Mögliches Risiko vs Kopfkino?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Pegasus84, 2. Februar 2020.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Pegasus84

    Pegasus84 Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    Vielen Dank für eure Kommentare und Hilfe! Ich hatte am 18.1 einen möglichen Risikokontakt (?); einmaliger aktiver AV mit Kondom. Das Kondom ist nicht geplatzt oder sonst sichtbar beschädigt worden, auch war meines Wissens nach die Eichel während des gesamten Verkehrs bedeckt.
    Jedoch habe ich ca eine Stunde nach dem Verkehr eine kleine, ca 1mm große Wunde auf meinem Penis entdeckt. Die Wunde ist ca auf Höhe an der sich normal der Ring des Kondoms befindet. Die Wunde was vergleichbar mit einem aufgekratzten Pickel der leicht nachblutet.
    Ich weiß leider nicht mehr ob die Wunde während oder erst nach dem AV entstanden ist, bzw wenn während dem AV ob sie vom Kondom bedeckt war oder nicht.
    Ca eine Woche nach dem Verkehr habe ich Durchfall und Erkältungserscheinungen bekommen.
    Seht ihr in vorherig beschriebenen einen möglichen RK? Oder ist das alles ein wenig Panikmache? danke
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Und wo soll bitte nun das Risiko sein?
    Hier nicht....
    Hier auch nicht... wüsstest Du auch wenn Du den Leitfaden gelesen hättest.
     
  3. Selmo

    Selmo Neues Mitglied

    Hallo Pegasus,

    eine solche oberflächliche Wunde stellt keine Eintrittspforte fürHIV dar. HIV gehört nicht zu den leicht übertragbaren STI´s. Deine Angst kann ich aber verstehen. Mach Dir wegen dieser kleinen Wunde keine Sorgen. Du hattest, meiner Meinung nach, keinen RK.

    Um sich mit HIV zu infizieren sind stark blutende Wunden nötig, keine oberflächlichen Wunden oder aufgekratzte Pickel oder ähnliches. Auch wenn es einem irgendwie unlogisch erscheint, dass HIV nicht in eine (kleine) Wunde eindringen kann, sind das doch die Fakten. Für Laien ist es eher logisch, dass die kleine Wunde doch nicht ganz geschlossen ist und darüber doch eigentlich HIV eindringen können müsste. Aber dem ist nicht so! HIV braucht um über Wunden eindringen zu können, stark blutende offene Wunden.

    Wenn Du diese, unbegründete Angst, aber nicht los wirst, geh nach 6 Wochen zum Gesundheitsamt und mach einen Test. Jetzt Monate darüber nachzudenken, ob nicht doch HIV möglich sei, würde Dich fertig machen.

    Daher gebe ich Dir den persönlichen Rat, nach 6 Wochen den Test zu machen und mit dem Thema psychisch abzuschließen.

    Viele Grüße
     
  4. Pegasus84

    Pegasus84 Neues Mitglied

    Vielen Dank für die Infos. Da ich nicht mehr weiß wie und wann die Wunde geblutet hat, mache ich mir eben Gedanken.
    Wenn ich das richtig verstehe, dann wäre zum Beispiel auch ein frischer Schnitt beim rasieren keine Eintrittspforte, auch wenn eine frische Rasierwunde (meist) stark blutet?
     
  5. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    genau
    Diese Wunden sind viel zu oberflächlich.
    Mit stark blutenden Wunden sind große, sehr tiefe Wunden, aus denen das Blut nur so herausfließt, gemeint.
    Schau Dir bitte mal unseren Grundlagenfaden unter Infektion an.
    Dort findest Du etliche Informationen zum ThemaHIV.
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Demnach war es nicht des Merkens wert. Und das ist doch ein gutes Zeichen …
     
  7. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    So wie du das beschrieben hast, hattest du keinen :cool:
    Vor allem weil es aus so einer Wunde heraus blutet. Und sie verschließt sich auch recht schnell wieder :)
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden