Infektionsgefahr bei verschleppter Erkältung höher??

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von aqua, 5. Mai 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. aqua

    aqua Neues Mitglied

    Hi,

    ich hätte da mal eine etwas ungewöhnliche Frage.
    Ich habe seit Monaten mit einer verschleppten Erkältung zu tun die nicht weg gehen will und dementsprechend Dauerschnupfen.

    Nun meine Frage, da mein Imunsystem momentan nicht das beste ist, würd eich gerne wissen ob ich dadurch anfälliger für eine Infektion bin, dass zB. bei einem Zungenkuss der infizierte Speichel allein ausreichend ist zum infizieren??
    Oder das evtl. kleine Risse auf der Lippe bei Kontakt mit infiziertem Speichel zur Infektion führen??

    Eine weitere Frage wäre ob kleine nicht mehr offene Wunden im Scharmbereich beim Kontakt mit infiziertem Vaginalsekret zur Infektion ausreichen??

    würde mich wirklich sehr über konstruktive Antworten freuen
    danke
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Auch Dir muss ich sagen, dass Speichel nicht infektiös ist. Er enthält nicht genügend HI-Viren um sich damit zu infizieren. Auch dann nicht wenn er auf eine Wunde kommt.

    Vaginalsekret enthält Viren und Sperma ebenfalls. Die meisten Viren enthält unser Blut. Von diesem reichen ein paar Tropfen bei einem unbehandeltenHIV-Patienten um sich zu infizieren.

    Nein, eine Wunde muss sichtbar offen sein um sich zu infizieren. Sperma und Blut sind infektiöser als Vaginalsekret d.h. es braucht hiervon doch eine gewisse Menge um sich zu infizieren. Kleine Wunden nach dem Rasieren zb. sind schnell wieder verschlossen und keine Gefahr.
     
  3. lost

    lost Bewährtes Mitglied

    Hallo.

    Bevor jetzt wieder irgendwer daraus etwas konstruiert, ergänze ich diesen Satz mal:

    ... falls das infizierte Blut in den Blutkreislauf des anderen kommt (was ja nur über die von Alexandra beschriebenen Wege geht).
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Jo, da hast Du mal wieder Recht. Nicht, dass der Eindruck entsteht man könnte sich im Alltag bei Menschen mitHIV infizieren.
     
  5. aqua

    aqua Neues Mitglied

    achso ja gut alles klar danke :)

    also kann man wirklich pauschal sagen das Speichel einer infizierten person NIEMALS genug VIren enthält? oder kann das schanken jenachdem wie lang die infizierte Person schon infiziert ist, dessen Imunsystem etc...??

    und mein stark geschwächtes Imunsystem/ dauerschnupfen spielt da auch keine Rolle??
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Solange nicht eine deutlich sichtbare Menge Blut im Speichel ist enthält dieser nie genug Viren für ne Infektion. Dabei ist der Virenload des Patienten d.h. die Menge Viren im Blut völlig uninteressant.

    Dein Immunsystem ist stark... ansonsten hätte es bei Deinem Infekt schon lange kapituliert. Es hält alle weiteren Infekte ab die neben dem Schnupfen versuchen sich breit zu machen.
     
  7. aqua

    aqua Neues Mitglied

    alles klar danke :D
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden