Mit HIV angesteckt?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von lilah, 15. April 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. lilah

    lilah Neues Mitglied

    Hallo Zusammen,
    ich bin so langsam wirklich am durchdrehen!
    Ich hatte ungeschützten GV. Er hat mir vor dem 1.x seinenHIV - Test gezeigt.
    Wir hatten ein paar Mal GV er ist aber nie in mir gekommen.
    Jetzt habe ich ihm Nachhineinerfahren, dass er in diesen 12 Wochen vor dem Test ungeschützten Sex hatte. Das heißt ja, dass er sich dort möglicherweise infiziert haben könnte?
    der letzte Kontakt zwischen uns ist 2-3 Wochen her & ich habe am Freitag Halsschmerzen bekommen, Samstag war mein kompletter Hals vereitert + Schluckschmerzen. Am Abend hatte ich dann zusätzlich Nackenschmerzen und die Lymphknoten unter den Armen waren geschwollen. Gestern ging es dann besser und heute hab ich noch leichte Schluckschmerzen.
    Fieber hatte ich die ganze Zeit nicht.
    Kann dies auf eine Infektion hindeuten? Es wäre ja möglich mich durch den Lusttropfen inifziert zu haben?
    Ich hab die totale Panik, ist es sinnvoll einen 1. Test schon nach 4 oder 6 Wochen zu machen? also zur 1. Absicherung?
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Der Lusttropfen gilt als eigentlich nicht infektiös - auch nicht bei eindringendem Verkehr.

    EinHIV-Test ist heutzutags nach 8 Wochen schon sicher. D.h. er sollte 2 Monate vor dem Test keiner Risiken mehr gehabt haben. Hat er Dir gesagt, dass er Sex hatte? Wenn ja, frag doch einfach ob es mit Kondom war.

    HIV kann man nicht anhand von Symptomen erkennen. Ich gehe auch nicht davon aus, dass Du HIV infiziert bist. Aber einen Test empfehle ich Dir trotzdem in 5 Wochen. Dies alleine schon um Deine Psyche zu beruhigen.
     
  3. lilah

    lilah Neues Mitglied

    Vielen Dank für die Antwort.
    Er meinte er hatte Sex und mir Frauen die er kannte ohne Kondom.
    Diese Aussage regt mich jetzt immernoch auf. Weil ich übervorsichtig bin und wirklich Angst vor einer Ansteckung habe.

    Ich hatte ein Video gesehen von einem 20jährigen derHIV -positiv ist (er macht YT Videos) und er meinte er wusste schon, dass er infiziert ist weil er auch ne Halsentzündung bekommen hatte. Daher meine Frage :)

    Jetzt noch eine andere Frage, der Herr beim Gesundheitsamt meinte er würde nicht den Schnelltest machen sondern den normalen Test weil der Schnelltest so überempfindlich ist, dass es sein kann dass er anzeigt man hat HIV obwohl das nicht so ist.
    Stimmt das so?
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Die Aussage des Herrn ist nicht korrekt. Der Labortest d.h. das Verfahren nachELISA zeigt sehr viel häufiger falsch-pos. an als ein Schnelltest. Mit dem Schnelltest hast Du selten - ich hab es bisher nur einmal erlebt - ein falsch-pos. Ergebnis. Mit dem Labortests erlebe ich es öfters, dass sie auf Grippe, Schwangerschaft oder sonst was reagieren.

    Mach den Schnelltest in 5 Wochen und lass den Herrn vom Amt babbeln. :wink: Ich denke eh, dass der Test bei Dir neg. anzeigen wird.

    Eine Entzündung im Hals ist absolut kein Zeichen vonHIV. Man kann HIV eh nicht an Symptomen erkennen. Du kannst mir x Symptome aufzählen und dackelst mit grosser Wahrscheinlichkeit dann mit einem Negativ aus dem Gesundheitsamt.
     
  5. lilah

    lilah Neues Mitglied

    Vielen lieben Dank für die Antworten!
    Werde dann in einigen Wochen den Test machen :)
     
  6. lilah

    lilah Neues Mitglied

    Hallo, jetzt muss ich doch nochmal kurz schreiben
    & zwar habe ich wieder die Quelle gefunden wegen der ich so durchgedreht bin.
    -
    hier stehen die symptome & dass 70% der neuinfizierten eine rachenentzündung haben + geschwollene lymphknoten wie ich.
    -
    was meint ihr mit es gibt keine symptome? oder ist die quelle generell nich korrekt?
     
  7. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Es gibt keine Symptome die aufHIV hindeuten. Nur ein Test kann HIV ausschliessen bzw. bestätigen. Es steht ebenso im Text, dass x Krankheiten mit denselben Symptomen einher kommen.

    Angeschwollene Lymphknoten kommen bei den meisten Infekten vor. Und eine Rachenentzündung ist auch nichts spezielles.
     
  8. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Und daraus schließt Du also messerscharf, dass 70% aller, die eine Rachenentzündung und geschwollene Lymphknoten haben, positiv sind?

    Schon mal was vom »falschen Umkehrschluss« gehört? Z.B.:

    Alle Chinesen sind Menschen.
    Aber sind deshalb auch alle Menschen Chinesen?

    Und genauso verhält es sich mit der Rachenenentzündung ...

    Übrigens sind geschwollene Lymphknoten bei einer Rachenentzündung völlig normal. Dort werden nämlich die weißen Blutkörperchen gebildet, die die Rachenentzündung bekämpfen sollen - und das führt zu einer Schwellung. Sogar ohneHIV ... *staun*

    Was wir mit »keine Symptome« meinen? Ganz einfach: Es gibt keine Symptome, die ausschließlich auf HIV hinweisen. Alle beschriebenen Symptome können zu tausend anderen Infekten und Krankheiten gehören - und tun das in 99,9% der Fälle auch - ob Du das willst oder nicht.
     
  9. Melli24

    Melli24 Neues Mitglied

    Auch ich habe ein paar Wochen nach meinem Risikokontakt eine schlimme Rachenentzündung, Halsschmerzen, Schluckbeschwerden gekriegt und da haben nicht mal Tabletten geholfen. Mitten im Sommer.
    Damit war für mich die Sache klar: ich bin positiv!

    Tja und dann stellte sich Monate später heraus, dass ich doch negativ bin und somit keinHIV habe.

    Die Symptome habe wie Matthias schon gesagt hat, zu 99,9 andere Ursachen und kein HIV. Denn HIV erkennt man nicht an Symptomen. Es gibt sogar sehr viele Infizierte, die gar keine Symptome haben.
     
  10. lilah

    lilah Neues Mitglied

    ein großes dankeschön erstmal, dass ihr euch immer die Zeit nehmt.
    Ich denke mir, dass ich mich eben psychisch total fertig mach und dann dieses rumgegoogle machts natürlich nicht besser.
    Als ob man etwas finden will.
    -
    Danke Melli!
    -
    ich habe jetzt noch 2 unabhängige Fragen von meinem Fall, will jetzt aber nicht ein extra Thema eröffnen. Hoffe das ist ok.
    1. Stimmt es, dass Männer die beschnitten sind ein geringeres Risiko haben sich mitHIV zu infizieren oder ist das ein Mythos?
    und 2. (die Frage ist wahrscheinlich total bescheuert) ab wann kann ich HIV weitergeben. Also mein Körper nimmt ja ersteinmal die Viren etc auf. Wenn ich heute mit einer Person GV habe die positiv ist und mich infizieren würde, könnte ich gleich 24 Std später beim GV mit jmd anderem diese Person auch infizieren?
    Ich weiß, dass gerade in den ersten 2 Wochen das Risiko jmd anderen zu infizieren sehr hoch ist aber kann ich sozusagen ab der 1.Min der Infektion jemand anderen infizieren? Hoffe meine Frage ist verständlich :)
    Liebe Grüße!
     
  11. joar29

    joar29 Neues Mitglied

    Hallo lilah.
    zu Frage 2: Nach meinem Kenntnisstand steigt der Virenload im Sperma etwas später als im Blut an. Im Blut kann man mit den hochsensiblenPCR Tests ca. 5-7 Tage nach Infektionsereignis bereits Virenbestandteile nachweisen. Die Zeit bis dahin nennt man Eclipse Phase. Etwas später ist der Virus auch im Sperma nachweisbar. Man kann wie immer keine genaue Grenze ziehen, weil jeder Organismus anders ist und ab diesem Zeitpunkt die Replikation expotenziell erfolgt.
    Ergo, direkt nach dem vermeintlichen Inf.-Ereignis ist es nicht möglich.
    Der maximale Virenload (=maximale Infektiösität) in Blut und Sperma ist i.d.R. nach ca. 3-4 Wochen erreicht und hält dann eine Weile an.
     
  12. lilah

    lilah Neues Mitglied

    ah ok, das wusste ich so nicht.
    war übrigens heut nochmal beim arzt (wgn eines normalen checks)
    & bei mir wurde festgestellt, dass ich einen Pilz Infekt in der Vagina habe.
    Würde der das Risiko einer Infektion erhöhen?
    Falls ich den zu diesem Zeitpunkt schon hatte?
     
  13. lilah

    lilah Neues Mitglied

    hallo,
    ich weiß ihr seid sehr beschäftigt und antwortet trotzdem immer schnell
    aber falls ich vergessen wurde :oops:
    könnte jemand meine Frage(n) beantworten.
    liebe Grüße
     
  14. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Du wurdest nicht vergssen ...

    ... aber ich z.B. unterstütze hier keine »würde«, »hätte«, »falls«-Fragen aus dem Königreich der Konjunktive. Du befasst Dich schon seit einiger Zeit voller Angst mit dem ThemaHIV und warst beim Arzt. Wieso nutzt Du nicht die Kompetenz des persönlichen Gespächs???

    So etwas ärgert mich maßlos - da hast Du die Gelegenheit, Dir alles in Ruhe von einem medizinischen Fachmann erklären zu lassen ... und was machst Du? Nichts dergleichen. Nein, Du gehst mit Deiner Unsicherheit lieber ins Internet und suchst virtuelle Hilfe.

    Manchmal habe ich das Gefühl, dass der Leidensdruck gar nicht so groß sein kann, wenn man reale Hilfe nicht nutzt ...
     
  15. lilah

    lilah Neues Mitglied

    Hallo Matthias,
    natürlich habe ich den Arzt gefragt aber nachdem gesagt wurde:
    'ein Risiko besteht theoretisch immer' und 'legen sie einen Zeitpunkt fest ab dem sie dann 12 Wochen nur geschützten Verkehr haben & sich dann testen lassen'
    hab ich mich bisschen verloren gefühlt daher habe ich hier nachgefragt.
    trotzdem vielen Dank für die Antworten
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden