Riesen Angst - Gedankenkarusell läuft auf Hochtouren

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Tobi33, 14. Januar 2018.

  1. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Das finde ich gut. Klar war sie darüber nicht erfreut, aber ich finde es gut, dass Du da ehrlich zu ihr warst.
    Wie schon am Anfang erwähnt, wo sollte sie es her haben? Ihr Test war negativ und danach hatte sie nur geschützten Verkehr.
     
  2. Tobi33

    Tobi33 Neues Mitglied

    Klar bei sowas bin ich ehrlich. Würde ja auch wollen, dass jemand bei Angst wegen sowas mit mir drüber sprechen würde bzw. nicht davor wegrennt. Sind ja alles nur Menschen, die Fehler machen und mal Angst haben. Ich nehme an, dass das ja schließlich auch eure Motivation ist, in solch einem Forum dauerhaft eure Hilfe anzubieten, was übrigens große Klasse ist und von ganz viel Humanität zeugt!

    Ja, du hast recht. Das muss ich mir wohl immer wieder vor Augen führen - mit dem Auftreten irgendwelcher Symptome, geht das irgendwie immer unter und ich wühle und wühl, obwohl sehr wahrscheinlich kein Risiko besteht bzw. es sehr gering ist.

    Ganz, ganz großen Dank an dich, devil_w <3
     
  3. Copa

    Copa Neues Mitglied

    Hey hast du nun noch einen Test machen lassen? Wie war dein Ergebnis falls ja
     
  4. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Wie soll er einen Test machen lassen, wenn seine Wartezeit doch jetzt erst rum ist? Kann man doch seinem Eingangspost entnehmen, wann sein angeblicher RK war.
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Copa – es genügt, wenn Du an Deinem eigenen Rad drehst. Der RK des TE war Anfang Januar. Sechs Wochen sind also erst nach Mitte Februar – frühestens nach dem 15. Februar – rum. Heute ist der 12. Februar. Also bitte lass' den TE mit Deiner Panik in Ruhe.
     
    AlexandraT gefällt das.
  6. Tobi33

    Tobi33 Neues Mitglied

    Hey Leute,
    ich habe Freitag Blut abnehmen lassen (der RK war Ende Dezember, in der Nacht vm 28. auf den 29. um genau zu sein). Ich erwarte das Ergebnis morgen oder übermorgen, da ich es über eine Arztpraxis habe machen lassen und nicht über ein Gesundheitsamt. Eigentlich hätte das Ergebnis heute schon da sein sollen, aber da ja heute Rosenmontag ist, ist die Praxis seit 11 geschlossen. Werde es aber euch natürlich direkt mitteilen, sobald ich es habe.

    LG
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Sei froh. Mit etwas Pech hätte man das (karnevalistische) Dreigestirn in Deinem Blut entdeckt :)
     
    Tobi33 gefällt das.
  8. Tobi33

    Tobi33 Neues Mitglied

    Naja, hätte schon ein wenig lieber das Ergebnis bekommen, um endlich Klarheit zu haben ;)
     
  9. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Ich gehe bei Dir eh von einem Negativ aus, denn wie schon mehrfach erwähnt, wo sollte deine Arbeitskollegin die Infektion her haben, wenn sie seit ihrem letzten Test nur geschützten Verkehr hatte?
     
  10. Tobi33

    Tobi33 Neues Mitglied

    Ja, mittlerweile gehe ich auch davon aus bzw. versuche mir diese Tatsache immer wieder vor Augen zu führen. Trotzdem bleibt halt die Ungewissheit und die Angst bestehen, und wir wissen ja alle, wie stark Gedanken sein können. Diese sechs Wochen sind halt ein Balance Akt zwischen positiven und negativen Gedanken - haha, im wahrsten Sinne des Wortes :-D
     
  11. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Naja, jetzt hast Du sie ja schon fast überstanden. Hauptsache du schaltest in Zukunft vorher das Hirn ein um so eine Phase nicht nochmal durchleben zu müssen.
     
  12. Tobi33

    Tobi33 Neues Mitglied

    Aber hallo, das passiert mir nicht nochmal & das bezieht sich aber nicht nur auf die Verwendung von Kondomen, sondern auch auf den zu exzessiven Alkoholkonsum. Kann ja nicht sein, dass das Verantwortungsbewusstsein bei steigendem Alkoholpegel supprimiert wird und dann der nächste Paukenschlag am nächsten Morgen einsetzt. Ne, das will ich wahrlich nicht noch einmal durchmachen.
     
    haivaupos gefällt das.
  13. Tobi33

    Tobi33 Neues Mitglied

    So meine Lieben,
    ich habe so eben mein Testergebnis bekommen: negativ. Ich bin natürlich sehr erleichtert :) Aber es ist schon verrückt wie man sich komplett auf eine Infizierung einschießen und alle körperlichen "Veränderungen" darauf beziehen kann. Ich rate jedem, der das gleiche durchmacht, sich nicht komplett von dieser Angst leiten zu lassen - das ergibt nämlich keinen Sinn und ihr schadet euch damit nur mehr - es kommen immer weitere Symptome hinzu und ein Teufelskreis beginnt. Ich drücke jedem die Daumen und hoffe, ihr lernt aus solchen Fehlern. Ich für meinen Teil habe gelernt - big time!

    Einen ganz großen Dank möchte ich an dieser Stelle noch einmal an all die hilfsbereiten und unheimlich lieben Menschen richten, die sich Tag für Tag mit den Sorgen anderer beschäftigt. Das ist nicht selbstverständlich und ich bin mir sicher, dass ihr selbst eigene Probleme habt und dennoch jeden Tag aufs neue verängstigten Menschen helft. Das ist was ganz großes und zeugt von sehr viel Menschlichkeit! Also: Liebsten Dank!
     
    Traumpaar, devil_w, DerMirc und 2 anderen gefällt das.
  14. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Herzlichen Glückwunsch.
    Nun genieße Dein Leben in vollen Zügen und werde nicht wieder leichtsinnig.
    Ich denke nochmal willst Du das Alles nicht durchmachen.
    Danke für das Lob. Tut gut, sowas ab und zu mal zu hören.
     
  15. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Dem schließe ich mich an :cool::)
     
  16. Tobi33

    Tobi33 Neues Mitglied

    Hey Leute,
    ich muss mich doch nochmal bei euch melden, da ich immer noch angeschwollene Lymphknoten am Hals habe und ich dies dummerweise weiterhin auf meinen RK projieziere. Mein RK war vom 28. auf den 29.12.2017 und meinen Test habe ich am 09.02.18 durchgeführt. Das war ein Labortest, welcher sowohl auf das Antigen als auch auf AK testet. Kann ich mich wirklich zu 99,99% auf das Ergebnis verlassen oder können auch falsch negative Ergebnisse auftreten? Ist ein Test, jetzt nach beinahe 12 Wochen, doch nochmal (aus medizinischer Perspektive) sinnvoll oder eher überflüssig?
    Will damit endlich abschließen, aber irgendwie will da mein Unterbewusstsein nicht so mitspielen.
    Euch schon mal ein dickes Danke!
     
  17. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Ein Labortest ab Tag 43 nach RK ist sicher. Jeder folgende Test wird kein anderes Ergebnis anzeigen (sofern es keinen neuen RK gab) und ist nur unnötig verprasstes Geld.
     
    Tobi33 gefällt das.
  18. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Falsche Ergebnisse sind eher falsch-positiv als falsch-negativ. Deshalb ist ja im Falle »positiv« noch ein Bestätigungstest vorgesehen. Ein negatives Ergebnis ist ein negatives Ergebnis.
     
    Tobi33 gefällt das.
  19. Tobi33

    Tobi33 Neues Mitglied

    Okay, dann versuche ich nun, dass auf sich beruhen zu lassen.

    Man kommt nur so schnell durcheinander, wenn der RK nachts bzw. in den frühen Morgenstunden stattgefunden hat. Wieso schreibt ihr immer ab 43 Tagen? Müssten es nicht eigentlich 42 Tage sein, wenn man von den 6 Wochen ausgeht? Also angenommen, ich habe ungeschützten Verkehr am 01.04.18 um 15 Uhr, wäre dann der Test ab dem 13. Mai ab ebenfalls 15 Uhr sicher? Ist das nachvollziehbar oder einfach nur hypochondrisch?:D
     
  20. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Das stimmt schon, aber wir hatten hier schon Phobiker, die haben dann um ne halbe Stunde gefeilscht und darum sagen wir ab Tag 43, dann sind die 6 Wochen sicher rum.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden