Mache ich mir unnötig Gedanken?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Mesh, 19. September 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Mesh

    Mesh Neues Mitglied

    Hallo und guten Tag liebes Forum!

    Ich möchte mich kurz vorstellen und meine Geschichte schildern. Ich bin 41 Jahre alt und lernte vor ca. vier Monaten eine Frau kennen. Wir verstanden uns sehr gut und verbrachten sehr viel Zeit miteinander. Nach zwei Wochen erzählte sie mir das sie seit über 14 JahrenHIV-positiv ist. Sie aber mit dieser Krankheit sehr gut lebt und täglich ihre Tabletten nimmt, ihre Arztbesuche einhält und ihre Bluttests regelmäßig macht. Sie erklärte mir auch, dass ihre Viruslast so gering ist, dass sie in einem Test nicht nachweisbar sind. Ich informierte mich dann im Internet über HIV und Aids und auch sie beantwortete meine vielen Fragen dazu. Sie erklärte mir, dass eine Ansteckung eines Mannes bei einer Frau viel geringer ist als umgekehrt und da ihre Viruslast in einem Test kaum mehr nachweisbar ist, eine Ansteckung bei ihr sehr unwahrscheinlich wäre. Natürlich kann man nichts ausschließen, aber sie hat in den letzten 14 Jahren einige Beziehungen und Sexpartner gehabt und darunter waren ein paar wenige Männer, die trotzdem kein Kondom benutzen wollten und keiner hat sich bei ihr angesteckt. Daher kann sie mir mit gutem Gewissen sagen, wenn wir beim Sex verhüten, dann sowieso nichts passieren kann.

    Ich haderte mit mir sehr lange und konnte mich nicht entscheiden, was ich machen sollte, doch irgendwann ist es dann doch zu drei sexuellen Kontakten gekommen. Beim ersten Mal streichelte ich ihren Intimbereich und Klitoris und drang mit einem Finger in ihre Vagina. Da sie recht stark erregt war, kam ich natürlich mit meinem Finger auch mit ihrer Vaginalsekret in Berührung. Das Ganze dauert ca. fünf Minuten. Beim zweiten Mal wiederholten wir das Spiel, nur diesmal befriedigte sie mich auch oral und ich ejakulierte in ihrem Mund. Dabei schluckte sie meinen Sperma. Einige Tage später fingen wir mit diesem Spielchen wieder an, diesmal kam es aber zum Geschlechtsverkehr und zu wilden Zungenküsse, ohne orale Befriedigung. Natürlich schütze ich mich mit einem Kondom.

    Doch danach fühlte ich mich trotzdem recht unsicher und sie versuchte mir meine Angst zu nehmen und sagte mir, sie kann es zu 100% ausschließen, dass ich mich bei ihr angesteckt hätte. Im Internet steht, es gibt keinen einzigen Fall, wo sich jemand beim Küssen angesteckt hat, also schließe ich das aus, genauso die Ansteckung beim Geschlechtsverkehr, da ich ja ein Kondom benutzt hatte. Doch, was ist mit dem Oralverkehr? Okay, sie ist HIV-positiv nicht ich und sie hat mich nur oral befriedigt, und da sie auch keine offen Wunden im Mund hatte, sollte da auch alles gut gegangen sein. Doch, was ist mit dem Petting, als ich sie mit der Hand befriedigt hatte? Ich kam mit meinem Finger mit ihrer Vaginalsekret in Berührung. Okay, ich hatte keine offenen Wunden und eigentlich dürfte da auch nichts passiert sein, aber die Angst bleibt natürlich.

    Nach den Infos im Internet und nach ihren Aussagen dürfte ich mich nicht angesteckt haben, aber trotzdem mache ich mir jetzt Sorgen. Der Kontakt zu dieser Frau besteht nicht mehr, aber das hatte andere Gründe. Das alles ist nun fünf Wochen her und natürlich werde ich zum 1. Oktober einenHIV-Test machen und dann in weiteren 6-8 Wochen wieder einen, aber in meinen Kopf spuckt es nun herum. Ich habe seit zwei Tagen im Brustbereich schmerzen, fühlt sich so in etwa an, wenn man eine Erkältung hat. Aber alle anderen Symptome wie Schnupfen und was sonst alles zu einer Erkältung gehört habe ich nicht. Natürlich hat das nichts zu heißen und kann alles sein, aber bei jedem Anzeichen für irgendein Wehwehchen kommt bei mir sofort der Gedanke, habe ich mich doch angesteckt?
     
  2. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Hallo,

    Du machst Dir wirklich unnötig Gedanken. Bei Oralverkehr kann nichts passieren und auch beim geschützten Geschlechtsverkehr kann nichts passieren. Wenn die Frau seit 14 Jahren ihre Medikamente regelmäßig nimmt, wäre sogar ungeschützter Geschlechtsverkehr mit keinem Risiko verbunden (lt. EKAF).

    Höre auf im Internet nach Möglichkeiten zu suchen. Lese lieber den Factsheet unter: http://www.hiv-symptome.de/hiv-factsheet-ebook.html

    Da wirst Du alle Antworten finden.

    Gruß
    Christian
     
  3. Mesh

    Mesh Neues Mitglied

    Okay danke, das beruhigt mich schon ein wenig. Danke auch für den Link. Werde ich mir gleich mal durchlesen.

    Noch zwei Frage habe ich an euch. Ich hatte gelesen, dass jedeHIV-Infizierung irgendwann mal mit Aids endet. Mit Tabletten wird es nur hinaus gezögert. Stimmt das so? Heißt das, wenn man HIV-positiv, dass man dann irgendwann an Aids stirbt, wenn man nicht vorher an was anderen stirbt, wie z.B. Krebs, Autounfall, Mord usw.?

    Und meine letzte Frage, kann auch Aids andere Krankheiten hervorbringen, wie z.B. Krebs, Hirnhautentzündung, oder Epilepsie?
     
  4. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Hi,

    also mit den heutigen Medikamenten hat man eine ganz normale Lebenserwartung.HIV ist in der heutigen Zeit eine "chronische" Krankheit, d.h. wenn man seine Tabletten nimmt, lebt man auch sehr lange.

    Aids wird definiert als das Vollbild der HIV-Infektion. Man stirbt nicht an Aids sondern an einer sogenannten "opportunistischen" Krankheit: z.B. Lungenentzündung, einem Krebsleiden ....

    Dieses sollte aber in der heutigen Zeit eher sehr selten vorkommen, denn mit der heutigen 3-er Kombination an Medikamenten ist ein ganz normales Leben möglich.

    Liebe Grüße

    Christian
     
  5. Mesh

    Mesh Neues Mitglied

    Okay, Danke schön!
     
  6. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Keine Ursache, gerne geschehen
     
  7. Mesh

    Mesh Neues Mitglied

    Ich war heute beim Hausarzt, wegen einer anderen Sache. Als ich mal vor einiger Zeit nach einemHIV-Test gefragt hatte, wurde mir gesagt, ich müsse das beim Arzt selber zahlen. Doch da ich akutt betroffen bin, wird morgen mir blut abgenommen und nach 1-2 Tagen bekomme ich das Ergebnis mitgeteilt. Ich teilte der Ärztin mit, dass das erst 4-5 Wochen her ist und sie meinte dann, dann machen wir einen xxx Test. Weiß nicht mehr wie der heißt. Das würde sofort richtige Ergebnisse bringen. Weiß jemand mehr davon?
     
  8. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

  9. Mesh

    Mesh Neues Mitglied

    Ich wollte mal berichten, wie es gestern war.

    Meine Hausärztin hat eine Gemeinschaftspraxis mit zwei anderen Ärzten. Die Praxis ist super eingerichtet, es ist alles neu und es gibt mehrere Sprechzimmer. Es arbeiten ca. 10 Arzthelferinnen dort und es ist morgens immer recht viel los, aber bei drei Ärzten macht das nicht so viel aus. Ich hatte den Termin um 13:00 Uhr, und da ich total nervös war, war ich auch schon um 12:45 Uhr. Der eine Arzt war in Urlaub, der andere machte Pause, also war nur meine Hausärztin da. Da aber nicht viel los war, wurde ich gleich ins Sprechzimmer gebracht. Ich bekam mit, dass meine Hausärztin überall rum rannte und ich immer nervöser wurde.

    Nach 40 Minuten kam sie dann endlich. Man merkte ihr an, dass sie im Stress war. Dann erzählte sie erst einmal 2-3 Minuten und dann schaute sie endlich auf ihren Monitor und meinte: Sie wollen bestimmt das Ergebnis wissen: Blablablablablabla ... negativ ... Blablablabla. Ich musste mich echt darauf konzentrieren, was sie genau sagt und nur eine Sekunde kam dieses Negativ vor. Sie ­fing dann sofort an über meinen hohen Blutdruck zu erzählen. Scheiß auf meinen hohen Blutdruck dachte ich mir, ich bin ­wegen demHIV-Test Ergebnis da. Warum können Ärzte so ohne Gefühl und grausam sein. Da mache ich mir seit zwei Tagen verrückt, die 40 Minuten in ihrem Sprechzimmer waren eine Qual und sie erwähnt das Ergebnis nur mal kurz nebenbei. Trotzdem, ich war jetzt sehr erleichtert. Wenn das Ergebnis nun negativ ist, kann ich beruhigt sein, dass ich mich nicht angesteckt habe. Nun werde ich dann noch einen zum 1. November beim Gesundheitsamt machen und wenn dann alles Okay ist, dann kann ich wieder wild rum vögeln. Nein, das war nur Spaß.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden