Infektion durch (Fremd-) Sperma auf Eichen möglich?!

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Daniel_1985, 11. Februar 2017.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Daniel_1985

    Daniel_1985 Neues Mitglied

    Hallo, ich habe mich schon quer durch google, sämtliche Foren etc. gelesen, wahrscheinlich so ziemlich alles was mein Thema betrifft und im Internet zu finden ist. Es konnte mir weder Angst nehmen noch bestätigen, dass es ein vergleichsweise großer Risikokontakt war.

    Vielleicht kann ich meine Situation einmal beschreiben, ich fange mal an.

    Am 22.01.17 habe ich mich entschlossen zu einer transexuellen Prostituierten zu gehen (nicht das erste mal). Irgendwie habe ich mal wieder das außergewöhnliche gesucht.

    Es lief so ab wie so was eben abläuft. Ich beschreibe einfach mal den Risikokontakt. Zur gegebener Zeit hat Sie masturbiert, fast alles ging auf mein Bauch aber ein "Spritzer" ging halt auf meine Eichel, sie hat sich dann ihr Glied abgewischt und danach (mit neuem Tuch) bei mir erst das von der Eichel und dann vom Bauch. Ich schätze, dass es ca. 30sek. bei mir drauf war bis sie es weg gewischt hat. Danach hat sie geblasen.

    Bin mir nun unsicher. Erstmal ist der Kontakt mit ihrem Sperma schlimm genug. Nach dem weg wischen hat sie ziemlich heftig geblasen, tat schon bisschen weh - wo wir beim einmassieren wären bzw. ja evtl. Wunden oder Risse in der Haut. Ich bin nicht beschnitten.

    Ich werde einen Test machen aber trotzdem sitz ich nur noch zuhause und versuche irgendwas im Internet zu finden was mir hilft oder Rat gibt.

    Habt ihr einen Rat für mich?

    Lg Daniel
     
  2. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Beruhige Dich und lehn Dich zurück. Es bestand kein Risiko fürHIV. Höchstens für andere STI.
     
  3. Daniel_1985

    Daniel_1985 Neues Mitglied

    Danke für die schnelle Antwort. Darf ich fragen was dich so sicher macht?

    Was mich jetzt stutzig macht ist, dass ich im Moment Grippe-Anzeichen habe. Nasennebenhöhlenentzündung, Kopfschmerzen, fühle mich abgeschlagen. Außerdem habe ich Herpes - was ich aber auch wiederum immer nach einer Erkältung/Grippe bekomme. Trotzdem macht mir der Zeitpunkt zu schaffen.

    Ich habe ihr geschrieben ob sie was zu ihrem Status sagen kann aber bekomme keine Antwort.
     
  4. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Es ist Winter, es ist Schmuddelwetter, da ist eine Erkältung ja sowas von normal.
    Es gibt keine spezifischenHIV-Symptome und ohne Risiko erst recht nicht. Es wurde noch nie ein med. Zusammenhang der im Netz genannten Symptome mit HIV bewiesen. Diese Liste stammt aus Befragungen nach Erinnerungen. (frag mich nur, in wievielen Fäden ich das noch runterbeten muss, bis es mal jemand liest)
    OV ist für den passiven safe, solange dem Aktiven das Blut nicht aus dem Mund strömt.
    Es muss die VOLLE Ladung HIV positives, infektiöses Sperma längere Zeit aktiv in die Eichel eingerieben werden.
    beides war bei Dir nicht der Fall, also KEIN Risiko für HIV.
    Punkt aus. Ohne wenn und aber. Ohne hätte, wäre könnte.
    Und besonders auffällig ist, dass hier immer Diejenigen irgendwelche dubiosen Symptome, die grundsätzlcih NICHT auf HIV hindeuten, entwickeln und die, die wirklich ein Risiko hatten, bekommen diese Symptome nicht. Es ist IMMER das Selbe.
     
  5. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Kurz und knapp: Du hattest keinen Risikokontakt 8)
    Wundert mich nicht weiter. Ich würde dir wahrscheinlich auch nicht antworten wenn du mich nicht vorher gefragt hättest :wink:

    Also kurier' deine Erkältung aus und gut ist's...
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden