Möglicher Kontakt mit Analsekret

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Ianmcnamara, 5. Januar 2019.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ianmcnamara

    Ianmcnamara Neues Mitglied

    Hallo,
    ich würde Euch gerne eine Frage stellen, da ich mir einige Sorgen wegen eines möglichen Risikokontaktes mache.
    Leider habe ich mich überreden lassen, in einen FKK Club zu gehen und hatte dort mit einer Frau geschützten Analverkehr. Es wurde reichlich Gleitgel benutzt. Danach habe ich den Gummi mit Kleenex abgenommen und mich hingelegt. Leider habe ich übersehen, dass sich wohl noch Gel auf meinem Bauch befunden hat. Möglicherweise befand sich in dem Gleitgel auch Analsekret. Ich kann nicht ausschließen das Gel mit meinem Glied berührt zu haben als ich ein paar Minuten auf dem Bett lag. Allerdings war die Vorhaut da schon wieder drüber, sodass allenfalls mit der Spitze ein Kontakt möglich gewesen wäre. Bestand hierbei ein Risiko? Vielen Dank im Vorraus.

    Grüsse

    Ian
     
  2. Wyoming

    Wyoming Poweruser Poweruser

    Hallo Ian,

    Um die Antwort auf deine Frage mal vorweg zu nehmen: Nein. Kein Risiko.

    So infiziert man sich nicht mitHiv.
    Im Wesentlichen gibt es nur wenige Übertragungsmöglichkeiten, Hiv ist eine schwer übertragbare Infektion.

    Im Infektionsunterforum findest du zu deiner eigenen Orientierung einen "Grundlagenfaden".

    Dort stehen die Übertragungswege (u.a. Die "Nicht-Übertragungswege) kurz und kompakt erklärt und verständlich zusammengefasst.
     
  3. Ianmcnamara

    Ianmcnamara Neues Mitglied

    Vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Ich hatte leider widersprüchliche Aussagen im Netz gefunden. Einerseits soll Analsekret sehr infektiös sein, andererseits gibt es wohl keine Schmierinfektion und das Analsekret würde im Gleitgel zu sehr verdünnt werden.
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Analsekret ist nur infektiös beim ungeschützten Analverkehr. Allerdings nicht wenn Du etwas davon auf dem Bauch hast und dann überträgst. Dann wäre es eine Schmierinfektion.
     
  5. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Nein. Da reicht eine "vielleicht flüchtige" Berührung nicht aus :cool:
     
  6. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Nein, kein Risiko.
    Zu wenig, durch Gleitgel verdünnt, durch die Luft inaktiv undHIV ist keine Schmierinfektion.
     
  7. Ianmcnamara

    Ianmcnamara Neues Mitglied

    Vielen Dank! Dann kann ich ja aufhören, mir Sorgen zu machen. Ich hatte schlaflose Nächte deswegen.
    LG
     
    devil_w gefällt das.
  8. Wyoming

    Wyoming Poweruser Poweruser

    Das war unnötig.

    Gerne :)
     
  9. Ianmcnamara

    Ianmcnamara Neues Mitglied

    Hallo,
    nachdem ich bereits vergangenen Freitag bei Dr. Lust und bei der Deutsche. Aidshilfe angefragt habe, lasse ich Euch mal die Antworten lesen. Zusammengefasst hat die deutsche Aidshilfe sowohl telefonisch als auch per Mail Eure Aussagen bestätigt.
    Dr Leo Lust hat lediglich seine Standardantwort gegebenen ohne sich näher mit meinem Post auseinanderzusetzen.

    Deutsche Aidsberatung:

    Hallo Ian,

    vielen Dank für Ihre Mail, die ich gerne beantworte.

    Eigentlich kann ich sofort Entwarnung geben - Sie hatten kein Risiko. Aber natürlich möchte ich das noch begründen:

    Zunächst muss ich natürlich erwähnen, dass der Schutzfilm im Darm tatsächlich viele Viren enthalten kann, wenn jemandHIV-positiv und unbehandelt ist. In Ihrem Fall aber ist der Kontakt nicht als Risikokontakt einzustufen, zumal der Verkehr geschützt war. Selbst wenn etwas Analsekret auf Ihren Bauch gelangt war und Sie dieses mit der Penisspitze berührt haben, ist der Weg viel zu lange, als dass es eine Infektion hervorrufen könnte. Außerdem war die Menge viel zu gering, um infektiös zu sein. Außerdem muss es eine Eintrittspforte für HIV geben.

    Anders ausgedrückt: Infektiöses Material muss in die aufnahmebereiten Stellen (am Penis sind das die Vorhautinnenseite, das Bändchen und der Harnröhreneingang) eingerieben werden und zwar länger andauernd und auch eine größere Menge, damit es zu einer Infektion kommen kann.

    Bei Ihnen lag nur evtl. eine kleine Berührung mit extrem wenig Sekret vor, was keine Infektion hervorrufen kann.

    Ich wünsche Ihnen noch alles Gute für 2019!

    Viele Grüße“

    Dr. Leo Lust:


    Hallo Ian!



    Bei Darmsekret verhält es sich wie mit Blut: Ein Tropfen davon auf einer Schleimhaut kann (muss aber nicht) zu einer Infektion führen. Insofern besteht ein Risiko, wenn Darmsekret auf die Eichel gelangt.

    Dieses Risiko ist allerdings nur gering (etwa 1:99, wenn die Frau HIV-positiv ist), weil HIV zum Glück nicht so ansteckend ist wie andere sexuell übertragbare Infektionen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. Leo Lust„

    Die scheinen bei Dr Lust nur auf den Knopf
    für Standardantworten zu drücken.

    LG
    Ian
     
  10. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Tja, danke für die Info...
    Mich persönlich interessiert es halt so viel als wenn in "China ein Sack Reis umfällt". :p
    Aber gut, du hast deine Bestätigungen bekommen. Und das ist die Hauptsache :):cool:
     
  11. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    User wurde wegen mehrfachem Account gesperrt.
     
    haivaupos gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden