Kann ich sicher sein?

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von Alexis, 26. Dezember 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Alexis

    Alexis Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    ich habe eine Frage. Mitte November hatte ich einen RK mit einem anderen Mann (bin selbst männlich) und seitdem habe ich große Angst, mich mit HIV infiziert zu haben. Den ganzen Tag lang mache ich mir Gedanken und stehe praktisch total neben mir...

    Ich hatte nach dem RK auch ein paar Symptome, was - wie ich jetzt weiß - überhaupt nichts heißen muss. Aber trotzdem mache ich mir einen Kopf.

    Drei Wochen lang war ich total verzweifelt, als ich nicht mehr anders konnte und mich an die AIDS-Beratungsstelle wandte. Dort habe ich einen AK/p24-AG-Test machen lassen. Die Beraterin sagte mir, dass man mit diesen neueren Tests schon nach sechs Wochen eine Infektion sicher ausschließen kann. Früher waren das 12 Wochen. Das Protein p24 könne aber schon früher nachweisbar sein, allerdings gäbe es auch hier eine Unsicherheit. Ein zweites diagnostisches Fenster sozusagen, bei dem das p24 schon wieder aus dem Körper verschwindet, aber noch nicht genügend Antikörper für einen Nachweis gebildet wurden. Das Ergebnis war negativ.

    Fünf Wochen und drei Tagen nach dem RK habe ich den Test wiederholt. Ich konnte nicht bis zur sechsten Woche warten, weil das GA über die Feiertage geschlossen hat und erst wieder in drei Wochen öffnet. Dieser Test war auch negativ und die Beraterin meint, dass da auch später nichts mehr zu finden sein wird.

    Einen Tag später (also fünf Wochen und vier Tage nach dem RK) bin ich direkt zu einem Labor gegangen und habe zu meiner Beruhigung noch einen PCR-Test (HIV-1-RNA) gemacht. Das Ergebnis hatte ich noch am gleichen Tag: negativ.

    Wie schätzt ihr das Restrisiko ein, dass ich evt. doch noch infiziert sein könnte - nach diesen ganzen Tests? Und ist eine Wartezeit von 6 Wochen wirklich ausreichend, um absolut sicher sein zu können?

    Vielen Dank schonmal.
     
  2. Unser Tipp Frage jetzt einen Arzt! HIV-Symptome.de

  3. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    War es denn tatsächlich ein RK? Also ungeschützter Analverkehr oder OV mit Spermaaufnahme?
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Die Frage verstehe ich nicht. Du hast bislang nur Tests vor Ablauf der Wartefrist gemacht und fragst jetzt, ob ein späterer Test sicher sein könnte?

    Tatsache ist, dass kein Test vor Ablauf von minderstens sechs Wochen ein sicheres Ergebnis zeigt, was aber nicht heißt, dass das Ergebnis trotzdem stimmen kann. Und auch ein PCR-Test – der auf HIV-1 und HIV-2 separat durchgeführt werden muss – muss nach mindestens sechs Wochen mit einem AK-Labortest bestätigt werden.

    Die Frage von devil ist daher mehr als berechtigt: Hattest Du überhaupt ein Risiko? Bitte beschreibe Deinen Risikokontakt …
     
  5. Alexis

    Alexis Neues Mitglied

    Wir haben wechselseitig OV gemacht. Also er hat Fellatio bei mir gemacht und dann ich bei ihm. Es erfolgte keine Aufnahme von Sperma, aber ich habe definitiv den Lusttropfen geschmeckt.

    Die Beraterin sagte mir auch, dass das kein wirkliches Risiko sei, aber es gibt sehr differenzierte Meinungen darüber. Und das verunsichert mich.

    @matthias: Danke für deine Antwort. Meine Frage habe ich gestellt, weil ich überlege, nächste Woche einen Test direkt beim Labor machen zu lassen. Dann wären die sechs Wochen voll.
     
  6. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Der Lusttropfen ist definitiv NICHT infektiös und somit bestand garkein Risiko für HIV.
    Kannst also ganz beruhigt sein. Ein weiterer Test wäre nicht nötig.
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Exakt.
     
  8. Alexis

    Alexis Neues Mitglied

    Ok, danke, ihr scheint euch sehr sicher zu sein. Das beruhigt mich.

    Ich habe an drei Tagen, als es ganz schlimm war mit meiner nervösen Unruhe, etwas zur Beruhigung genommen. Hätte das einen Effekt auf die AK-Bildung?
     
  9. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein.

    Ohne Risiko Ak--Tests und PCR? Warum hast Du nicht einfach der Beraterin geglaubt und damit abgeschlossen? Was ist der wirkliche Grund? Sicher nicht, dass man unterschiedliche Meinungen hört.... da ist mehr dahinter.
     
  10. Alexis

    Alexis Neues Mitglied

    Nein, zum Glück steckt da nicht mehr dahinter. Und das kann ich aus voller Überzeugung sagen. Ok, ich hab mich da in was verrannt. Mein größter Fehler war wohl die Recherche im Internet.
     
  11. Alexis

    Alexis Neues Mitglied

    Auf eurer Informationsseite steht, dass ein ELISA-Suchtest nach 12 Wochen ein zuverlässiges Ergebnis liefert. (https://www.hiv-symptome.de/aids-test/)

    Ist diese Info einfach nicht mehr aktuell? Im Forum wird immer nur von einer Wartezeit von sechs Wochen (AK/p24-Test ab dem 43. Tag) geschrieben. Sollte man einen Test nach 12 Wochen wiederholen, um sicher gehen zu können. Oder kann man heute auch schon nach sechs Wochen sicher sein?
     
  12. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ja, das ist richtig. Die Infos ist veraltet. In der Schweiz gelten offiziell noch 12 Wochen. Aber egal welcher Labortest es ist.... es ist nach 6 Wochen sicher und ein Schnelltest nah 8 Wochen.
     
  13. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Wie Alexandra schon sagt, gelten seit Mitte 2015 die 6 Wochen Wartefrist. Im Factsheet muss einiges aktualisiert werden, aber es fehlt einfach die Zeit dazu. Du kannst das mit den 6 Wochen aber auch auf der Seite vom Robert Koch Institut nachlesen, wennst Dich nochmal zusätzlich absichern willst.
    Aber da Du eh kein Risiko für HIV hattest, kannst Du ja weiterhin entspannt bleiben.
     
  14. Alexis

    Alexis Neues Mitglied

    Ok, danke. Nur noch eine Sache...

    Gilt die 6-Wochen-Frist auch für den HIV-2-Typ?
     
  15. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ja, für alle Tpen.
     
  16. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Natürlich deckt der Test BEIDE Typen ab. Steht so auch auf der SEite vom RKI. Nicht nachtgelesen dort?
     
  17. Alexis

    Alexis Neues Mitglied

    Doch das habe ich, wenn auch schon vor einiger Zeit. Aber vorher - als die Frage bei mir hochkam - habe ich ein Medienbericht gelesen (FOCUS), wo drinsteht, dass die 6-Wochen-Frist nicht für das in Deutschland sehr selten vorkommende HIV-2 und HIV-1 Typ 0 gilt (sowie exzessiver Gebrauch von Alkohol und Drogen selbstverständlich).

    Aber: Du hast vollkommen Recht. Den Stellen, denen man vertrauen sollte, sagen alle einheitlich, dass das Risiko (was bei mir ja offenbar keines war) nach sechs Wochen ausgeschlossen werden kann, ganz gleich welcher Typ. Steht so auf der Seite des RKI und der Deutschen AIDS-Hilfe.

    Ich danke euch, ihr seid wirklich sehr kompetent und auch schnell mit euren Antworten :)
     
  18. Alexis

    Alexis Neues Mitglied

    Hallo nochmal,

    also ich habe jetzt nach Ablauf der 6 Wochen doch noch mal ein Test gemacht (Ag/Ak-Labortest). War direkt bei einem Labor, habe es also selbst bezahlt. Ich brauchte es für mein Gewissen.

    Der Test fiel negativ aus und ich war erleichtert.

    Auf dem Befund vom Labor steht, dass ein sicheres Ergebnis "erst 6-8 Wochen, in seltenen fällen auch bis zu 12 Monaten nach Exposition" ermittelt werden kann.

    Ich weiß, dass ich eigentlich kein RK hatte. Aber der Lusttropfen ist echt eine Kontroverse im Internet. Und auch das RKI schreibt, dass "das Risiko beim Oralverkehr gering ist, aber nicht gänzlich ausgeschlossen werden kann".

    Mit PCR nach fünf Wochen und Ag/Ak-Test nach sechs Wochen ist für mich die Sache eigentlich erledigt gewesen. Und ich hab auch die panische Angst abgelegt, grübeln tu ich aber leider immer noch.

    Jetzt zu meinen Fragen:
    Kann es durch einen blöden Zufall doch noch sein, dass das diagnostische Fenster größer ausfällt, als die immer wieder zitierten 6 Wochen? Und wieso gibt das Labor so eine lange Zeitspanne an?

    Was meint ihr dazu? Danke euch.
     
  19. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Also nochmals.....wir schreiben es hier im Forum dauernd. Das RKI haftet für seine Aussagen und lässt sich daher ein "Hintertürchen" offen mit der Aussage, dass es nicht gänzlich ausgeschlossen werden kann bzw. theoretisch möglich ist.

    Der Lusttropfen ist nicht infektiös... das weiss man inzwischen.

    Und auch das Labor muss sich absichern. Da kennt man Deinen Lebenswandel nicht. Nimmst Du Drogen täglich? Dann kann es 12 Wochen gehen. Hast Du grosse Mengen an Kortison? Dann kann es 12 Wochen gehen etc.
     
  20. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    man, man, man, statt irgendwas im Internet solltest du einfach mal unsere Antworten in diversen Fäden lesen. Ich schrieb erst heute in einem anderen Faden
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden