Nadel gestochen

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Anonymous, 9. Februar 2010.

  1. Anonymous

    Anonymous Gast

  2. Unser Tipp Frage jetzt einen Arzt! HIV-Symptome.de

  3. rexton

    rexton Bewährtes Mitglied

    Hallo,
    Das tut mir sehr leid für deine Schwester, dass ihr so etwas Beunruhigendes zugestoßen ist....
    Auf jeden Fall hat sie 100%ig richtig gehandelt und sich sofort an einen Arzt gewendet, der mit der Verschreibung der Medikation (ich nehme an es handelt sich um eine postexpositionelle Prophylaxe - entweder in Bezug auf HIV oder HepC - Intoferon) bestimmt nach bestem Wissen und Gewissem gehandelt hat
    In der Tat bergen diese Präparate ein hohes Nebenwirkungspotential, verhindern jedoch die Infektion in Bezug auf HepatitisC fast völlig, auch wenn eine HIV-Pep verordnet wird verringert sich die Ansteckungswahrscheinlichkeit enorm

    Du schreibst, deine Schwester wäre sehr empfänglich für Infektionen
    ... Allgemein kann man jedoch sagen, dass es sich (wie auch der Arzt schon festgestellt hat) mit höherer Wahrscheinlichkeit um keine Spritze mit Gefahrenpotential handeln wird und eine Infektion bei Nadelstichverletzungen in Bezug auf HIV recht gering ist,
    zudem hat sie sich so schnell an den Arzt gewendet, dass sie Optimale Bedingungen für einen glimpflichen Ausgang der "Geschichte" hat

    Ich wünsche ihr jedenfalls noch alles Gute und würde an ihrer Stelle auch sehr zuversichtlich in die Zukunft sehen (sie hat OPTIMAL agiert)

    Liebe Grüße,
    Rexton
     
  4. Anonymous

    Anonymous Gast

  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Eine PEP sollte man schon durchziehen, sonst macht es keinen Sinn. Und sie kann natürlich in Urlaub fahren, dann muss sie die Tabletten halt mitnehmen ... das machen viele Leute, die regelmäßig ihre Medizin nehmen müssen, auch so ...
     
  6. Jacky_DA

    Jacky_DA Bewährtes Mitglied

    Jo, die PEP sollte sie auf jeden Fall nehmen!! Lieber ein paar Wochen Nebenwirkungen, wenn auch starke. Die gehen auch wieder vorbei.
     
  7. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo Marius

    Die Infektionsgefahr ist minimalst.

    Die PEP sollte sie durchziehen. Nur so kann sie wirken und mit grössmöglicher Wirkung vor HIV schützten. Denn auch wenn das Virus in ihrem Körper wäre hätte sie mit PEP eine 70-80%ige Chance nicht an HIV zu erkranken.

    Ist sie in Sachen Hepatitis B geimpft?

    Gruss
    Alexandra
     
  8. Anonymous

    Anonymous Gast

Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden