Poppers

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von walker, 21. Dezember 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. walker

    walker Neues Mitglied

    Poppers kann man doch gefahrlos teilen oder? Weil ich hatte nach dem Gebrauch, leichtes Nasenbluten. Kann das Blut, wenn auf der Flasche von meinem Partner klebt,HIV übertragen werden? Kann es sein, das ich das Blut von von ihm in die Nase bekommen habe? Oder ist das wirklich mein Blut?
     
  2. walker

    walker Neues Mitglied

    Oder ist völlig unmöglich, das dass sein Blut war? Oder würde Blut am Flaschenrand gefährlich sein? Und wenn man eine Wunde an der Nase hat.
     
  3. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Dein Posting liest sich wie wenn Du unter Drogen wärst.
     
  4. walker

    walker Neues Mitglied

    Nein. Bin ich nicht. Besteht eine Gefahr bei Poppers?
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Es ist noch keine direkte Infektion – so wie von Dir befürchtet – über PP bekannt. Indirekte Infektionen gibt es aber zuhauf: Wenn man unter PP jegliche Hemmungen und Vorsichtsmaßnahmen fallen lässt. Zudem wirkt sich PP auf die Anzahl der Gehirnzellen aus …
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Bei Hepatitis B braucht es allerdings zb. sehr wenig Blut.
     
  7. walker

    walker Neues Mitglied

    Hepa ist logisch. PunkteHIV kann dann abhaken oder? Bevor ich wieder unnötiges kopfkino fahre. Und nein ich hatte keinen Verkehr unter poppers Einfluss.
     
  8. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Dann würde mich der Hintergrund der Frage interessieren …
     
  9. walker

    walker Neues Mitglied

    Wir haben poppers nur beim rummachen benutzt. Wollte es mal austesten. War mein erster Kontakt mit Poppers. Hatte ich ein Risiko?
     
  10. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Lies mal weiter oben nach … Wir bekommen im Gegensatz zu zu Schauspielern für Wiederholungen kein Geld.
     
  11. walker

    walker Neues Mitglied

    Ja sorry bin manchmal begriffsstützig:( also kein Risiko, richtig? Kann die Geschichte getrost abhaken?
     
  12. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Schau Dir mal die Menge der Fragezeichen an und und überlege dann noch einmal, ob das »manchmal« wirklich stimmt … ;)
     
  13. walker

    walker Neues Mitglied

    Tut mir leid Matthias. Ich korrigiere auf "immer". Möchte mir jetzt halt kein unnötiges kopfkino machen.
     
  14. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Es geht nicht um mich, es geht um Dich.

    Brav ;)

    Eben!
     
  15. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Wie oft willst Du das noch fragen? Meinst Du bei zig mal nachhaken ändert sich die Antwort?
    Verständlich wäre es jedoch, wenn Du nur sehr sehr wenig Deutsch verstehen würdest. Aber in Deinem Fall ist das ständige Dauernachhaken unverständlich. Matthias schrieb doch:
    Nimm das an und gib Ruhe!!!!!
     
  16. walker

    walker Neues Mitglied

    Sorry Dewil, das ich schlecht in Risiken Einschätzung bin. Das stört mich selber.
     
  17. walker

    walker Neues Mitglied

    Habt ihr ne Idee, wie von dieser Angst auf BezugHIV wegkomme bzw geregelt bekomme? Normal ist das ja nicht mit mir.
    Jedes Mal, wenn ich schreibe, habe ich kein Risiko. Das soll auf so bleiben. Möchte das gerne in den Griff bekommen.
     
  18. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Mir ging es nicht um eine schlechte Risikoeinschätzung, sondern um die ständige, mehrfache Rückversicherung.
    Jemand von uns sagt:"Kein Risiko" und Du fragst etliche male nach ob denn wirklich kein Risiko bestand.
    Wie Du die Angst abstellen kannst?
    Mit einer Psychotherapie und vorallem indem du mal lernst, WIEHIV übertragen wird und dass HIV KEIN Todesurteil, sondern eine chronische Erkankung ist.
    Ich bin übrigens HIV-negativ, aber anderweitig chronisch krank und mir gehts deutlich schlechter als Matthias, der schon über 20 Jahre positiv ist und auch deutlich schlechter als Lottchen die seit 6 Jahren positiv ist.
    Wovor hast Du wirklich Angst?
     
  19. walker

    walker Neues Mitglied

    Keinen Partner zu finden auf Gründen dessen. Das ist meine Angst.
     
  20. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Es gibt eingieHIV+ Menschen, die einen negativen Partner haben und die ihren Partner bei schon bestehender Infektion gefunden haben.
    Denn wer in Therapie und somit das Virus unter Nachweisgrenze ist, ist auch nicht mehr infektiös und im normalen Alltag ist eine Infektion sowieso nicht möglich.
    Du musst wirklich noch sehr viele grundlegende Dinge über HIV lernen.
    Am besten kaufst Du Dir Matthias Bücher oder liest wenigstens mal unser Factsheet.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden