Meine Vorstellung & eine linke Sache

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von PrincessOfMisforture, 9. Januar 2020.

  1. PrincessOfMisforture

    PrincessOfMisforture Neues Mitglied

    Hallo Leute ;)

    konkret auf den Punkt gebracht habe ich folgendes Problem:
    Ich war vorgestern (also 48h her) in eine Art Swingerclub - mein erstes (und letztes) mal in einer derartigen Location.

    Dort hatte ich Sex mit einem Mann, der mich anal penetrierte. Allerdings hat er sich, ohne mein Wissen, das Kondom herunter gemacht während des Aktes. Wahrscheinlich weil er zu Beginn nicht eindringen konnte. Im Anschluss lag es nämlich sauber auf dem Boden, wie ich fest stellen musste. Er ist aber nicht in mir gekommen und es ging auch nicht härter zu Sache sondern eher soft ....

    Schon sehr mies sowas. Unter Androhung von Polizei und im Beisein des Clubbetreibers habe ich seinen Führerschein fotografiert und mir die Handynummer geben lassen. Ich bin ziemlich zickig geworden. Der Typ ist also greifbar für mich. Er hat Angst um seinen Ruf und will nicht erpresst werden, wie er meinte. Er versicherte mir aber mehrmals gesund zu sein.

    Wie ich mich belesen habe, wird bei heterosexuellen Kontakten kein PEP empfohlen bzw von der Kasse nicht bezahlt - es ist also wohl sinnlos da hinter her zu laufen - oder ? (Man könnte es ja vlt auch so auslegen, daß er mindestens bi ist, wenn er Sex mit einer transidenten hat) ? .... Noch sind die 72h, in der PEP Sinn machen würde lt. Literatur, ja nicht rum....

    Ich habe gelesen, das der einmalige Kontakt statistisch eine 1,6% wahrscheinliche Infektion mit sich bringt, falls das Gegenüber positiv und medizinisch unbehandelt ist... Haltet Ihr diese Aussage für realistisch ?
    Quelle: hivandmore.de/hiv-pep/sexuelleexposition.shtml

    Ich hatte in letzter Zeit wirklich viele Tiefschläge im Leben - eine positive Diagnose würde ich momentan auf keinen Fall verkraften, das weiß ich genau. Außerdem müsste ich sowieso 3 Monate warten, bis das Sinn machen würde.

    Was soll ich jetzt tun ?
    Ihn anzeigen ?
    Versuchen doch PEP zu bekommen, auch wenn dieser Mann mit ganz bestimmter Sicherheit nicht homosexuell ist und die Wahrscheinlichkeit, daß er positiv ist, wohl hoffentlich eher klein als groß ist ?
    Mich in den kommenden Wochen beobachten (Grippe, Ausschlag, Lymphknoten) oder einfach versuchen zu vergessen ?

    Oder, wozu ich immer mehr tendiere, ihn anrufen und ihn unter Drtuck setzen und zwingen, daß er einen Test macht ?

    Mich überfordert diese Situation im Moment total :(
     
  2. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Das kannst Du, es gibt Urteile darüber. Und meine Meinung ist - solltest Du auch.

    Ihn mit Anrufen zu terrorisieren lass mal nach, dass kann auch schnell ins Gegenteil umschlagen und er zeigt Dich wegen Nachstellung an.

    Für eine PEP ist es meiner Meinung nach zu spät (aber ich bin auch kein Arzt), da gehen die Meinungen über den Zeitraum der Verschreibung auseinander. Hast du eineHIV-erfahrene Arztpraxis an der Hand, dann kannst Du dort nachfragen. Aber denke dran, dass eine PEP den Zeitpunkt des HIV-Tests nach hinten verschiebt.

    Ich verstehe Deine Wut und Deinen Ärger, und kann Deine Angst nachvollziehen. Bei allem Ärger heisst es aber kühlen Kopf bewahren.

    Grundsätzlich ist ungeschützter Sex ein HIV-Risiko. Eine automatische Ansteckung gibt es aber trotzdem nicht, zudem, Du sagst es ja selber, der Mann auch erstmal HIV+ sein muss.

    Andere STI können ebenfalls möglich sein.

    Was Du bitte nicht machst - Deinen Körper in den nächsten Wochen nach jedem Zipperlein absuchen, dass macht Dich nur irre, lass es.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Januar 2020
  3. PrincessOfMisforture

    PrincessOfMisforture Neues Mitglied

    Danke für Deine Antwort.

    Was heißt terrorisieren ? Ich würde anrufen und ihm klar machen, daß er sich entweder testen lässt und mir den Test zeigt oder eben in den nächsten Tagen Post von der Polizei bekommt. Ich habe seinen Namen gegoogelt. Er ist offenbar ein nicht unbekannter und ziemlich erfolgreicher Journalist, daher auch seine Angst daß ich ihn erpressen könnte. Wahrscheinlich würde er das machen. So hätte ich natürlich schnelle Gewissheit. Terrorisieren würde ich das nicht nennen, ich habe weder vor ihn zu stalken noch zu erpressen (wo er ja so große Angst vor hat). Sowas habe ich nicht nötig, auch nicht finanziell.


    STI ?

    Wobei das sicher schwer wäre. Dieser Typ hat auf jeden Fall Geld, ich nur ne kleine Rechtschutzversicherung. Schlimmstenfalls würde die Sache ins öffentliche Interesse flutschen und mein Ruf wäre ruiniert. Ich kann ja letztendlich auch nichts beweisen - keine Zeugen, nur den fotografierten Führerschein habe ich auf dem Handy. In wie weit sich der Clubbesitzer einmischen würde ist auch fraglich. Diese Anzeige würde ich eigentlich nur dann versuchen wollen, wenn ich mir wirklich etwas eingefangen habe durch ihn
     
  4. Geschockt

    Geschockt Neues Mitglied

    Was hältst du denn davon ihn anzurufen, bzw. anzuschreiben (WhatsApp?) und vorzuschlagen sich mal zusammenzusetzen und zivilisiert zu besprechen? Auch wenn er sich diesen Fehltritt geleistet hat (warum auch immer) sind wir immer noch Menschen und Menschlichkeit sollte man nicht vergessen.
    Ebenso würde ich an deiner Stelle von ihm verlangen, dass er sich testen lässt und dir die Testergebnisse vorlegt. Damit hättest zumindest eine kleine Entwarnung.
    Keine vollständige, weil auch er sich erst frisch infiziert haben könnten und der Test noch keine Infektion nachweisen kann.
     
    AlexandraT gefällt das.
  5. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Und er muss gar nichts vorlegen, da kann die TE noch so sehr trampeln. Er muss keinenHIV-Test vorlegen, schon gar nicht auf "Verlangen"
    Du kannst ihn bitten, dass er einenHIV-Test macht, müssen muss er gar nichts.
    HIV gehört zur informationellen selbstbestimmung, und das ist auch gut so.

    Versuche ein vernünftiges Gespräch mit ihm. Mehr kannst du momentan nicht tun.

    Sexuell übertragbare Krankheiten
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ja....mit einem Aber.....sie kann ihn bloss bitten. Verlangen kann sie rein gar nichts. Mir gefällt aber Dein Vorschlag, dass man zivilisiert miteinander reden sollte.
     
  7. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Aha .... woher weisst du das, wieviele Positive kennst du denn ?

    6 Wochen, dann ist er Labortest sicher, Ausnahmen sind jahrelanger Alkohol/Drogenmißbrauch, Kortison in Spritzenform,immunsprimierte Personen zB nach Organtreansplantationen.
    Vielleicht erst mal informieren, bevor Du hier wild um Dich schlägst.
     
    AlexandraT gefällt das.
  8. PrincessOfMisforture

    PrincessOfMisforture Neues Mitglied

    Niemanden. Es geht da auch mehr um meine jüngste Vergangenheit. Ich bin frisch in eine andere Stadt gezogen, habe hier außer meinen Arbeitskollegen kaum soziale Kontakte - noch. In den letzten 4 Monaten war mein Leben ziemlich turbolent und mit Problemen zugepflastert, ich hab echt Federn gelassen in letzter Zeit. Und, wahrscheinlich durch meine Hormontherapie, bin ich momentan ziemlich nah am Wasser gebaut. Naja, es kam eben auch viel auf einmal die letzte Zeit. So langsam reicht es was Negatives angeht vielleicht erstmal, finde ich.... Aber Menschen die mich kennen würden sagen ich sei eher stark und menthal stabil. Eigentlich bin ich das auch normalerweise....


    Du, ich habe sehr viel gelesen die letzten beiden Tage....
     
  9. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Sprich mit ihm....in aller Ruhe. Sag ihm, dass er doch Dir zuliebe einen Test machen solle. Ob er ihn dann macht liegt an ihm....aber bis auf sie letzten 6 Wochen hättest Du dann Sicherheit.
     
    Marion gefällt das.
  10. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Das können wir dir leider nicht beantworten. Für Rechtsberatung sind Anwälte zuständig. Wir können und dürfen keine Rechtsberatung anbieten. Vielen Dank für Dein Verständnis.
     
  11. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    An Deiner Stelle würde ich mir erst einmal fundierten Rat zur rechtlichen Situation und zu den möglichen Vorgehensweisen einholen.

    Hierzu kannst Du Dich z.B. auch an eine Organisation wie z.B. Weißer Ring (weisser-ring.de) wenden. Die haben eine Hotline etc. wo Du wirklich fundierte Hilfe bekommst. Dann weisst Du zumindest, wie Du Dich rechtlich korrekt verhältst - denn so doof es sich anhören mag - Du willst Dich jetzt ja nicht auch noch selbst in die Bredouille bringen.

    Das könnte Dich schon einmal deutlich weiter bringen.

    Anschließend bzw. parallel können wir Dir sicher den ein oder anderen (nicht rechtlichen) Tipp geben. Fragen rund umHIV können wir ja (wie Du an der Anzahl und Frequenz der Antworten siehst) ausführlich beantworten. Das machen unsere Community-Teilnehmer auch sehr gerne!
     
    devil_w gefällt das.
  12. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Nein, das ist eine riesen Sauerei... :mad:
    In etwa Korrekt :cool:
    Meiner Meinung nach reichlich spät. Nicht wirklich zu spät, aber...
     
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden