Neues Internet-Portal gegen HIV-Diskriminierung

Dieses Thema im Forum "Nachrichten" wurde erstellt von matthias, 14. Mai 2018.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Die Deutsche AIDS-Hilfe hat jetzt ein Internet-Portal eingerichtet, über das man diskriminierende Erlebnisse melden kann: https://www.aidshilfe.de/meldung/hiv-diskriminierung

    Bei Facebook schreibt sie dazu:
    »Keinen Termin bei eurer Zahnärztin bekommen? Bei eurem Traumjob wird ein HIV-Test zur Einstellung verlangt? Der Masseur will euch nicht behandeln, weil ihr HIV-positiv seid? Für alle, die Diskriminierung aufgrund ihrer #HIV-Infektion erlebt haben, haben wir nun das neue Informationsportalhiv-diskriminierung.de mit allen Infos dazu, wie man sich gegen Diskriminierung wehren kann.«

    Es ist traurig, dass es Diskriminierungen und Stigmatisierungen auch im Jahr 2018 noch gibt.
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ja, das ist traurig.... aber man merkt es ja auch hier im Forum.....
     
  3. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Es geht ja hier schon los ... in der täglichen (Schrift)Sprache ... der Schreiber merkt das gar nicht.. Aber es fängt schon damit an, dass der Besuch einer Prostituierten quasi mit der sofortigenHIV-Infektion gleich gesetzt wird (um es mal zu übertreiben) ... trotz der Benutzung des Kondoms und dann sofort auch das Leben vorbei wäre mit der Diagnose HIV.. man muss sofort versterben und kommt zur Strafe auch in die Hölle.

    Und solange diese alltägliche schleichende und unterschwellige Diskrminierung kommentarlos hingenommen wird, weil wir wollen ja nett sein und höflich und es gehört sich ja nicht, den User gleich mal auf`n Pott zu setzen, muss man sich über die Diskrimierung beim Arzt, bei der Einstellung usw überhaupt nicht wundern.
     
  4. -triplex-

    -triplex- Poweruser

    Ja die Prospekte extr für Ärzte habe ich meiner Hausärztin gegeben Naja sie warf mich quasi aus der Praxis, weill ich drum gebeten habe udn in der Broschüre markiert habe das die kennzeichnung der Patientenakten verboten sei .. naja stehen noch immer drauf , ach die Ärztekammer scheint sich auch nicht wikrlich drum zu schären was ihre Ärzte machen .. nun ja Willkommen im freien Zeitalte . hahahah das ich nicht lache
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    @LottchenSchlenkerbein – es besteht ein gewaltiger Unterschied zwischen »kommentarlos hinnehmen« und »unhöflich rumpöbeln«. Entweder lässt Du das Zicken oder Du beschränkst Dich wirklich auf den Kaffee. Ich meine das ernst.
     
  6. -triplex-

    -triplex- Poweruser

    Ich hab mir das Portal mal interessanterhalber angeschaut, naja noch ist es nicht ganz fertig wie mir scheint , die erste verlinkung für ins nichts :)

    Aber wie gesgat, ich persönlich und das ist meine eigene und ganz persönliche Meinung, wird sich an Stigma und Diskrieminrung nichts ändern.
    Da kann man melden udn schreiben udn weinen ... traurig aber so scheint es wohl zu sein
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden