Lasse ich mich auf ein Risiko ein?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Alex-Facharbeit, 1. April 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Alex-Facharbeit

    Alex-Facharbeit Bewährtes Mitglied

    Hallo meine Lieben,

    Ich habe da eine Frage die mich sehr belastet.

    Ich bin schwul und habe seid 1,5 Jahren einen Festen Partner.

    Wir haben Sex ohne Kondom.
    Jedoch haben wir uns am Fangfang unserer Beziehung getestet ich bei einem Labor und er geht oft zum Blutspenden.

    Würde es mitgeteilt werden wenn es bei der Blutspende war und er etwas hätte?

    Des weiteren Arbeitet mein Partner in einem Krankenhaus dh er arbeitet sozusagen in einem Risikoberuf bzw er hat ein Risiko sich mitHIV zu infizieren.

    Ich mache mir seit längeren Gedanken ob es das richtige ist das wir Sex ohne Kondom praktizieren?
    Da er ja in einem Risiko beruf Arbeitet?

    Aktuell atrapaziere ich unsere Beziehung sehr mit meinen ständigen Frage ob den etwas passiert sei.
    Er bestätigt auch immer das nicht passiert it bzw das er dich nicht an einer Nadel auf der Arbeit sticht o.ä.

    Gibt es den bei dieser Berufsgruppen noch weitere Risiken auch mit HIV zu infizieren? ZB wenn Blut von eine. Patienten in sein Auge spritzt?
    Oder vllt hat man ein unbewusster Risiko in hektischen Situationen?
    Sind meine ängste unbegründet? Oder begründet?

    Vielen Dank

    Basti


    [/i]
     
  2. Moe

    Moe Bewährtes Mitglied

    HIV holt man sich nicht im Alltag, ich mein man bekommt HIV ja mal nicht eben wenn man Blut berührt und es werden z.B. beim Blutabnehmen auch Sicherheitsmaßnahmen getroffen wie z.B. Handschuhe. Wenn er sich mal mit einer Nadel sticht, sollte er es dir halt sagen, denn es gibt ja auch andere schlimme Geschlechtskrankheiten die wesentlich leichter durch Blut übertragen werden wie z.B. Hepatitis.

    Aber ein wirklich großes Risiko hat er auch in seinem Beruf nicht. Alexandra kann dir da aber wesentlich besser weiterhelfen, weil sie soweit ich weiß selber in einem Labor arbeitet und auch Leuten Blut abzapft. Trotzdem Respekt das du nachdenkst bevor du handelst.

    LG
     
  3. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wie schon gesagt wurde... wenn man in unserem Job den Eigenschutz beachtet ist der Beruf in SachenHIV nicht gefährlicher als andere Jobs. Eine Stichverletzung müsste man als Berufsunfall melden und man würde dann auf HIV und Hepatitis behandelt. Auch Blut spritzt einem nicht unbemerkt ins Auge... es würde "brennen" im Auge. Da machst Du Dir zuviele Sorgen... aber frag ihn doch selbst mal nach den Risiken im Job.

    Klar... Du würdest recht schnell kontaktiert wenn beim Blutspenden was nicht stimmen würde.
     
  4. Alex-Facharbeit

    Alex-Facharbeit Bewährtes Mitglied

    Hallo,

    Vielen Dank für eure Antworten! :)

    Ja ich kenne die Risiken ja eigentlich, zB wenn man sich mit einer gebrauchten Spritze sticht. Gibt es denn noch andere Risiken?

    Oder vllt kommen ja auch Fälle vor wo man sich unbewusst mitHIV infiziert?
    Mein ihr ich sollte mich regelmäßig auf HIV testen lassen, und zB jetzt nochmal einen machen?

    Danke
     
  5. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wenn er sich sticht merkt er dies und meldet es als Berunfsunfall. Da würde ich mir mehr Sorgen um Hepatitis B machen als umHIV mit einer Risikorate von 0.3%

    Man infiziert sich im Job auch nicht "unbewusst" wenn man den Eigenschutz beachtet.

    Regelmässige Tests sind auch nicht notwendig nur weil er im KH arbeitet. Wieso gehst Du eine Beziehung ein wenn Du schon so reagierst?
     
  6. Moe

    Moe Bewährtes Mitglied

    Warum eigentlich immer nurHIV? HIV ist am schwersten übertragbar, aber Hep B ist da schon ein höheres Risiko und die Krankheit sollte man auch nicht unterschätzen.
     
  7. Alex-Facharbeit

    Alex-Facharbeit Bewährtes Mitglied

    Hallo nochmal! :)
    Ja was würdet ihr mir auf den Weg mitgeben?

    Ich weis wenn er seinen eigenschutzz beachtet kann da nichts passieren!
    Denke aber trotzdem über dieses Thema nach und beschäftige mich damit auch.
    Ich möchte einfach alle eventuallitäten ausschließen.
    Deswegen auch meine Frage zuHIV.
    Es kann doch durchaus passieren das etwas für Hektik schief geht oder etwas passiert was einen unbewusst ist?

    Und wieso kann Hepatitis schnelle übertragen werden?
    Aber HIV ist doch da viel schlimmer, auch wen. Ihr meint das es auch nicht zu unterschätzen ist.

    Und was ist mit der risikorate von 0.3% gemeint?
    Bedeutet das man hat generell wobei risikorate von 0.3 oder erst wenn etwas passiert? ZB nach einem Stich durch eine spritze?

    Danke
     
  8. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich würde Dir auf den Weg geben mal endlich mitHIV und Co abzuschliessen und Deine Partnerschaft zu geniessen. Zudem…Dein Partner arbeitet doch im med. Bereich, oder. Warum diskutierst Du nicht mit ihm über Deine Angst sich bei ihm zu infizieren aufgrund seiner Arbeit?

    Du wirst nie im Leben alles ausschliessen können. Aber passiert uns ein Berufsunfall bemerken wir dies auch – das geschieht nicht so nebenbei.
    HIV ist ein recht schwer übertragbares Virus… bei Hepatitis braucht es weniger Viren für ne Infektion.

    Wenn man sich mit der frischen Kanüle einer Spritze eines HIV-Patienten ins Gewebe (kein grosses Blutgefäss) sticht besteht die Gefahr zu 0.3%, dass man sich infiziert. Wird PEP eingesetzt ist sie bei 0%.
     
  9. Alex-Facharbeit

    Alex-Facharbeit Bewährtes Mitglied

    Hallo,

    Vielen Dank für die Infos! Und für deinen rat!

    Ich hoffe ich kann es mehr Geniesen unsere Beziehung.

    Aber es bleibt doch immer im
    Hinterkopf und zwar das Gefühl was ist wenn?
    Ich weis auch nicht wie ich das aus meinen Kopf bekomme.

    Also sollte ich mir dazu keine sorgen machen?
     
  10. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Naja, also noch konkreter, als Alexandra es auf den Punkt gebracht hat, wirst Du es nicht mehr bekommen:

    1.) Im medizinischen Bereich zu arbeiten, bietet zwar das Restrisiko einer Infektion - aber selbst wenn ein Risiko auftritt, kann man es (per PEP) minimieren.

    2.) Unbemerkt bekommt man keinHIV im medizinischen Bereich!

    3.) Spreche mit Deinem Partner über Deine Angst

    ==> so bekommst Du das aus Deinem Kopf. :wink:
     
  11. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    ... und frage Dich einmal selbst, woher diese Angst kommt. »Angst« hat man vor etwas Unbekanntem, etwas Diffusem, etwas Unerklärlichen. ÜberHIV kann man sich informieren, mehr noch über die Schutzmaßnahmen vor einer Übertragung.Und vor allem darüber, dass HIV heute nicht mehr das Schreckgespenst ist, das es noch bis Mitte der 90er war.

    Komisch: Je mehr heute über HIV, Infektionswege, Schutzmaßnahmen und Therapiemöglichkeiten bekannt ist (sein sollte), umso größer ist der mentale Rückfall in die 80er Jahre.
     
  12. Alex-Facharbeit

    Alex-Facharbeit Bewährtes Mitglied

    Hallo nochmal,

    ich komme von diesem
    Thema einfach nicht los.
    Was soll ich tun?

    Mit meinen Partner habe ich darüber geredet und er sagt es ist nicht passiert und das er zwar mit Blut ab und zu in Kontakt kommt.
    Aber natürlich trägt er Handschuhe usw.

    Aber ich werde dies Gefühl nicht los und kann mit diesem nicht einfach abschließen. Habe immer etwas im
    Hinterkopf, was wäre wenn?

    Und wir gaben ja Sex ohne Kondom ... Wobei ich ja ein Risiko eingehe.

    Was soll ich bloß tun?
    EinenHIV Test?


    Danke
     
  13. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Sicherlich keinHIV-Test. Es ist ja kein Risiko da.

    Lerne endlich mit dem Thema umzugehen.

    Nein, Du gehst KEIN RISIKO ein. Hör mit dem Mist auf. Nur weil er im med. Bereich arbeitet gehst Du kein Risiko ein.
     
  14. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Basti,

    was nützt Dir einHIV-Test heute, wenn Du morgen wieder dieselben Ängste hast? Willst Du täglich testen?

    Hier hilft nur Radikalität: Entweder nur noch geschützten Sex - oder die Beziehung beenden. Wenn Du weiterhin Deine Ängste über die Liebe stellst, bringst Du Eure Beziehung ernsthaft in Gefahr. Noch viel ernsthafter, als es Eifersucht jemals vermögen würde.

    Die andere Option: Vertrauen Deinem Partner gegenüber. Denn daran mangelt es gewaltig ...
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden