Infiziert oder nicht HIV?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von mrt19, 8. September 2018.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mrt19

    mrt19 Neues Mitglied

    Also ich hatte letzte woche eine schwule erfahrung gemacht mit einem typen in der nachbarschaft ohne kondom (ja ich weiß man kann sich schützen) wir hatten anal und oral sex sowie küssen, er hat mir gesagt er wäre vor 2 wochen negativ getesten worden,jetzt habe ich aber ein mulmiges gefühl weil ich leider gegoogelt habe und sofort das themahiv und aids zum vorschein kam,jetz weiß ich nicht ob ich wegen nur 1 mal ungeschützten sex mich testen lassen soll oder nicht? ich will mich eigentlich nicht testen lassen weil ich ihm vertraue und habe noch keine symptome vom hiv oder andere krankheiten aber ich kann es mit meinem gewissen nicht vereinbaren wenn ich zb nach 4 jahren oder so zufällig erfahre das ich mich doch angesteckt hätte oder sonstiges... ich hatte aber 3 tage danach was mit einem spanier er war als tourist in der stadt wir hatten geschützen geschlechtsverkehr aber hatte bemerk das seine nase lief (glaube er war schon erkältet) ich habe jetz leichtes fieber und mir ist kalt (werde aber schnell krank) jetzt habe ich angst das er auch infiziert war ohne es zu wissen... sollte ich mich testen lassen? weil werde auch von den gazen stress kranker... kann nicht mehr richtig schlafen,kann nicht mehr masturbieren^^ und habe keine lust mehr auf sex... weil ich angst habe,das ich meine ganze zukunft weg schmeissen kann weil ich 1 oder 2 mal sex hatte...
     
  2. Unser Tipp Frage jetzt einen Arzt! HIV-Symptome.de

  3. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Abschnitte machen bitte. Solche Blöcke werden nicht gelesen da es zu mühsam ist.
     
  4. Wyoming

    Wyoming Poweruser Poweruser

    Eine gleichgeschlechtliche Erfahrung machen sehr viele Menschen, das ist nichts ungewöhnliches. Ungeschützter Analverkehr birgt natürlich ein gewisses Risiko, das aber von mehreren Faktoren abhängt.

    Wenn dein Partner vor 2 Wochen negativ getestet worden ist, (vorausgesetzt natürlich, dass er die erforderlichen Wartezeiten bzgl. der Testverfahren eingehalten hat) und sich in der Zwischenzeit keinem Risiko ausgesetzt hat, ist davon auszugehen, dass sein Status negativ ist und somit kein Risiko bestand.

    Oralverkehr passiv ist safe, sofern dein Gegenüber nicht massivst aus dem Mund geblutet hat.
    Oralverkehr aktiv birgt ohne Spermaaufnahme ebenso kein Risiko.
    Küssen ist ohnehin safe.

    Dr. Google ist der falsche Ansprechpartner, seine Kernkompetenz ist die Angst- und Panikmache. Im Internet sind viele veraltete Informationen zu lesen, viel gefährliches Halbwissen und kurzum auch viel Unfug.

    Vertrauen ist gut, Kontrolle halte ich noch für ein bisschen besser. Wenn ihr beide euren Status kennt, könnt ihr viel entspannter, deutlich mehr Spass haben. Solange ihr euren Status aber nicht kennt, schützt euch doch! :)

    Zudem gibt es kein einziges Symptom, das auf eine Hiv-Infektion schließen lässt. Sicher bestätigen oder ausschließen kann das nur einHiv-Test.

    Kein HIV-Risiko. Eher eine banale Infektion.
    Laufende Nasen sind eher in der Influenzaregion oder bei banalen Erkältungen zu finden, mit HIV hat das nichts zu tun.

    Stop. Lass doch mal die Kirche im Dorf bitte. Eine Hiv-Infektion ist nun wirklich kein Grund, seine ganze Zukunft zu verwerfen. Ich kenne einige Hiv-Positive Menschen in meinem näherem Umfeld, die wie du und ich leben, lieben, lachen, Karriere machen, Häuser bauen, Spitzensport betreiben, Familien gründen usw.

    Zu deiner Frage, ob du dich testen lassen sollst:
    Wenn du Gewissheit willst, dann ja. Es ist ohnehin nie verkehrt, wenn man seinen Status kennt.
     
    mrt19 gefällt das.
  5. mrt19

    mrt19 Neues Mitglied

    Danke du beruhigst mich :) habe aber das problem das ich seit diesen "trauma" sex hasse und mit der schwulen idee richtig abgeneigt bin und mich schäme das gemacht zu haben.... weil ich jetz nicht diese probleme hätte ich könnte heulen...
     
  6. Wyoming

    Wyoming Poweruser Poweruser

    Wofür schämst du dich? Eine Erfahrung gemacht zu haben? Wenn es schön war, dann geniess es doch. Daran ist nichts verwerfliches, wirklich nicht. Und - ganz nebenbei - ungeschützter Verkehr birgt auch bei heterosexuellem Verkehr ein gewisses Risiko.

    Wie bereits gesagt, wenn du Zweifel an der Glaubwürdigkeit deines Partners, bezugnehmend seines negativen Testergebnisses hast, wird dir nur ein Test Klarheit verschaffen. 43 Tage nach dem GV kannst du beim Gesundheitsamt anonym und kostenfrei einen machen und erhältst ein verlässliches Ergebnis.

    Versucht doch nochmal miteinander zu reden, wenn er nachweislich negativ ist und in der Zwischenzeit keinem Risiko ausgesetzt war, besteht ohnehin kein Grund zur Sorge.
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Mal langsam mit den jungen Pferden. Es gibt keine "schwule Idee", sondern eine homo- oder bisexuelle Ausrichtung oder Lebensweise. Du hast ein Problem mit Deiner Sexualität bzw. bist Dir noch nicht im Klaren darüber und nimmst die "HIV-Angst" jetzt als Begründung.

    Hättest Du das gleiche Erlebnis mit einer Nachbarin gehabt, würdest Du Dir überhaupt keine Gedanken machen, obwohl auch da ein Risiko bestanden hätte. Das Risiko ist nämlich nicht der Mensch (Mann oder Frau), sondern die Situation (ungeschützt).
     
    LottchenSchlenkerbein und devil_w gefällt das.
  8. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Nu mach mal langsam.... Du stirbst nicht gleich morgen und übermorgen auch nicht. Wenn ich dies Gejammer immer schon lese, krieg ich jedesmal nen Anfall.

    Du hast homosexuelle Erfahrungen gemacht.. daran ist nichts verwerfliches, man kriegt davon keine Haare zwischen den Fingern und in die Hölle kommt dafür auch nicht. Möglicherweise ist das nicht Deine Art vonSexualität - dass ist aber ein anderes Paar Schuhe.

    Was ich das aus Deinem wirren Eingangspost herauslese, ist eher so ein wenig die Lust am Abenteuer und viellicht einem etwas risikobereiten S*ex-Leben, mit Kondom, ohne Kondom, spanische Touristen .. ganz schönes Durcheinander. Vielleicht kannst Du da etwas Ordnung reinbringen, das macht es übersichtlicher.

    Fakt ist, Du hast auf das Kondom verzichtet, aus welchen Gründen auch immer - nun trag die Konsequenzen.

    Dann lass es und lebe weiter in Angst und Ungewissheit.

    Die Nachfrage von Matthias interessiert mich auch : Hättest Du das gleiche Theater veranstaltet, wenn es Lieschen Müller von nebenan gewesen wäre ?

    Zu guter Letzt : Es gibt noch erheblich mehr auf diesem Planeten, was Mann sich einfangen und dann auch weitergeben kann ausserHIV. Das wird natürlich, wie immer übrigens, gerne unterschlagen... Syphilis, Tripper, HEP, HPV usw .... denk mal drüber nach.

    Ach ja - Lass die Finger Dr Google... das macht Dich nur verrückt.
     
  9. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Ja, auch wenn das/dein Risiko recht überschaubar war. Aber dann weißt du Bescheid und hast es aus deinem Kopf :cool:
     
  10. mrt19

    mrt19 Neues Mitglied

    Das Problem ist es macht mir kein spaß aber ich zwinge mich dauernt zu diesen sextreffen....
     
  11. Traumpaar

    Traumpaar Bewährtes Mitglied

    Hallo mrt19, bevor Du kopflos weiter Panik schiebst und aufgrund eines Herzinfarkt stirbst, 1.) mach einen Test nach gg. Zeit und 2.) begebe Dich aufgrund Deines Zwanges in Therapie. Du bist noch jung, willst doch nicht Dein ganzes Leben so verwirrt rum laufen.
     
  12. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Und wieso zwingst Du Dich dazu? Wenn es keinen Spass macht hör damit auf.
     
  13. mrt19

    mrt19 Neues Mitglied

    Weiß es ja nicht ich glaube ist eher psychisch, aber nach dem risikokontakt bin ich fertig damit! und wenn ich jetz zum gesundheitsamt gehe nach 2 wochen wäre ja morgen,wie viel blut nimmt er den dann ab? weil soll ja nicht offentsichtlich sein, kann ja nicht mit einem pflaster rumlaufen als ob ich eine impfung gehabt hätte^^ und ich kann nicht soviel vertragen also wenn blut abgenommen wird...
     
  14. Wyoming

    Wyoming Poweruser Poweruser

    Wenn dein vermeintlicher Risikokontakt erst 2 Wochen her ist, bist du noch ein wenig zu früh dran. Um ein verlässliches Ergebnis erhalten zu können, musst du für einen Labortest beim Gesundheitsamt 43 Tage warten. Der Pieks ist identisch mit dem einer normalen Blutuntersuchung. Pflaster kurz drauf, und nach ein paar Minuten entfernen. Sieht kein Mensch ;)
     
  15. mrt19

    mrt19 Neues Mitglied

    ok danke :) aber habe angst jemanden aus meiner familie zu "infizieren" zb durch verwenden gleichen besteck oder sowas...
     
  16. Wyoming

    Wyoming Poweruser Poweruser

    Wenn du 5 Minuten Zeit hast, lies bitte den Grundlagenfaden der im Unterforum angepinnt ist. Dort steht, wie man sich infiziert und wie nicht. Und durch das Verwenden des selben Bestecks kann man sich nicht infizieren.
     
  17. -triplex-

    -triplex- Poweruser Poweruser

    Die zeit solltest Du dir UNBEDINGT nehmen !!!!!!

    HIV ist KEINE Tröpfcheninfektion..
    HIV ist KEINE Schmirrinfektion

    selbes gilt auch in meinem Fall AIDS!
    Wenn du schon HIV für eine solche Seuche hälst, dann möchte ich nicht wissen wie du über Menschen denkst die wie ich an AIDS erkrankten...
     
    Wyoming gefällt das.
  18. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Vielleicht mal endlich den Leitfaden lesen und lernen wie man jemanden nicht infiziert?
     
  19. mrt19

    mrt19 Neues Mitglied

    ich habe ihn jetz gelesen
     
  20. -triplex-

    -triplex- Poweruser Poweruser

    Ich hoffe auch verstanden?!
    Ich hoffe wirklich das Du verstanden hast, das die Menschen hier dieHIV haben und auch an AIDS erkrankten, keine umherwandelnden Seuchen-verteiler sind, denn das hast du mit dem Post gekräftigt .. weil du alleien schon angst hast das Besteck zu teilen, was absolute unsinn ist .. du kannst aus meiner tasse trinken, mein messer nutzen ohne das ich dich direkt infiziere.. also lesen , verstehen bei nicht verstehen bitte nachfragen, niemand reisst dir den Kopf ab, aber wir werden leicht ungehalten, oder ich jedenfalls, wenn ich dann sowas wie oben lesen muss :)
     
  21. mrt19

    mrt19 Neues Mitglied

    nein ich meinte mit anstecken das ich meine familie damit schädigen könnte ^^ weil wieso sollten sie den auch infiziert sein falls ich es auch bin... (hoffentlich nicht) und sorry deswegen habe leider nur angst davor hab mir davor nichts dabei gedacht erst als ich selbst die erfahrung machen musste wusste ich über das thema bescheid^^
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden