1. Wir haben unser HIV Forum aktualisiert. Falls ihr euch nicht einloggen könnt, fordert bitte ein neues Passwort für euren Account an.

    Information ausblenden

Panik

Dieses Thema im Forum "HIV Phobie" wurde erstellt von hallo2017, 11. Dezember 2017.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nicht ganz...der Test ist nicht verfälscht....er liefert das richtige Ergebnis. Sind keine Aks da misst er keine. Das Medi hätte einem Einfluss aufs Immunsystem und somit fehlen die Aks. Der Test misst dann aber richtig wenn er negativ heraus gibt als Ergebnis. Da muss ich Devil recht geben. Mich stört es auch immer wieder wenn ich lese, dass der Test verfälscht wird....daraus entsteht dann gerne die Geschichte, dass HIV-Test schnell ein falsches Ergebnis liefern würden.
     
    matthias gefällt das.
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    AlexandraT gefällt das.
  3. hallo2017

    hallo2017 Neues Mitglied

    Hallo, um meine Phobie zu bekämpfen habe ich vor, mich mit betroffenen Menschen auszutauschen, unterhalten (persönlich). Eine Art der Therapie. Ich hab bissle Angst, was hält ihr grundsätzlich davon?
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2018
  4. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Angst vor was?
    Inwiefern möchtest Du Dich mit HIV+ austauschen? Wie sie sich infiziert haben und wie sie heute damit leben?
    Dafür braucht es keinen Austausch. Lottchen, Matthias, triple x und haivaupos sind doch super Beispiele. Sie stehen mit beiden Beinen fest im Leben. Gehen ihrem Beruf nach, leben teilweise in einer stabilen Beziehung.
    Du wirst von solchen Gesprächen nix haben, solange Du nicht lernst, wie HIV übertragen wird.
    Eine gescheite Psychotherapie bringt Dir da mehr.
    Ist meine Meinung.
     
  5. hallo2017

    hallo2017 Neues Mitglied

    Es ist ein Teil der Therapie, ich soll mich vernünftig Informieren, durch Gespräche auch meine Vorurteile ablegen. Nur habe ich vor dem Gespräch Angst
     
  6. DerMirc

    DerMirc Bewährtes Mitglied Poweruser

    Worte bauen auf oder sie zerbrechen dich....

    Aber ohne Philosophisch zu werden, wovor genau hast du da Angst?
     
  7. hallo2017

    hallo2017 Neues Mitglied

    Ich hab eine Phobie und das ist Fakt.
    Ich möchte den Menschen nicht das Gefühl geben ich hätte Angst vor Ihnen.
    z.B wenn Er/Sie mich anhusten würde. Ich kenne mittlerweile die Übertragungswege aber was ist wenn der Husten/Speichel Blut enthält und das in meinen Mund gelang? Dieses Senario beschäftigt mich total krank, ich weiß!
     
  8. DerMirc

    DerMirc Bewährtes Mitglied Poweruser

    Wie oft hat dir bisher jemand direkt in den Mund gehustet?
     
    hallo2017 gefällt das.
  9. hallo2017

    hallo2017 Neues Mitglied

    noch nie, haste ja recht. Frage: Kann die Spucke das beim Reden Austritt mit Blut gemischt sein und ein Risiko darstellen?
     
  10. DerMirc

    DerMirc Bewährtes Mitglied Poweruser

    Wenn es dir bisher nie passiert ist, spielt diese Frage dann überhaupt eine Rolle?
     
  11. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    nein, tust Du nicht, denn sonst hättest Du dieses hier nicht gefragt
    Hör doch auch, dir irrationale, unmögliche Szenarien auszudenken.
    Mehr gibt es zu dieser Frage nicht zu sagen. Und nein, wir werden uns nicht ständig wiederholen
    und nein, wir werden irrationale Szenarien nicht diskutieren.
     
  12. hallo2017

    hallo2017 Neues Mitglied

    Hallo Devil, diese Dumme Frage beschäftigt mich sehr, ich möchte mein gegenüber nicht diskriminieren, ehrlich. Wäre dir sehr dankbar für eine sachliche Antwort! Reicht überhaupt so eine kleine Menge an Infektiöse Blut gemischt mit Speichel aus?
    Ich wäre sehr sehr dankbar für eine Expertenmeinung!
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2018
  13. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Bitte beantworte erst einmal unsere Frage. Es ist nämlich ausgesprochen unhöflich, es nicht zu tun … aber von uns zu erwarten, dass wir über jedes bescheurte Stöckchen springen sollen … (womit Du übrigens eine Antwort auf Deine Frage erhalten hast).
     
    hallo2017 gefällt das.
  14. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Also ich mach das immer so .. wenn ich merke.. ah, ein Phobiker, dem huste ich direkt mal ins Gesicht, vorher beiß ich mir auf die Zunge, damit es sich auch lohnt ! :mad:

    Und damit bin ich hier raus... das ist mir eindeutig zu blöd. Allein schon der Gedanke daran ist derart absurd und das hier gutes Zureden nichts hilft, sollte jedem klar sein.
    Das ist ein Fall für den Therapeuten und/oder Psychiater. Ein Forum kann hier nicht helfen.

    Da hast Du meine Expertenmeinung .
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2018
  15. hallo2017

    hallo2017 Neues Mitglied

    Hi Matthias, das hab ich bereits sofort beantwortet, Noch nie. Sorry
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2018
  16. hallo2017

    hallo2017 Neues Mitglied

    Das macht natürlich niemand, es geht mir darum lockrer/aufgeklärter ins Gespräch zu gehen ohne unnötige Angst! Das sind mit Sicherheit wunderbare Menschen. Es geht lediglich um meine Angst und daher wie es in diesem PhobieSzenario aussieht. Danke für eure Antworten
     
  17. haivaupos

    haivaupos Bewährtes Mitglied Poweruser

    Ist "das Reden" Sex oder ist das eine alltägliche Situation?
    Ein letzter (wirklich allerallerletzter) Versuch...
    Alltäglich ist alles was du so machst zwischen dem Erwachen in der Früh und dem Schlafen in der Nacht. Ausgenommen es findet dazwischen sexueller Kontakt statt. Das ist dann ein eigenes Thema.

    Also, HIV kannst du nicht in alltäglichen Situationen bekommen. Niemals, unter keinen Umständen. Zu 100% nicht. Also ist es ganz leicht dir solche Fragen selber zu beantworten: hat es nix mit Sex zu tun, ist die Antwort IMMER NEIN. Immer. Unter allen Umständen. Zu 100% sicher.

    Damit sollten, nein, müssen alle deine Fragen beantwortet sein :cool:
     
    hallo2017 gefällt das.
  18. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Ohne professionelle Hilfe wirst Du aus deiner Angstspirale nicht rauskommen. Du steckst viel zu tief drinnen.
    Das sieht man an Deiner letzten Frage zwecks erfundener Situation.
    Ich sprach von irrationalem Szenario und Du bist nicht in der Lage, da die entsprechende Antwort rauszulesen.
    Nein, Du willst die Antwort genau auf dem Silbertablett serviert bekommen.
    Ein klitze kleines bischen selbst Denken wird verweigert
    Und nö, sorry, dafür ist mir meine Freizeit wirklich zu schade. Weißt Du, ich habe einen sehr anstrengenden Tag hinter mir. Bin seit heute früh halb fünf am Powern.
    Wir helfen hier völlig unentgeltlich und freiwillig in unserer kostbaren Freizeit.
    Du behauptest, dass du die Übertragungswege kennst. Aber nein, Du kennst sie nicht. Sie stehen aber sehr deutlich im Grundlagenfaden beschrieben.
    Lese dir diesen Faden endlich mal GRÜNDLICH durch und lerne daraus. Dort steht ALLES, was für Dich wichtig ist.
    Ich hab mir nicht einfach der Gaudi halber die Arbeit mit dem Faden gemacht, sondern in der Hoffnung, dass ihr Phobiker auch mal bereit seit, aktiv was gegen die Phobie zu tun.
    Selbst mal zu denken. Aber anscheinend ist das Zuviel verlangt.
     
  19. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Dann nehme ich meine Einlassung natürlich zurück.

    Aber Du siehst: Je mehr Fragen Du stellst, umso weniger bist Du bereit Antworten, zu akzeptieren. Haben wir eine Frage beantwortet, hast Du sofort eine weitere, die noch weiter hergeholt und an den Haaren herbeigezogen ist als die vorige. Du begibst Dich freiwillig immer tiefer in die Spirale der Phobie, indem Du krampfhaft versuchst, da herauszukommen.

    Es gibt 7 Milliarden Menschen auf der Welt, davon sind 37 Millionen mit HIV infiziert. Das sind 0,5%. In Deutschland ist das Verhältnis noch geringer: 90.000 zu 83 Mio = 0,1%. Das heißt, Du lässt 99,9% Deines Lebens von einem 0,1%-Risiko leiten. Merkste was?

    Hopp hopp, auf zum Psychologen. Ein Forum kann Dir nicht helfen, das Internet noch viel weniger. Du hast eine ernsthafte Störung, die Du nicht auf die leichte Schulter nehmen solltest. Hier bist Du definitiv nicht richtig, wenn es Dir tatsächlich um Hilfe bei Deinem spezifischen Problem geht. Solltest Du Dein Problem aber gar nicht lösen wollen, weil es so schön ist, in einer Angstspirale zu stecken, dann bist Du hier noch weniger richtig.
     
  20. hallo2017

    hallo2017 Neues Mitglied

    Ich bin wirklich schon in psychologischer Behandlung bezüglich der Phobie/Angststörung. Ich arbeite da auch voll konzentriert mit. Den Grundfaden habe ich mehrmals gelesen, nur beschäftigt mich diese eine sch... frage (total irrational), weiß nicht wenn ich fragen soll, wenn nicht euch wen sonst.
    Lieber Matthias, du hast absolut recht! mit allem! (auch du Devil w, eigentlich alle) aber die Frage lässt mich einfach nicht in Ruhe. Ihr habt mir bisher so viel weiter geholfen durch eure Fachkompetenze Antworten, vielen Dank nochmal. Es würde mir sehr viel bedeuten wenn Ihr mich wieder ein Stück aufklären würdet.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Beiträge in unserem Forum:
  1. hallo2017
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    177
  2. Lydia27
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    311
  3. [User gel
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    489
  4. ef13
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    265
  5. Nico95
    Antworten:
    31
    Aufrufe:
    1.970
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.