Leben mit HIV Positivem

Dieses Thema im Forum "Leben mit HIV" wurde erstellt von Angst11, 31. August 2020.

  1. Angst11

    Angst11 Neues Mitglied

    Also hab ich jetzt aus den Antworten richtig mitgenommen, dass man blutverschmierte Gegenstände einesHIV Positiven Menschen nicht speziell desinfizieren muss, sondern herkömmliche Reiniger ausreichen?

    Wie sieht es denn mit dem gemeinsamen Waschen von Unterwäsche aus, wenn diese mal blutverschmiert ist? Spezielle Reiniger, Waschmittel oder mindestens 60 Grad?

    Diejenige HIV Positive ist übrigens nicht in Therapie.

    Es wäre sehr nett, wenn mir jemand auf meine eigentlichen Fragen antworten könnte.

    Vielen Dank
     
  2. Angst11

    Angst11 Neues Mitglied

    Ja, das mag sein. Auf der Seite des RKI steht aber auch, dass es FlächenDesinfektionsmittel zur Inaktivierung vonHIV gibt.
     
  3. Angst11

    Angst11 Neues Mitglied

    Das ist klar, dass es nicht NUR wegen HIV erfunden wurde. Jedoch wurde es erfunden und steht auch auf der Seite des RKI, dass FlächenDesinfektionsmittel, die begrenzt viruzid sind, zur Inaktivierung gegen HIV beitragen. Das Ding ist, die kauft die ganze Zeit Bacillol, um alles zu desinfizieren. Wollte einfach nur mal eure Meinung dazu wissen. Wieso es beim RKI empfohlen wird, aber hier als nicht notwendig betitelt wird.
     
  4. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Lebt doch Euer Leben einfach NORMAL weiter, wie bisher auch. Wascht Eure Wäsche weiter wie bisher auch. Es sind KEINE besonderen Maßnahmen notwendig.
     
    Angst11 gefällt das.
  5. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das RKI empfiehlt es nicht für Privatleute sondern für Leute wie mich... Leute aus der Medizin. Du kannst durch Oeberflächen kein HIV bekommen. Zudem... es würde mehr Sinn machen wenn die Person selbst hier lesen würde? Oder geht es gar um Dich? Denn Du drehst hier recht im roten Bereich, denkst nicht mehr vernünftig und kannst auch nicht mehr vernünftig lesen und Texte verstehen.
     
  6. Angst11

    Angst11 Neues Mitglied

    Ein HI Virus ist ein HI Virus, egal ob Blut im privaten Bereich einesHIV+ auftritt, oder wie bei dir in der Medizin. Wieso sollte es für Leute wie dich, die in der Medizin arbeiten, notwendig sein, aber für Leute im privaten Bereich, die auch mit HIV+ zutun haben, nicht? Das Virus macht kein halt, ob jemand im privaten Bereich damit zu tun hat, oder in der Medizin. Ich versteh es ehrlich gesagt nicht so ganz.
     
  7. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Du hast ja nichts mit HIV zu tun.. ausser in Deinem Kopf !
     
  8. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Und da hab ich bestimmt die Antworten überlesen, ist ja auch noch früh am Morgen.
     
  9. Angst11

    Angst11 Neues Mitglied

    Genau, nicht ich.. das habe ich auch nicht behauptet.. es geht um eine Freundin
     
  10. Angst11

    Angst11 Neues Mitglied

    Weil sie es ihr gesagt hat. Habe doch geschrieben, dass sie nicht in Therapie ist
     
  11. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Dann ist es vielleicht besser besser, wenn sich Deine Freundin selber informiert... zB hier oder in Matthias` Büchern.
     
    AlexandraT gefällt das.
  12. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich muss in der Sanität und im Labor Keime reduzieren... aber nicht Du im Alltag. Denn ich arbeite zb. an offenen Wunden. Denk mal ein wenig nach.

    Und nein... ich nehme es Dir nicht mehr ab, dass es nicht um Dich geht. Dann hättest Du die Infos entgegen genommen und weiter geleitet... aber Du drehst im roten Bereich und nimmst nichts an.

    Privat im Alltag, wenn mich Menschen mitHIV besuchen, desinfiziere ich nichts... rein gar nichts. Wir nutzen Besteck und Gläser gemeinsam und sie geben bei mir auf die Toilette und ich renne nicht mit irgendwelchen Mitteln nach... auch nicht wenn ich nicht weiss ob jemand HIV und nen hohen Virenload hat.
     
  13. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ja und? Das macht keinen Unterschied im Alltag... nur für mich bei Blutproben bei einer Kontamination zb. oder wenn Du mit der Person Geschlechtsverkehr hast oder Spritzen teilst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. September 2020
  14. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das klingt jetzt ein wenig so, als sei die Mitbewohnerin eine – mit Verlaub – Drecksau, was ich so ncht glauben möchte. Um Deine Frage aber dennoch zu beantworten:

    Eine Übertragung mit HIV kann nur IM Körper stattfinden, wie z. B. bei ungeschütztem GV, bei dem hauptsächlich Sperma im Spiel ist bzw. beim intravenlösen Drogengebrauch mit gemeinsamer Spritzenbenutzung, wo Restblut des einen Drogengebrauchers in der Spritze vom nächsten Drogengebraucher tief in die Blutbahn injiziert werden kann.

    Das heißt im Umkehrschluss – für uns ist es logisch, für Dich liegt das offensichtlich nicht so nahe – dass außerhalb des Körpers keine Übertragung stattfinden kann. Weder das Anfassen von »blutverschmierter« Kleidung noch das gemeinsame Waschen, weder das gemeinsame Benutzen von Besteck oder Gläsern, noch eine Umarmung oder das Zusammenleben allgemein stellt ein Risiko dar. Warum? Weil möglicherweise infektiöse Körperflüssigkeiten wie z. B. Blut außerhalb des Körpers keine Übertragungsweg sind, denn ein eventuell vorhandenes HI-Virus wird an der Luft durch Sauerstoff sehr schnell inaktiv.

    Viele Leute sehen in einem unhygienischen Verhalten bereits eine Gefahr – das ist aber völlig falsch. So hat man vielleicht in den 80er gedacht, als es gefühlt 3.500 Übertragungswege gab. Seit mindestens 20 Jahren (!!!) sind aber grundsätzliche Dinge über HIV bekannt … und deshalb sind wir immer wieder verwundert, dass solche Fragen, die bereits seit Jahrzehnten beantwortet sind, immer wieder gestellt werden.

    Du bist 31 Jahre alt, also gerade mal sechs Jahre älter als die antiretrovirale Therapie, mit der HIV von einer tödlichen Bedrohung zu einer chronischen und gut behandelbaren Infektion heruntergestuft werden konnte. Du bist 31 Jahre alt, also gerade mal drei Jahre älter als meine HIV-Infektion, aber glaubst lieber irgend einen Scheiß … als jenen, die sich mit HIV aus einer wie auch immer gearteten eigenen oder vergleichbaren Erfahrung auskennen. Wie kann es sein, dass Du Ängste pflegst, die es lange vor deiner Geburt gab?

    Wie informierst Du Dich im Internet? Weißt Du nicht, dass es AIDS-Hilfen gibt, die Webseiten haben, dass es Gesundheitsämter gibt, die Webseiten haben? Warum landen User immer wieder auf Seiten, bei denen weder klar ist, wer da etwas geschrieben hat, welche Kompetenzen dort vorhanden sind – und vor allem: wann es eingestellt wurde?

    Ich glaube, dass Verschwörungstheorien exakt so funktionieren, weil niemand erste Infomationen mehr hinterfragt oder versucht, durch andere Quellen zu bestätigen … weil die Schwelle, jeden Mist zu glauben, ungeheuer tief gesunken ist … weil das Internet mehr Ängste produziert als Aufklärung zu geben. So langsam wird die »blutverschmierte Unterwäsch« wieder zu einem Symbol der Diskriminierung HIV-positiver Menschen, diesmal aber verkleidet als der Wunsch nach Aufklärung … obwohl die Meinungen schon feststehen.

    Alleine die Tatsache, dass sich Menschen den Nick »Angst« oder ähnliches geben zeigt, dass sich die Gesellschaft durch das Internet in eine unwissende und vor allem kein Wissen mehr annehmende graue Masse gewandelt hat, die nichts mehr akzeptiert außer dem, was man auch ohne Hintergrundwissen selbst für richtig befindet oder was jemadn glaubwürdig 'rüberbringt, obwohl er oder sie keine Ahnung vom Thema hat.

    Unser HIV-Forum ist nur ein Mikrokosmos der Gesellschaft – aber hier zeigt sich genau dieser Weg immer wieder. Und das ist etwas, was viel mehr Angst machen sollte als blutige Unterwäsche …
     
    Angst11 gefällt das.
  15. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Hier hast du eine...
    Im Alltag infiziert sich niemand mitHIV.
    So einfach ist das :cool:
    Ich als positiver würde ausziehen. Mit solch jemandem hätte ich nicht die geringste Lust zusammen zu wohnen :rolleyes:
     
    matthias und AlexandraT gefällt das.
  16. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Achja...
    Einen Nachtrag hab ich noch:
    Du nennst dich "Angst11" und fragst "für eine Freundin". Ja genau... :D

    Bei uns gibt es einen Spruch der da ganz gut passt:
    >Du glaubst wohl wir sind auf der Nudelsuppe dahergeschwommen<
    In Deutschland würde das wohl >Das kannst du deiner Großmutter erzählen< heißen ;)
     
  17. weiser drache

    weiser drache Neues Mitglied

    Ich denke das verschwörungstheorien greifen so sehr weil sie komplexe und tiefe Themen einfach machen.
    So ist es auch mit hiv, corona usw.
     
    Angst11 gefällt das.
  18. Angst11

    Angst11 Neues Mitglied

    Danke für deine Zeit und deine ausführliche Antwort
     
  19. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das alles wurde Dir hier bereits mehrfach gesagt... nicht nur von Matthias.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden