Resistent gegen NRTIs

Dieses Thema im Forum "Behandlung / Therapie" wurde erstellt von Paul85, 20. Juli 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Paul85

    Paul85 Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    ich bin total am Boden zerstört: Vor einem Monat habe ich von meinerHIV Infektion erfahren. Als ob das noch nicht schlimm genug wäre, kam dann nach 3 Wochen Wartezeit das Ergebnis des Resistenztests: Mein Virenstamm ist gleich gegen 2 Medikamente/ Kombis resistent: Truvada und Retrovir.

    Mein Arzt meinte, das wäre nicht so schlimm, schließlich gibt es ja noch Abacavir. Daraufhin habe ich natürlich den HLA-B Gentest gemacht. Mein Arzt meinte auch, dass das Gen nur sehr selten vorkomme.

    Nun eine Woche später kam raus, dass ich auch noch positiv auf HLA-B getestet wurde. So viel Pech kann man doch echt nicht haben :( :( :(

    Als einziger Wirkstoff aus der NRTI-Klasse bleibt mir m.W. nur Lamiduvin. Aber der alleine reicht ja nicht aus.

    Das weitere Vorgehen muss jetzt erst noch mit einem Spezialisten abgeklärt werden. Nächste Woche erfahre ich Näheres. Es wird jetzt wohl geschaut welche Resistenz geringer ist und dieses Medikament muss ich dann trotzdem nehmen weil es halt sonst keine Möglichkeiten gibt. Was haltet ihr davon? Ich sehe das ganze etwas pessimistischer als mein Arzt der meint in der Regel bekommt man das trotzdem hin. Wie soll man das denn hinbekommen wenn von Anfang an eine Resistenz da ist, auch wenn sie nur gering ist? Geht keine HAART ohne NRTIs? Vielleicht kommen ja bald neue auf den Markt?

    Das einzig positive ist, dass ich die Infektion wohl recht frühzeitig bemerkt habe: CD 4 bei 600 und Virenlast bei 45.

    Danke für Eure Antworten!

    Gruß Paul
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo sunrise

    Man macht in Foren keine Werbung für andere Foren.... sowas ist schlicht unverschämt. Und wir sind hier anscheinend ja nicht kompetent.... kennst Du denn unsere Ausbildung und die der Leute im anderen Forum? Kannst Du anhand der Texte erkennen wer kompetent ist?

    Solche Sachen bespricht man am besten übrigens mit dem Arzt......er ist der kompetenteste Ansprechpartner. Und noch was.... schon mal auf die Idee gekommen, dass in allen Foren aufgrund der Sommerferien etwas Flaute sein könnte?

    Noch was..."Mach Dir mal keinen Kopf" empfinde ich als recht dümmliche Antwort. Natürlich macht sich der TE nen Kopf... ansonsten hätte er nicht hier geschrieben.... ihn beunruhigt dieses Thema.
     
  3. [User gel

    [User gel Poweruser

    Ich habe hier einfach kurz und bündig geantwortet, da sich nach ganzen 6 Tagen keiner auf die Frage geantwortet hat, ich habe übrigens bei [Edit by Admin - bitteForenregeln lesen.] nur gute Erfahrungen gemacht, sollte vielleicht jeder selbst entscheiden.
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ob selbst entscheiden oder nicht.... man schickt nicht Leute in einem Forum in ein anderes. Und wir schätzen dies hier auch nicht..... wir machen dies hier alles in der Freizeit und es kann halt mal sein, dass derjenige der wirklich was weiss nicht da ist. Und Mattias hat zb. in seiner Vorstellung drauf geantwortet...... es geht nicht ohne Arzt.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden