PANISCHE ANGST

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von hope82, 8. August 2008.

  1. hope82

    hope82 Neues Mitglied

    hallo, bin neu hier und hoffe das mir jemand eventuell helfen könnte. seit tagen habe ich eine panische angst und denke an nichts anderes mehr als an eine mögliche hiv-infektion. hatte viermal ungeschützten verkehr mit einer person die ich eigentlich kaum kenne. dazu kommt noch das ich bei den letzten drei treffen ziemlich betrunken war und deswegen den ablauf nicht mehr genau beschreiben kann !!! die treffen: 27.5/28.6/10.7/15.7
    seit über einer woche plagen mich durchfälle , magenkrämpfe und vor allem magenschmerzen eigentlich durchfall und weicher stuhlgang abwechselnd. dazu hatte ich in dieser zeit auch schon dreimal einen vaginalpilz ( was eigentlich auch unnormal ist ). im internet habe ich viel gelesen und immer wieder festgestellt das durchfall ein häufiges und eindeutiges symptom bei hiv ist.
    da ich an nichts anderes mehr denken kann beobachte ich jeden tag so um die 2-3 stunden meinen körper um evtl. noch andere symtome zu finden . die angst macht mich ganz verrückt. habe am 13.7 einen hiv test machen lassen der war zwar negativ aber eigentlich eh umsonst das er nicht in das zeitfenster pass ! war wg. meinem durchfall vor 4 tagen beim hausarzt gewesen der hat mir imodium verschrieben aber es hilft überhaupt nicht ! ich weiss nicht mehr was ich machen soll diese ungewissheit macht mich einfach verrückt. habe in den letzten drei wochen 3 mal ein blutbild machen lassen und die enzündungswerte festellen lassen . alles ok genauso wie die probe (stuhlgang ) es wurde nichts gefunden . es kann doch nur eine hiv-infektion sein ? ich wäre echt froh wenn mir jemand helfen könnte ..
     
  2. Unser Tipp Frage jetzt einen Arzt! HIV-Symptome.de

  3. Opelfreund

    Opelfreund Neues Mitglied

    Hallo hope,

    aus eigenem Erleben kann ich absolut gut nachvollziehen, was Du gerade durchmachst. Diese Ungewissheit ist echt eine Quälerei und auch ich habe diese furchtbare Zeit noch nicht ganz überstanden. Aber es ist besser geworden...
    Sicher gibt es ein kleines Risiko einer HIV-Infektion. Beachte aber: Nach allem, was ich mir hier und anderswo angelesen habe, lässt sich wohl eindeutig sagen, dass Durchfall allein nicht ausreicht, eine HIV-Infektion zu diagnostizieren. Du hast ja selbst schon viel im Internet gelesen: Hierfür ist der AK-Test nach 6, 8 bzw. abschließend nach 12 Wochen notwendig. Eine PCR nach mindestens 15 Tagen nach dem Risikokontakt bringt Dir eine mehr als 90Prozentige Sicherheit, so kann man das wohl sagen, die PCR musst Du allerdings bezahlen.
    Vergiss bitte eins nicht: Durchfall ist häufig seelischer Natur, eine somatische Reaktion Deines absolut gestressten Nervensystems... Und Du sagst es ja selbst - und auch ich bin in diesem Teufelskreislauf gefangen - Du beobachtest Dich enorm...

    Natürlich kannst Du machen, was Du möchtest, aber ein paar Empfehlungen möchte ich Dir noch geben, Dinge, die mir geholfen haben bzw. helfen in dieser krassen Zeit:
    - vertrau Dich einem Freund/einer Freundin an, sprich über Deine Ängste und Sorgen (nur "im eigenen Saft" zu grübeln macht Dich noch fertiger...)
    - Wenn Du niemanden hast, dann sprich mit einem Profi: Mit der Telefonseelsorge habe ich gute Erfahrungen gemacht, auch ein Aids-Centrum in Deiner Nähe kann Dir telefonisch oder vis a vis gute Hilfe und Beruhigung geben. Oder auch die Aids-Hotline der BzgA...
    - Lenk Dich ab, so oft Du kannst. Und wenn Du nur mal zwei Stunden nicht an diesem Kram denkst, weil Du im Kino warst oder Dich mit guten Freunden auf ne Pizza getroffen hast, dann ist das schon ein Gewinn. Du musst die Grübelei durchbrechen... Falls Du einen religiösen Zugang hast, dann lies in den Psalmen... mir hilft das sehr...
    - Finger weg von Google und dem Internet: Hör auf nach Symptomen zu suchen, das mündet nur in einer sich selbst erfüllenden Prophezeihung und Du findest das dann alles bei Dir...

    Eigentlich wollen wir sowas vielleicht nicht hören, aber es stimmt: Was geschehen ist, ist geschehen, wir können es nicht mehr rückgängig machen, auch wenn wir das noch so sehr wollen. Wahrscheinlich geht es uns wirklich besser, wenn wir anfangen, das zu akzeptieren....

    Alles Gute für Dich und liebe Grüße,
    Andreas
     
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden