Nase, Ohren, Augen

Dieses Thema im Forum "HIV Phobie" wurde erstellt von XSchumiX, 28. Februar 2020.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. XSchumiX

    XSchumiX Neues Mitglied

    Moin,
    Man sagt ja, dass eine infektion stattfinden kann, wenn infektiöses Sekret auf Schleimhäute trifft. Nun haben wir ja in den Ohren, der Nase und den Augen auch Schleimhäute.
    Ich wollte mal fragen, ob es denn in diesem Forum, beziehungsweise generell, schon vorkam, dass sich Menschen auf diese Weise angesteckt haben (Also als Eintrittspforte die Nase/Ohren/Augen, in welche infektiöses Sekret gelangt ist, was dann zu einer Infektion geführt hat.
    Ist dieser Übertragungsweg überhaupt realistisch? Wie viel Sekret müsste denn in diese Eintrittspforten gelangen?
    Danke!
     
  2. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Nein
     
  3. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Und wie möchtest Du genügend Sekret in die Nase oder die Augen bekommen? Dies auch mal überlegt?
     
  4. XSchumiX

    XSchumiX Neues Mitglied

    Nein, aber da die Nase/Ohren/Augen eh nicht als Eintrittspforte infrage kommen, hat sich die Frage eh geklärt. Danke euch beiden.
     
    matthias gefällt das.
  5. XSchumiX

    XSchumiX Neues Mitglied

    Genauso gilt das auch für den Mund, oder?

    Kleinere Mengen Blut/Sperma (damit meine ich einzelne Tropfen), die in den Mund gelangen, stellen absolut kein Risiko fürHIV da, richtig?

    Wie auch auf der Seite der Deutschen Aidshilfe steht, gibt es weltweit nur Einzelfälle, in denen es durch Aufnahme von infektiösen Flüssigkeiten in den Mund (z. B. Beim Oralverkehr) zu einer Infektion kam.

    Sollte es also mal passieren, dass ein bisschen Sperma/Blut in den Mund gelangt, reicht es diesen einfach auszuspühlen und gut ist? Gar kein Risiko?
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wenn man viel Blut aufnimmt oder Sperma schluckt... dann ist ein geringes Risiko da.
     
  7. XSchumiX

    XSchumiX Neues Mitglied

    Aber sehr sehr geringes Risiko, oder?

    Von der anonymen Telefonberatung der Aidshilfe wurde mir sogar gesagt, dass OV IMMER safe ist, egal wie viel Blut/Sperma in den Mund gelangt.
    Die Dame meinte ausserdem, dass ja weltweit kaum Fälle dazu bekannt wären, weshalb kein Risiko besteht.
     
  8. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Hattest Du denn OV mit Spermaaufnahme ... ?? Oder was soll dies erneute Rumgeeier hier ? Oder soll das nur mal wieder die Phobie füttern, auf der es sich so bequem ausruhen lässt und auf die man ALLES schieben kann?

    Wir haben ja nun in drei Fäden (oder sind es schon vier ?) und knapp 40 Beiträgen alle Übertragungswege und auch NICHT-Übertragungswege ausreichend diskutiert.
     
  9. XSchumiX

    XSchumiX Neues Mitglied

    Könntest du bitte absofort einfach meine Beiträge ignorieren @LottchenSchlenkerbein?
    Ich wollte nur nachfragen. Mehr nicht. Fragen stellen darf man ja wohl.

    Außerdem ist es sehr verletzend zu sagen, dass ich mich auf meiner Phobie ausruhen würde und alles auf diese schiebe. So ein Bullshit, ehrlich. Wie gerne wäre ich normal...
     
  10. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Nein
    Glaub' ich nicht
    Nur rein theoretisch :cool:
     
  11. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Tu was, du sagtest, Du bist in Therapie... wie geht es voran ? Stellst du dort auch Deine Fragen ?
     
  12. XSchumiX

    XSchumiX Neues Mitglied

    Vielen Dank haivaupos!!

    Was glaubst du nicht?
     
  13. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Das es so zu Infektionen gekommen ist. Ist aber nur meine persönliche Meinung :cool:
     
  14. XSchumiX

    XSchumiX Neues Mitglied

    Ich bin nicht in Therapie, sondern auf der Warteliste. Habe bestimmt in über 50 Praxen angerufen, alle komplett voll.

    Vorab hab ich aber schonmal Medikamente (Escitalopram/Neurocil) erhalten, ich konnte kaum mehr klar denken.

    Ich zebreche an meiner Angst, musste jetzt auch mein Studium abbrechen.
    Ich hoffe auf die Therapie...
     
  15. XSchumiX

    XSchumiX Neues Mitglied

    Alles klar, vielen Dank dir!!
     
  16. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Dann wende Dich an eine psychiatrische Notfallpraxis oder den psychosozialen Notdienst.

    Und, auf diese Fragen hast du auch im letzten Thread nicht geantwortet, was ist mit Deiner Familie, du bist ja nicht allein auf der Welt ?
     
  17. XSchumiX

    XSchumiX Neues Mitglied

    Da soll man doch nur in wirklichen Notfällen hin, ich möchte diese Dienstleistung nicht anderen wegnehmen.
    Ich hab jetzt nicht vor mich vom Haus zu werfen, muss aber meine Zwänge in den Griff kriegen. Ich muss wohl oder übel auf den Termin warten...
     
  18. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Na also wenn Du kein Notfall bist....
     
  19. XSchumiX

    XSchumiX Neues Mitglied

    Natürlich nicht, meine Familie unterstützt mich wo sie kann, jedoch sind sie auch keine Therapeuten und können mich nicht von mir selber befreien.
    Mein Kopf ist die Hölle, ich quäle mich jeden Tag mehr und Depressionen werden immer stärker. Hoffe, dass ich vorher in Therapie kommen darf.
     
  20. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Schumi, wir haben dir schon mehrfach gesagt, dass es nur ZWEI Übertragungswege gibt. Bitte akzeptiere das und konstruiere nicht irgendwas Neues dazu.
    Wende Dich bitte an eine Psychiatrische Akutklinik. Nur ambulante Therapie wird Dir meinen Erfahrungen nach, nicht reichen.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden