Infektionsrisiko kleine aber blutende Wunde?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Woolf, 6. August 2018.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Woolf

    Woolf Neues Mitglied

    Hallo,

    Ich hab mir schon den Leitfaden durchgelesen und habe zum Teil bzgl eigener Wunden noch eine Frage! Ich wurde angegriffen und an der Hand und am Unterarm verletzt (insgesamt viele Kratzer, davon 3 blutend). Zwei davon waren an meinem Unterarm, sehr oberflächlich und es ist nur ein wenig Blut ausgetreten aber nicht geflossen. An meiner Hand ist der andere anscheinend mit seinem Fingernägel durch mehrere Hautschichten gedrungen, sodass etwas Haut abstand und Blut an der Wunde war, aber ohne großen Blutfluss. Ich habe heute (also ein Tag später) die tote Haut abgezogen, die tatsächliche Wunde darunter war ca 3 mal 4 Millimeter groß. Ich habe bei dem anderen kein Blut feststellen können. Gegeben dem Fall dass er auch (minimal) geblutet hätte, wie hoch wäre das Risiko für mich zu beurteilen? Wir haben während der Auseinandersetzung engeren Körperlichen Kontakt gehabt, wodurch ich nicht genau weiß was alles (auch andere Körperflüssigkeiten wie Speichel oder Schweiß) an meine Wunde gelangt ist...

    Ob der AndereHIV positiv ist, weiß ich nicht, wäre aber aufgrund seines Herkunftlands nicht auszuschließen.
     
  2. Traumpaar

    Traumpaar Bewährtes Mitglied

    Welches soll denn das HIV-Land sein?
     
  3. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Egal aus welchem Land er kommt, diese Unterstellungen sind echt unmöglich. Du bist nicht der Erste und wirst auch nicht der Letzte sein, der jemanden nur aufgrund der HerkunftHIV mit hohem Virenload unterstellt. Sowas ist Diskriminierung und so eine Behauptung kann sogar strafbar sein.
    Und jetzt zum fraglichen Risiko.
    Da Du den Leitfaden gelesen hast, ist Dir ja bekannt, dass keines Deiner genannten Sekrete außer Blut, infektiös ist.
    Solange Dein Gegenüber nicht massivst in Deine TIEFE stark blutende Wunde geblutet hat, bestand kein Risiko für HIV.
    Tief bedeutet, dass ALLE Hautschichten durch sind und somit eine chirurgische Wundversorgung nötig ist.
     
    Traumpaar gefällt das.
  4. Woolf

    Woolf Neues Mitglied

    Danke erstmal für die Antwort bezüglich des Infektionsrisikos!

    Bezüglich meiner Sorge einer HIV-Infektion des Anderen vll noch ein paar Informationen (Ich dachte nicht das das der Aufhänger des Themas wird):

    1. Heimatland ist eines der Länder mit einer zehnprozentigen Infektionsrate.
    2. Der andere ist Betäubungsmittelkonsument (wenn auch nicht offensichtlich Fixer)
    3. Er konnte mir (aufgrund seines BTM-Rauschs?) nicht mehr sagen ob er eine Krankheit hat
    4. Er hat mich angegriffen und verletzt (eine weiter Person noch heftiger verletzt) so dass ich mir erlaube ihm persönlich vll voreingenommen da zu stehen ohne irgendwelche Personengruppen in der Gesamtheit zu diskriminieren. In dem Moment will ich als Geschädigter erstmal an mich selber denken und ein Risiko eben überdenken!

    Ich weiß nicht ob du selber schonmal in so einer Situation warst, aber mir sind die Gefühle des Angreifers da grade relativ egal...
     
  5. Wyoming

    Wyoming Poweruser Poweruser

    Hiv ist es völlig egal, aus welchem Land jemand kommt. Ebenso ist es Hiv völlig egal, welche Religion, sexuelle Vorlieben oder welchen Beruf jemand hat. Es ist dem Virus zudem egal, ob jemand Betäubungsmittelkonsument ist oder nicht. Das vorneweg.

    Dass du tätlich angegriffen worden bist ist fürwahr keine schöne Sache. Hast du dich aufgrund dieses Angriffs ärztlich versorgen lassen?

    Um sich bei einem Angriff mit Hiv zu infizieren, benötigt es eine tief blutende, frische Wunde des einen - und eine infektiöse Körperflüssigkeit, in hoher Viruskonzentration des anderen (möglich positiven Partners).

    Das infektiöse Sekret muss im Anschluss mit Druck und Reibung in deine offene, frisch und akut blutende Wunde regelrecht einmassiert werden, dass ein Risiko bestünde.

    Hiv ist eine sehr schwer übertragbare Infektion, - über die Übertragungswege kann man sich wie bereits erwähnt im Grundlagenfaden informieren.

    Gute Besserung!
     
  6. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Das hast Du dann sicherlich bei der nächsten Polizeidienststelle angezeigt, ist ja schliesslich eine Straftat.

    Zum nichtvorhandenenHIV-Risiko wurde ja schon alles gesagt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. August 2018
  7. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Kratzer sind keinHIV-Risiko.
     
  8. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    So besser ? :D
     
  9. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Aha. »Ob« und »wäre« sind reine Vermutungen. Die haben in einer Sachbeschreibung nichts verloren. Wichtig wäre nur, ob derjenige tatsächlich HIV-positiv ist, ob er behandelt oder unbehandelt ist und ob die Viruslast – falls überhaupt vorhanden – für einen Übertragung gereicht hätte.

    Solche Aussage wie von Dir getätigt, sind diskriminierend … und es mir egal, was Dir egal ist. Wenn Menschen zusammenleben, ist eine Mindestform von Akzeptanz erforderlich. Dass man Angst haben kann, ist völlig okay. Aber gleich wieder den »schwarzen Mann« (als Analogie) auszupacken, ist hochgradig verwerflich. Nur am Rande: Auch in Deutschland leben Menschen mit HIV, nehmen BTM oder sind gelegentlich in einem Vollrausch. Von denen geht dieselbe »Bedrohung« aus … sie werden aber auch im selben Maße von Landsleuten diskriminiert.

    Denk mal bitte auch darüber nach.
     
    AlexandraT gefällt das.
  10. Woolf

    Woolf Neues Mitglied

    Habe ich jemals irgendwo etwas von "schwarzen Mann" geschrieben? Ich habe mich auf das Herkunftsland bezogen, was mir nicht wegen seiner Hautfarbe bekannt tut sein scheint, sondern welches ich beim Namen kenne!

    Und auf eben dieser Website hier wird vom InfektionsRISIKO (!?!?!) In bestimmten Ländern gesprochen, im denen es Infektionsraten in mehr stelligen Prozent Bereich gibt. Und auf eben selbiger Seite wird darauf verwiesen dass die Infektionsrate im Drogenmillieu besonders hoch ist! Ich habe zu keinem Zeitpunkt rassistische oder diskriminierende Kommentare abgelassen, die habt ihr in meine Risiko(!)-bewertung hineininterpretiert! Ich weiß nicht wer von euch mal in einer vergleichbaren Situation war, aber stellt es euch einfach selber vor! Und sagt mir jetzt nicht, dass ihr euch nach einem bsp. Angriff eines Heroinabhängigen (um von dem "Land" weg zu kommen) keine Gedanken bzgl einer Infektion machen würdet. Ich bin komplett objektiv mit einer Risikoanalyse daran gegangen und habe hd, dass ich eine blutende Verletzung nach Kontakt mit einer Person aus einer Risikigruppe hatte. Ich habe ihn vor Ort deshalb nicht anders behandelt, aber ich finde es absolut gerechtfertigt dass ich mir da zu Gedanken mache...

    Und wenn alle Informationen die mir vorliegen nunmal die sind, die ich oben beschrieben habe, wie soll ich dann genauere Angaben zu einer möglichen Behandlung von dem Typen haben?

    Danke für alle Antworten die sich auf den Übertragungsweg und das Risiko bezogen haben!
     
  11. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    passt nicht zusammen.
    Aber ist eh egal, es bestand kein Risiko.
    Egal woher der Angreifer kam und egal ob er Drogen konsumiert oder nicht.
    Da wir bei unserer Risikoeinschätzung IMMER von einem hohen Virenload ausgehen, sind solche Angaben über Herkunft, Drogenmissbrauch, evtl veraltete Risikogruppen, etc irrelevant.
     
  12. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Ach ja und was deine so schön erwähnte Infektionsrate betrifft. WENN ist die Rate der tatsächlich infektiösen Menschen interessant. Denn auch in ärmeren Ländern sind einige positive Menschen in Therapie und höchstwahrscheinlich nicht mehr infektiös.
    Und in D bekommt jeder die Therapie, der sie möchte.
     
  13. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    HALLO!!! Komm mal wieder runter!
    Ich schrieb das als Analogie, d.h. als etwas, was Dir offensichtlich noch mehr Angst macht, als wenn es jemand aus dem Nachbardorf gewesen wäre.
    Ja. IN bestimmten Ländern – aber nicht von Menschen AUS bestimmten Ländern.
    Info: In Deutschland haben sich 9% allerHIV-positiven Menschen durch intravenösen Drogengebrauch infiziert. In Russland sind es über 50%. Das bedeutet aber nicht, dass 9 oder 50% aller Menschen mit HIV infiziert sind.
    Nun gibt es aber keine klassischen Risikogruppen mehr, weil das Virus nicht wählerisch ist. Und Du hattest keine Verletzung, bei der – wenn ich Dein Posting richtig interpretiere – es zu einem AUSTAUSCH von Körperflüssigkeiten gekommen wäre. Ein Fingernagel ist nun mal kein Überträger …
    Ich weiß nicht, ob Du Dir vorstellen kannst, dass es Leute gibt wie mich, die 26 Jahre positiv sind, oder wie andere in diesem Forum, die im Vollbild AIDS dem Tod gerade von der Schippe gesprungen sind … und sich trotzdem bereiterklären, mit ihrem Wissen und ihrer Erfahrung Informationen weiter zu geben.

    Tatsächlich sehe ich in Deiner Geschichte KEIN Risiko.

    Stelle es Dir mal selber vor: Du hast im Überschwang einer zwar nicht notwendigen, aber bei nur wenig Kenntnissen verständlichen Angst das Kind mit dem Bade ausgeschüttet. Du hast sofort deutlich gemacht, dass die Kontaktperson aus einem gesellschaftlich völlig anderen Kreis kommt, in dem man wohl nur HIV-positiv sein kann.

    Stell Dir mal vor, jemand redet oder schreibt so über Dich …
     
    devil_w und AlexandraT gefällt das.
  14. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    HIV kann jeder haben... egal wer er ist und wieviel Geld er hat, egal woher er kommt und welche Hautfarbe er hat und welche Schulbildung und wie oft er duscht oder badet.... HIV macht keine Ausnahmen sondern jeder kann sich mit dem Virus infizieren.
     
  15. Wyoming

    Wyoming Poweruser Poweruser

    Kurz zwischendurch die Frage, nachdem wir ja jetzt geklärt haben, dass Lieschen Müller in der Nachbarschaft und auch in Dorfdiscotheken anzutreffen ist, - kann sie auch in Nachbardörfern anzutreffen sein? :)
     
    matthias und AlexandraT gefällt das.
  16. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Lieschen Müller ist überall zu finden :D:D:D
     
    matthias und Wyoming gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden