Risiko-Kontakt am 01.02.2012

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Thomas001, 4. Februar 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Thomas001

    Thomas001 Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    mein Name ist Thomas, ich komme aus der Mitte Deutschlands und hab eine Dummheit begannen.

    Zuerst möchte ich aber Danke sagen an die Betreiber und engagierten Menschen hier, die sich solcher Probleme annehmen und Menschen in teils sehr schlimmen Situationen ehrenamtlich weiterhelfen.
    Man findet per Recherche viele Foren die sich um dieses Thema kümmern, um seine Fragen beantwortet zu bekommen, ich bin dabei immer wieder auf Links dieses Forum gestoßen, weshalb ich mich hier bei Euch angemeldet hab.

    Was ich hier in einigen Threads auch gelesen hab und nicht so schön finde, dass manchen Menschen denen hier aktiv und emotional geholfen wurde, auf einmal ohne weiteren Kommentar, oder abschließend das Ergebnis den „Helfern“ mitzuteilen wieder verschwunden sind, der Thread hört dann einfach auf... (meistens wohl ein negatives Testergebnis – und dann aus den Augen aus dem Sinn?)
    Sehr Schade, wie ich finde. Und wenn es nur eine kurze Verabschiedung ist: Der Test war negativ vielen Dank an Euch allen – fände ich anständig!
    Aber das machen ja auch einige.

    Was ist in meinem Fall passiert:

    Der oft typische Fall? Zumindest hab ich hier des öfteren davon gelesen.
    Man(n) ist seinem „Urtrieb“ nachgegangen, oder hat diesen nicht unter Kontrolle gehabt, landet bei einer Prostituierten und das Kondom ist am Ende gerissen oder geplatzt, gefolgt von der anschließenden Panik.

    Das war am letzten Mittwoch Abend der Fall. Mit einer jungen Rumänin aus dem horizontalen Gewerbe in einem Laufhaus.

    Vor lauter Panik weiß ich bis heute nicht was genau zum Schluss passiert ist. Ich habe zwischendurch immer mal nach dem Kondom geschaut und alles war ok. Zum Schluss (von hinten) wenn dann die Gedanken (kurz vor dem kommen) nicht mehr klar sind nicht mehr so häufig.

    Nach dem kommen sah ich beim herausziehen plötzlich kein Kondom mehr. Die Dame sprang auch auf und sagte „oh shit“ und ging sofort zur Toilette.
    Sie kam dann wieder und sah wohl meine Panik im Gesicht und sagte, kein Problem, ist nicht so schlimm, ich werde regelmäßig untersucht, habe einen festen Freund und schlafe nur mit diesem ohne Kondom. Ich antwortete, dass ich seit 8 Jahren auch eine feste Partnerin habe und auch alles gesund ist.
    Am Beginn hatte sie mir gesagt, das Sie die Postitution erst seit 2 Wochen macht und auch noch nie in einem Club o.ä. gearbeitet hätte. Sie machte einen sehr sauberen Eindruck und sagte mir vorher auch, sie geht sich noch kurz frisch machen, das würde sie immer machen wegen der Hygiene.

    Wenn das alles wahr ist umso besser, doch sagen kann man natürlich auch viel. Mich hat ein wenig gewundert, dass Sie nicht mehr Panik hatte und anschließend im Gegensatz zu mir recht cool war, da ich ja offensichtlich in Ihr gekommen bin. Sie war allerdings auch noch recht jung.
    Wenn ich dann von div. AO Clubs im Internet lese, die oft Russinnen, Rumäninnen usw. beschäftigen wird mir ganz anders...

    Ebenso schnell und Panikartig habe ich dann das Etablissement verlassen.
    Sie sagte, ob ich Ihre Tel. Nummer haben wollte. Ich wunderte mich erneut, denn in Laufhäusern geht das ja oft sehr schnell und anonym zu. Ich lies mir die Nummer geben. Vielleicht fahre ich auch nochmal hin, um mit ihr darüber zu sprechen, über ihre Untersuchungen, die Sie wann und wie oft macht mehr zu Erfahren und Ihr zu erkären, dass ich nun einiges an Tests machen werde und ihr auch das Ergebnis mitteilen werde.

    Und jetzt fängt das Kopkino an: Was jetzt!

    Ich habe dann wie wohl üblich das Internet auf den Kopf gestellt und mich umfassend informiert.

    Mir sind dementsprechend die Fakten zu: p24 Combo Test,Elisa,PCR, PEP nun bestens bekannt.

    Das zusätzliche Problem dabei ist, dass es ja nicht nur um mich geht, sondern dass ich, wie beschrieben eine feste Partnerin habe, die ich auf keinen Fall durch meine Dummheit gefährden will.
    Wir haben gerade ein Haus zusammen gekauft, alles läuft gut, außer dem üblichen Stress dabei und im Berufsleben uns geht es so gut, wir führen ein gutes Leben-und ich Idiot hab mal wieder meine Triebe nicht unter Kontrolle und gefährde damit nun Alles.

    Es ist in den letzten 8 Jahren zwei weitere Male vorgekommen, das ich bei einer Prostituierten war. Dort lief alles normal ab. GV mit Kondom (unbeschädigt) und höchstens mal Oral ohne.

    Ich hatte einfach nicht mehr auf dem Schirm, das alles auf einmal 100% anders aussieht, wenn ein Kondom reist-einfach zu naiv, frei nach dem Motto, ich schütze mich ja.

    Ich habe leider auch niemanden, mit dem ich darüber sprechen kann, außer Euch hier, sorry das ich vermutlich deshalb so ausführlich schreibe. Freunde hat sich fast erledigt, ich arbeite sehr (zu)viel und der Rest ist halt schlafen und die Familie-ich weiß sehr schade.

    Da sich mein Fall ja hier im Forum in ähnlicher Weise wiederholt, wollte ich Euch einfach fragen, was ihr von meinem geplanten Vorgehen haltet:

    - Nächsten Montag Termin bei Hausarzt zumHIV Antikörper Test.
    (Damit möchte ich mir selbst bestätigen lassen, dass ich vor dem aktuellen Ereignis (RK) clean war, denn in den letzten 12 Wochen hatte ich keinen Risiko Kontakt sonst mehr) und ein test liegt lange zurück.

    - In 15 Tagen nach dem Ereignis Termin in einem Labor zumPCR Test. (Ich habe von den Vor und Nachteilen, z.B. falscher positiver Test mit anschließender Hölle gelesen, aber auch gelesen, das dies sehr selten vor kommt und derPCR mittlerweile auch bei der Blutspende eingesetzt wird und sehr zuverlässig ist. Das soll einfach nur (hoffentlich) der ersten Beruhigung dienen, denn 12 Wochen halte ich das sicher nicht aus.

    - In 3-4 Wochen Termin beim Urologen zur Beratung und Abstriche (Clamydien,Tripper andere STD`s)

    - In 8 Wochen abschließender HIV Antikörper Test zur Bestätigung, inkl. Hepatitis, Syphilis und was man sonst noch über die Blutabnahme in Sachen RK testen lassen kann..

    - Nach 8 Wochen frühester, ungeschützer Kontakt mit der Partnerin. Negativität aller zu vor beschriebenen Tests vorausgesetzt?

    Es ist bei Euch hier von normal 12 Wochen aber auch 8 Wochen nach dem RK zu lesen für die abschließende Bestätigung. Wie ist Eure Meinung, kann man nach einem negativenPCR und nach 8 Wochen AK Test es verantworten wieder mit der Partnerin ungeschützten Verkehr zu haben?

    Das ist nicht so einfach, Sie hat mal zu mir gesagt, wenn Du mal „Mist baust“ (in Sachen Sex) dann mach das so, dass ich es nicht mitbekomme.
    Wenn jemand dazu noch einen Tipp hat, Sie dort nicht emotional mit reinzuziehen (Sie hat genug Stress) und eine plausible Erklärung in Sachen „nur noch mit Kondom“ in der nächsten Zeit abzugeben, bin ich dafür ebenso sehr dankbar.

    Momentan bin ich als Erklärung angeblich beim Urologen in Behandlung der ein Ziehen in der Harnröhre per Abstrich testen muss und uns angeraten hat erstmal Kondome zu verwenden. (Sie hat ebenso häufiger Problem im Harn- Blasen Trakt und ist diesem Vorgehen gegenüber daher aufgeschlossen).

    Aber über längere Zeit wird das dann natürlich immer schwieriger mit den Erklärungen...Sie ist sehr klug, ihr kann man nichts vormachen.

    Ich bin ein sehr sensibler Mensch. Mir geht es sehr schlecht, arbeite völlig unkonzentriert, denke ständig daran was ich hier alles auf`s Spiel gesetzt habe und muss mich zusammenreißen Ihr gegenüber nicht mit dem vorgefallenen emotional zu „explodieren“.

    Ich darf garnicht daran denken, wenn ich ihr von einem pos. Ergebnis berichten müßte, für Sie würde eine Welt zusammen brechen und für mich auch.

    Sorry nochmal für den langen Text und vielen Dank für jeden Menschen der sich die Zeit nimmt das zu lesen und mir darauf zu antworten (insbesondere zum geplanten Vorgehen).

    LG
    Thomas :(
     
  2. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Oh ha , langer Text.

    Also so gros ist die Gefahr einerHiv Infektion nicht . Wenn ein Kondom Reist ist der lümmel ja trotzdem die meiste Zeit bedeckt . Es braucht ja schon ne Gewisse Zeit und Reibung um sich mit Hiv anzustecken.

    Aber du suchst jetzt hier nicht allen ernstes nach ausreden oder was ?
     
  3. Thomas001

    Thomas001 Neues Mitglied

    Hallo Mircstar,

    vielen Dank für Deine Einschätzung. Das hat auch schon etwas beruhigendes an sich. Gerieben bzw.geschürft hat es wohl innerhalb des Kondoms ein wenig, dort habe ich zwei kleinere rötliche gereizte Stellen auf der Vorhaut, klingt aber langsam wieder ab.

    Nein, ich suche nicht nach einfachen ausreden "wie ein kleiner Junge" der etwas verbrochen hat.
    Das ich was verbockt habe steht außer Frage, es geht primär um den Schutz meiner Partnerin (gesundheitlich und emotional) und da war die Fragestellung ob vielleicht jemand ein ähnliches Problem in einer Beziehung hatte und wie er damit umgegangen ist.

    Sorry wenn das falsch rübergekommen ist.

    Die Hauptfragestellung ist jedoch nach wie vor der gesundheitlichen Ebene gewidmet (dieser zuvor beschriebenen Fragestellung):

    - Nächsten Montag Termin bei Hausarzt zumHIV Antikörper Test.
    (Damit möchte ich mir selbst bestätigen lassen, dass ich vor dem aktuellen Ereignis (RK) clean war, denn in den letzten 12 Wochen hatte ich keinen Risiko Kontakt sonst mehr) und ein test liegt lange zurück.

    - In 15 Tagen nach dem Ereignis Termin in einem Labor zumPCR Test. (Ich habe von den Vor und Nachteilen, z.B. falscher positiver Test mit anschließender Hölle gelesen, aber auch gelesen, das dies sehr selten vor kommt und derPCR mittlerweile auch bei der Blutspende eingesetzt wird und sehr zuverlässig ist. Das soll einfach nur (hoffentlich) der ersten Beruhigung dienen, denn 12 Wochen halte ich das sicher nicht aus.

    - In 3-4 Wochen Termin beim Urologen zur Beratung und Abstriche (Clamydien,Tripper andere STD`s)

    - In 8 Wochen abschließender HIV Antikörper Test zur Bestätigung, inkl. Hepatitis, Syphilis und was man sonst noch über die Blutabnahme in Sachen RK testen lassen kann..

    - Nach 8 Wochen frühester, ungeschützer Kontakt mit der Partnerin. Negativität aller zu vor beschriebenen Tests vorausgesetzt?

    Es ist bei Euch hier von normal 12 Wochen aber auch 8 Wochen nach dem RK zu lesen für die abschließende AK Test Bestätigung. Wie ist Eure Meinung, kann man beispielsweise nach einem negativenPCR und nach 8 Wochen AK Test es verantworten wieder mit der Partnerin ungeschützten Verkehr zu haben?

    LG
    Thomas
     
  4. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Wenn deine Partnerrin dich nicht betrügt dann kannst du mit nem Negativen Test nach 8 Wochen wieder ungeschützt mit ihr schlafen
     
  5. Thomas001

    Thomas001 Neues Mitglied

    Ja, dass ist wohl das "Rest-Risiko", dass es in jeder Beziehung geben kann.
    Wenn dem so wäre, würde Sie mich genauso schützen, bis Sie ein aussagekräftiges sicheres Ergebnis hat.

    Montag geht`s zum ersten Test.

    LG
    Thomas
     
  6. Thomas001

    Thomas001 Neues Mitglied

Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden