Hiv Test

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von Toafigr, 28. März 2017.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Toafigr

    Toafigr Neues Mitglied

    Hallo Zusammen, ich habe leider auf offiziellenHiv Seiten einen Artikel von 2010 gestoßen, indem über Hiv Patienten berichtet wird, bei denen eine Hiv Infektion mittelsPCR festgestellt worden ist aber keine Antikörper festgestellt wurden.
    Für andere Erkrankungen wurden jedoch bei diesen Patienten, Antikörper gefunden.
    Wie kann man sich denn dann sicher sein, nicht auch ein Mensch zu sein, der keine Antikörper bildet, sich aber trotzdem mit Hìv infiziert zu haben?
    Ich habe gelesen, dass der hochgelobte Antikörpertest der 4.Generation nach 6 - 12 Wochen sicher sein soll und zum Ausschluss einer Hiv Infektion ausreichen soll.
    Wie sieht es denn mit derPCR aus?
    Wenn man dem Antikörpertest nicht traut, wäre einePCR ratsam und sinnvoll?
    Sollte man sich für einePCR entscheiden, würde diese Methode nur ein sicheres Ergebnis nach ca.3 Wochen liefern oder auch noch nach 12 Wochen?
    Ich frage diese in Euren Augen vielleicht unsinnigen Fragen, da ich mich in einer frühen Phase einer Hiv Infektion befinden könnte.
    Habe jetzt seit ca. 3 Wochen eine Polyneuropathie ohne jegliche Ursache.
    Eine Ansteckung mit Hìv kann aber max. 5 Monate her sein
    Könnt Ihr mir vielleicht weiterhelfen, vor allem zum ThemaPCR?
    Im Vorfeld schon mal Danke!!!
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Guten Morgen,

    mich würde die Quelle der Information interessieren, wobei nicht der Link eingestellt werden muss, sondern nur der Name der Seite. Erst dann kann ich eigentlich qualifiziert antworten.

    Aber so viel vorweg: EinPCR-Test sucht direkt nach Viren und wird zu einer Zeit eingesetzt, in der sich noch gar keine Antikörper gebildet haben.

    Eine HIV-Infektion ohne Antikörper gibt es nur bei einem nicht existenten Immunsystem. Dann würdest Du aber bereits bei jedem Husten sterben. Du beziehst Dich eher auf die sog. »Non-Responder«, bei denen zwar Viren festgestellt werden, die sich allerdings nicht vermehren, so dass sie auch ohne Behandlung keinen Schaden anrichten können.

    Schon 2010 schrieb »Der Spiegel« über Forschungsergebnisse: »Doch bei [einem Teil der Infizierten] bleibt die Anzahl der Viren im Blut so gering, dass die Krankheit erst viel später oder überhaupt nicht ausbricht.«

    Und Dr Leo Lust von der Salzburger Aidshilfe bezieht sich 2012 auf diesen Artikel: »Ein paar Promille der Gesamtbevölkerung sind gegen HIV immun (wahrscheinlich aufgrund eines Gendeffekts). Diese können sich zwar mit HIV infizieren, jedoch kann sich das HI-Virus in ihrem Körper nicht vermehren und AIDS bricht niemals aus«

    Non-Responder heißt also nicht, dass keine Viren bzw. Antikörper existierten, sondern dass die vorhandenen (und nachweisbaren) Viren nicht im Sinne einer Vermehrung (und damit Schädigung des Immunsystems) aktiv sind. Denn wie will man feststellen, dass Viren sich nicht vermehren, wenn man sie vorher nicht nachgewiesen hat? Und wenn Viren da sind, gibt es auch Antikörper.

    Der AK-Test der 4. Generation wird deshalb hoch gelobt, weil er tatsächlich durch die Antikörper/Antigen-Suche ein sicheres Ergebnis auswirft, wenn die Wartezeiten stimmen.

    Da es sich um unterschiedliche Testverfahren handelt, lässt sich der Vergleich nicht ziehen. Zu Beginn einer Infektion steigt die Viruslast stark an, so dass einPCR-Test, der nach Viren sucht, hier positiv anschlagen kann. Sind aber keine da, ist er negativ. Trotzdem muss dieses Ergebnis in Deutschland durch einen AK-Test bestätigt werden. Die Gründe:

    - EinPCR-Test sucht entweder nach HIV-1 oder HIV-2, der AK-Test deckt alle Subtypen ab.
    - Nach dem ersten starken Anstieg der Viruslast nach einer Infektion sinkt diese wieder, da Antikörper gebildet werden. Nun kann derPCR-Test evtl. keine Viren mehr finden, der AK-Test auf aber jeden Fall Antikörper.

    Unsinnig sind die Fragen nicht … es kommt darauf an, ob Du die Antworten annehmen kannst :)

    Eine Polyneuropathie ist eine fiese Sache, kann aber viele Ursachen haben. Im Bereich HIV gehört sie zu den Folgeerkrankungen, die nach vielen Jahren mit der Infektion auftreten können (!), aber nicht müssen. Das heißt, dass mit HIV eine Polyneuropathie möglich ist, aber eine Polyneuropathie kein HIV braucht.

    Insofern muss sie bei Dir eine andere Ursache haben. Vielleicht magst Du den Risikokontakt oder das, was Du dafür hältst, kurz schildern, damit wir uns einen Überblick verschaffen können?
     
  3. Toafigr

    Toafigr Neues Mitglied

    Hallo Matthias,
    vielen Dank für Deine Antwort.
    Leider habe ich meine Frage unter der falschen Rubrik eingestellt. Sorry, bin mit dem Forum noch nicht so vertraut.
    Also, was überHiv ohne Antikörpernachweis zu lesen ist, steht auf der offiziellen Seite der deutschen Aidshilfe. Habe in Gedanken vertieft, Hiv ohne Antikörper bei Google eingegeben und mir wurde diese Literaturquelle angezeigt

    Zu meinem Risikokontakt kann ich sagen, das es ein Vaginalverkehr mit einer Unbekannten aus einer Disco war, bei dem mir das Kondom kaputt gegangen ist.

    LG Toafigr
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Können wir uns in Zukunft darauf einigen, dass solche Quellen auch bis zum Ende gelesen werden? Erstens ist hier von 25 Fällen weltweit die Rede – bei 37 Mio HIV-Infizierten weltweit kann ich das nicht mal mehr in Promille ausdrücken. Dazu gelten sie ausnahmslos als Fälle einer rasanten Infektion mit Übergang ins Vollbild AIDS, da das Immunsystem wohl schon vorher geschädigt war.

    Zweitens steht da groß und deutlich (die DAH hat ihre Seite extra barrierefrei gestaltet):

    Quelle: aidshilfe.de/meldung/hiv-infektionen-ohne-antikorper-festgestellt

    Wie sich bei der Informationslage noch eine Frage stellen kann … ist eine Frage, die ich mir gerade selbst stelle … ;)

    Ja – das würde tatsächlich unter der Rubrik »Risikokontakt« geführt. Wenn aber mindestens 6 Wochen nach dem Kontakt ein AK-Labortest mit einem negativen Ergebnis erfolgt ist, hat keine Infektion stattgefunden.
     
  5. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Habe mal kuzr die Quell-URL hinterlegt. Bin schon wieder weg ... 8)
     
  6. Toafigr

    Toafigr Neues Mitglied

    Ok., Danke für Eure Antworten. Aber auch wenn die deutsche Aidshilfe schreibt, dass sich hier in Deutschland keiner Sorgen machen müsse, wegen dem zusätzlichen P24 Nachweis, so gibt es aber doch noch die Möglichkeit einer Infektion mit Hiv2.
    Wäre man also einer, der reagieren würde wie in der Quelle beschrieben, so wäre der Nachweis von P24 bei Hiv2 jawohl unmöglich und somit dann falsch interpretiert.
    Was meint Marion mit URL hinterlegt?
    Ist es verwerflich, wenn man eine LiteraturQuelle liest und hinterfragt?
    LG
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    In Deutschland sind seit 1993 gerade mal 31 Fälle einer Infektion mitHIV-2, etwa 80 Fälle einer Doppelinfektion sowie etwa weitere 80 unsichere Fälle bekannt. Wie hoch schätzt Du das Risiko, Dich mit HIV-2 infiziert zu haben, das in Deutschland kaum vorhanden ist?

    Sie hat in meiner Antwort die zitierte Quelle hinterlegt, aber nicht als Link, weil das dieForenregeln verbieten. So kann das jeder prüfen und selbst nachlesen. Das hatte ich vergessen (Zitatrecht!)

    Nein, ist es natürlich nicht. Wie kommst Du auf die Idee – und warum reagierst Du so aggressiv? Verwerflich ist es lediglich, wenn man eine Quelle fehlinterpretiert und trotzdem darauf besteht, dass man Recht hat … ;)
     
  8. Toafigr

    Toafigr Neues Mitglied

    Hallo Matthias, ich wollte nicht aggressiv rüber kommen und gar niemandem auf die Füße treten.
    Wenn das so rüber gekommen ist, tut es mir Leid. Sorry.
    Ich war halt nur sehr irritiert und verunsichert über diesen Artikel.
    Werde Deine Antwort annehmen und mir nicht mehr soviele Gedanken machen.
    Jetzt ist hat abwarten angesagt bis zum Testergebnis.
    Danke!!!
     
  9. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Wann bekommst du es?
     
  10. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Ja, das kann in der Tat als Risikokontakt eingestuft werden, WENN die Dame dennHIV+ ist UND einen hohen Virenload hat. Ich gehe mal davon aus, dass ihr Status unbekannt ist.
    Wie schnell hast Du denn die Kondompanne bemerkt? Bist Du beschnitten?
    Bei beschnittenen Männern sinkt das Risiko signifikant. Und dann kommt es ja auch noch auf die Zeit ohne Schutz an.
    Ein Risiko ist es, aber ich würde es als sehr gering einstufen.
    Deine Polyneuropathie hat aber sicherlich Nichts mit HIV zu tun. Eine Polyneuropathie hat diverse Ursachen.
    Die häufigste Ursache ist Alkoholismus und Diabetes. Aber auch ein Vitamin B Mangel oder eine Schilddrüsdenunterfunktion (TSH >2,5) kann eine PNP auslösen.
    Bei dem Rest kann ich mich Matthias nur anschließen.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden