Infektionsgefahr vorhanden?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von tulo39, 9. Dezember 2019.

  1. tulo39

    tulo39 Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    zu allerst möchte ich mich für den Support und die Infos in diesem Forum bedanken. Es nimmt einen an vielen Stellen die Angst etwas weg und ich denke, dass es für viele auch ausreicht.

    Bei mir ist allerdings noch ein wenig Angst vorhanden.

    Kurz eine Schilderung wieso meine Angst besteht:

    Ich bin nicht oft angetrunken (habe erst in den letzten 6 Jahren angefangen bei gelegenheit Alkohol zu trinken, seitdem war ich nur einmal leicht angetrunken). Nun habe ich vor einigen Tagen mit einigen Freunden einen entspannten Abend vor der Glotze veranstaltet wo ich anscheinend ein bisschen zu viel getrunken habe und somit die Hemmungen etwas aufgelockert wurden. Man kann sagen, dass ich betrunken gewesen bin.

    Letzten endes befanden wir uns dann einige Stunden später in einer kleinen Gruppe in einem Bordell wieder.

    Dort wurde ich von einer sehr netten Dame mit ins Zimmer genommen.

    Natürlich hatte sie direkt Kondome dabei und hat sich bei mir unten am Penis zu schaffen gemacht. Direkt mit dem Kondom am Mund und mir einen geblasen. Das ging ca. 45 Minuten so (vielleicht weniger). Da ich wie schon erwähnt betrunken gewesen bin und mein Penis anscheinend in diesem Zustand nicht richtig steif wurde hat sie einfach weiter geblasen ohne, dass wir Geschlechtsverkehr gehabt haben.

    Ich lag währenddessen die ganze Zeit auf dem Rücken und sie hat sich bei mir quer auf den Bauch gelegt sodass ich mit meiner linken Hand ihren Hintern streicheln konnte.

    Das habe ich auch gemacht. Ein paar mal ging ich mit den Fingern Richtung Vagina und wollte bisschen an ihr rumspielen. Das ging nicht so einfach, da ich schnell gemerkt habe, dass sie sehr trocken gewesen ist. Sie hat auch dann meine Hand wieder zurück in Richtung hintern gezogen. Sie hat auch zwischendurch 1-2 mal gegähnt was ein wenig komisch in der Situation gewesen ist, was ich aber auch verstehen konnte - mehr passierte heute nicht mehr. Das war es dann auch. Sie hat das Kondom von meinem Penis gezogen, ich hab meine Boxershorts und meine Hose wieder hochgezogen und hab das Bordell verlassen. Ich glaube nicht ,dass ich das Waschbecken verwendet habe um meine Hände anschließend zu waschen.

    Dann war ich ungefähr 1 -2 Stunden unterwegs nach Hause mit den öffentlichen, es war kalt draußen und meine Hände waren auch regelmäßig an der freien Luft in der Zeit.

    Zu Hause habe ich mich ausgezogen und direkt ins Bett geworfen, auch hier habe ich meine Hände nicht gewaschen.

    Irgendwie bin ich in der Nacht aufgewacht und habe mir paar Kosmetiktücher geholt und angefangen zu mastrubieren(vielleicht um mir zu beweisen, dass es nur am Alkohol lag und mein gutes Stück in der tat funktionstüchtig ist). Da ich nicht weiß ob ich direkten Kontakt mit meinen Fingern zu meinem Penis hatte würde ich sagen, dass wir in diesem Fall einfach davon ausgehen, dass ich es tat. Also Penis mit den Fingern massiert und ganz normal (aber ohne Lotion) einen heruntergeholt.

    Gibt es hier ein Risiko?

    Einige Punkte vorweg:
    -natürlich heißt es nicht, dass eine Prostituierte in einem BordellHIV+ ist, das will ich damit auch nicht sagen.
    Habe beim lesen in Forum etwas in der Form gelesen und einige Mitglieder haben dementsprechend kontra gegeben und argumentiert, dass jemand als Prostituierte nicht automatisch HIV+ ist und man sowas nicht einfach sagen kann und soll. Das möchte ich nämlich auch nicht und stimme auch den Mitgliedern zu.
    -ich möchte nur wissen, wenn es so wäre ob dann ein Risiko besteht


    Weitere Punkte die ich noch erwähnen wollte:
    -Die Dame hat wie ich schon erwähnt habe 1-2x gegähnt. Also wurde sie untenrum nicht feucht und wenn ich mich nicht täusche dann sollte in der Situation die Gefahr beim Vaginalsekret liegen was hier ja nicht enstehen konnte da ich ihre Vagina nicht stimulieren konnte. Ich denke halt daran, dass sie vielleicht an dem Tag schon vorher GV gehabt hat und da ich kein Arzt bin und nicht weiß ob da jetzt noch restliches Vaginalsekret vorhanden war oder nicht weiß ich jetzt auch nicht ob an meine Finger etwas Sekret rankam.
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass meine Hand sich über die ganze Zeit sehr trocken angefühlt hat.


    -Im Forum habe ich mehrfach gelesen, dass HIV KEINE Schmierinfektion ist. Und in anderen Fällen wo jemand über die Berührung des Penis im Zusammenhang mit Vaginalsekret gesprochen hat wurde gesagt, dass das Vaginalsekret einmassiert werden müsste durch Reibung um überhaupt eine Infektion auszulösen. Nunja, ich habe ja beim Mastrubieren zu Hause meinen Penis massiert und gerieben. Hier besteht meine Angst.

    Andererseits müssten die Viren ja inaktiv geworden sein. Nun ist leider nie eine Zeitgangabe richtig mit angegeben. Sind die Viren nun inaktiv gewesen auf meinem Weg nach Hause? Ich habe auch andere Gegenstände berührt wie z.B. die Stange in der S-Bahn, meine Klamotten, die Bettdecke.


    Entschuldigt bitte wenn das für euch doof ist hier deshalb ein Thema aufzumachen. Ich bin dankbar für jede antwort.
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein, das ist nicht doof ... aber wenn Du Deinen Text mal intensiv liest, wirst Du feststellen, dass Du mehrfach selbst geschrieben hast, dass es kein Risiko gegeben haben kann.

    Was also ist die Frage?
     
  3. tulo39

    tulo39 Neues Mitglied

    Hallo Matthias, ich weiß, einerseits beschreibe ich, dass es eigentlich kein Risiko gegeben sollte, andererseits weiß ich jetzt nicht ob es an bsp. an der (geringen?) Menge des Vaginalsekret liegt, oder daran, dass die Viren inaktiv wurden da sie auf dem Weg nach Hause zum Kontakt mit der Luft kamen. Deshalb habe ich meine Unsicherheit wie z.B. bei der Dauer und den Rahmenbedingungen die dafür sorgen, dass die Viren inaktiv werden versucht rüberzubringen. Fragen wie z.B. ob beim Mastrubieren generell keine Gefahr besteht sind für mich irgendwie noch offen da ich nicht genau weiß ob das durch "HIV ist keine Schmierinfektion" direkt geklärt ist. Da ich in dem Forum irgendwie mal gelesen habe, dass es in die Eichel reinmassiert werden müsste um eine Gefahr zu bilden. Wo ich mich frage ob das überhaupt möglich ist via Mastrubation im generellen?

    Danke für deine Antwort Matthias auch wenn du sagst, dass ich mir die Frage schon selbst beantwortet habe. Mir gibt es ein besseres Gefühl wenn mir jemand aus dem Team oder jemand generell das was ich vielleicht nur oberflächlich verstehe aber nicht im Detail, bestätigen kann, wieso genau kein Risiko besteht oder an welcher Stelle das Risiko schon beseitigt wurde und der rest vielleicht keine Rolle mehr spielt.
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ist das evtl. Dein Problem? Denn …
    Kein Risiko.
    Kein Risiko.
    Kein Risiko.
    Kein Risiko.
    Wo soll hier ein Risiko sein? Sie war – wie Du schreibst – trocken, also war kein Vaginalsekret vorhanden. Zudem ist es mittlerweile viel später … als kann hier kein Risiko vorhanden sein.

    Warum hast Du Angst? Weil es ein Bordell war? Bist Du evtl. fremdgegangen? Hast Du mit Sexualität ein Problem?

    Hier war niemals ein Risiko vorhanden. Warum Du Angst hast, ist mir schleierhaft. Es ist im Zweifelsfall das Internet, dass Ängste erzeugt hat … also schmeiß es weg.
     
  5. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Du hattest weder ungeschützten vaginalen oder analen Verkehr, noch hast Du Dir mit Jemanden die Drogenspritze geteilt.
    Und somit kann kein Risiko fürHIV bestanden haben.
     
  6. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Aehm...
    *Gähn* :D;)
     
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden