei einem echten wirklichen realen Risiko, und das sind auch keine Hustenbonbons.
     
  10. depp2021

    depp2021 Neues Mitglied

    Ok jetzt verstehe ich das mehr.

    Die PEP gibt es nur bei einem höheren Risiko.
    Und nicht wie bei mir >1%.

    Darf ich noch fragen, spielt es überhaupt eine große Rolle ob eindringeder

    Anal oder Vaginal Verkehr?

    Und die Zeit?
     
  11. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Theoretisch ist ungeschützter Verkehr grundsätzlich ein Risiko. Es hängt aber immer davon, ob und wieviel möglicherweise infektiöse Körperflüssigkeit im Spiel ist. Sperma z. B. ist sehr infektiös, Vaginal- oder Analsekret eher gering infektös, was bedeutet, dass es eine große Menge geben muss, um möglicherweise eine Infektion hervorzurufen. Die Zeit spielt dabei eine eher untergeordnete Rolle … allerdings dürfte jedem klar sein, dass in z. B. 30 Minuten mehr passieren kann als in 30 Sekunden.

    Allerdings gibt es keinen Infektionsautomatismus, d.h. auch ein tatsächliches Risiko führt nicht automatisch zu einer Infektion. Hierbei spielt es z. B. eine Rolle, wie hoch die Viruslast eines mitHIV infizierten Menschen ist und wie viele Viren tatsächlich übertragen werden.

    Und was die PEP angeht: Das ist keine Vollkaskoversicherung, sondern dient nur bei einem tatsächlichen Risiko als Möglichkeit, das Einnisten von HI-Viren im Körper zu verhindern. Wie jedes Arzneimittel hat es auch Nebenwirkungen, z. T. sehr starke … und kann bei Verwendung ohne realen Anlass zu Resistenzen führen. Eine PEP ist also nichts, was man mal so eben nebenbei einwerfen kann und »gut ist« …
     
  12. depp2021

    depp2021 Neues Mitglied

    Vielen Dank für deine ehrliche Antwort,
    Bitte entschuldigt meine vielleicht auch dummen Fragen.

    Aber ich habe einfach Angst und wollte mal eine ehrliche Antwort auf das Risiko erhalten.

    Mfg
     
  13. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Es gibt keine dummen Fragen. Und es ist besser, hier zu fragen als bei Google problematische oder sogar falsche »Informationen« zu bekommen.

    Beim nächsten Mal weißte jetzt mehr … ;)
     
    LottchenSchlenkerbein gefällt das.
  14. depp2021

    depp2021 Neues Mitglied

    Ja jetzt weiß ich mehr.

    Letzte Frage :

    Also wenn ich dich richtig verstehe, brauche ich mir eigentlich keine Sorgen machen und gehe nach 43 Tagen zum test.

    Richtig?
     
  15. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Da steckt ja eigentlich ein kleiner Widerspruch drin. Wenn Du Dir keine Sorgen machst, brauchst Du auch keinen Test :) … aber Du hast natürlich recht, denn:

    Es ist niemals verkehrt, seinen Status zu kennen (auch wenn Dein letzter Test soo lange gar nicht her ist) – und was du (im übertragenen Sinne) schwarz auf weiß besitzt, verhindert unnötige Sorgen.

    Alles Gute!
     
  16. depp2021

    depp2021 Neues Mitglied

    Häh jetzt stehe ich auf dem Schlauch.

    Verstehe deine Antwort gerade nicht mehr
     
  17. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ach Mensch … dann lies halt nur:
     
  18. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Es ist aber auch wieder bisschen schwierig grade mit den jungen Leuten...
    Ist doch ganz einfach: Entweder
    - Du machst Dir Sorgen - dann mach einen Test
    ODER
    - Du machst Dir keine Sorgen - dann mach keinen Test

    Von daher ist das ein Widerspruch !
     
  19. depp2021

    depp2021 Neues Mitglied

    Bitte entschuldigt mein Verhalten.

    Ich hab jetzt verstanden was ihr meint!

    Ihr habt die Meinung ich hatte ein sehr geringes bis äußerst geringes Risiko.
    Unter 1%

    Ich muss mir keine Sorgen machen.

    Und wenn ich will nach 43 Tagen zum test gehen oder eben nicht.

    Daher vielen Dank.
     
    matthias gefällt das.
  20. depp2021

    depp2021 Neues Mitglied

    Ich wollte mich nochmals melden.

    Die Dame und ich waren gestern in einem Labor zumHIV Test.
    27 Tage nach dem Risikokontakt waren beide Test der 4 Generation negativ.
    Weil wir mussten es jetzt machen, da die Dame dann weg ist.
    Der Arzt meinte die Tests müssten nach dieser Zeit bei beiden ziemlich sicher sein.

    Was meint ihr?
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2021
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Beiträge in unserem Forum:
  1. S.H.
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.074
  2. S.H.
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    950
  3. hans01
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    528
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden