Lusttropfen auf Wunde bzw. Entzündung

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von vel1, 15. August 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. vel1

    vel1 Neues Mitglied

    Hallo meine Lieben,

    ich bin neu hier und konnte mich leider nicht Vorstellen, da die Funktion im Bereich "Vorstellen" nicht funktioniert. Ich bin männlich, schwul und Ende 20. Ich freue mich auf die Antworten hier! :)

    Zu meinem Fall: Ein Bekannter und ich haben zusammen mastrubiert. Die Sache ist, dass ich immer wieder einen Ausschlag (kleine Bläschen) im Bereich zwischen Zeige- und Mittelfinger habe. Ich kratze den Bereich öfters unbewusst auf und es nässt dann bzw. entzündet sich etwas. Ich bin mir sicher, dass da Lusttropfen draufgekommen sind und ich weiß von ihm, dass erHIV hat und noch unbehandelt ist.

    Es heißt ja, dass Lusttropfen (zumindest im Mundbereich) nicht infektiös sind. Ich weiß nun auch nicht, ob es da eine Reibung zwischen meinen Fingern immer wieder gab, sodass ich den Virus evtl. reingerieben haben könnte. Das zwischen uns ging an dem Abend schon etwas länger, aber mehr haben wir nicht miteinander gemacht.

    Ich würde gerne wissen, wie hoch hier das Risiko ist, sich infizieren zu können.

    Vielen Dank für die Antworten schonmal!

    Liebe Grüße

    vel1
     
  2. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Ich sehe hier das Risiko nur im theoretischen Bereich, da die Wunde viel zu oberflächlich ist um eine Eintrittspforte darzustellen.
    Dafür müsstest Du eine ganz frisch blutende tiefe Wunde haben und das war ja definitiv nicht der Fall.
    Außerdem gilt der Lusttropfen generell als nicht infektiös, da er in der Regel kein oder aber zuwenige Sperma enthält.
     
  3. [User gel

    [User gel Poweruser

    Ich schließe mich den Ausführungen von devil w an!
     
  4. vel1

    vel1 Neues Mitglied

    Vielen Dank für die Antworten!! Es ist noch die Angst, die in einem herrscht - "was wenn es doch passiert ist". Das ist so nervig und macht mich teilweise so kaputt, zumal ich ja auch noch weiß, dass erHIV-Positiv ist.
     
  5. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Geh doch mal mit ihm zu seinem Schwerpunktarzt und schildere dem die Situation auch nochmal. Der wird dir höchstwarscheinlich zwar inhaltlich das selbe sagen wie ich, aber vielleicht beruhigt dich das doch etwas.
    Ansonsten ist ja sein Virenstamm bekannt und du kannst dann rein für Deine Psyche nach ca 10 Tagen einePCR genau auf diesen Stamm machen lassen. Allerdings musst Du für diePCR, die meiner meinung nach völlig unnötig ist, ca 150 Euro berappen. Wenn du die Kohle übrig hast, wäre es vielleicht trotzdem eine Überlegung wert, bevor Du total durchdrehst.
    Nach irgendwelchen Symptomen zu suchen bringt übrigens garnix, da es keine Symptome gibt, die auf eineHIV-Infektion hindeuten.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden