Hiv Test

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von sommer2015, 23. April 2015.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sommer2015

    sommer2015 Neues Mitglied

    Guten Tag in die Runde,

    Hab mir das hier mal im Forum alles angeschaut und muss sagen das ich dieses Forum für das beste im ganzen Internet halte.

    Meine freie meinung.


    Ich bin zu der erkenntnis gekommen, da hier die wohl zutreffendsten aussagen getroffen werden.


    Fragt man in dem einen Forum ob 8 Wochen für ein Antikörper test sicher ist kriegt man ein Hmm weis ich nicht.


    Hier liest man ein ganz klares Ja :)


    Zu meinem Anliegen:


    Ich habe nach einem RK eine quantitativePCR auf HIV1 nach 14 Tagen gemacht.

    Ich war sehr beruhigt.

    Wie das nun mal so ist hab ich vor dem test und nach dem Test so gut wie alle samptome gehabt die man haben kann.

    Ich weis nicht was das soll aber wieso ist das so? Egal wo und in welchem Forum jeder hat alle symptome und hat mit seinem Leben so gut wie abgeschlossen (obwohlhiv speziell in deutschen top behandelbar ist und ein normales leben führen kann) und dann plötzlich befund: Negativ!

    So nochmal zu den Fakten


    14 TagePCR

    8 Wochen einen normalen Antikörper test. Kein Antigen.

    Natürlich hab ich mir danach irgendwie sorgen gemacht und wieder einen test gemacht.


    Schnelltest: 9 Wochen 3 Tage: Negativ



    Ist das jetzt sicher und kann ich jetzt den Sommer genießen?


    Ich bin kein schwerer alkoholiker und kein Drogenkonsument.

    Nehme hat frei verkäufliche Medikamente als nahrungsergänzung immer zwischen meinen Mahlzeizen.

    Muss aber sagen das sobald ich kopfschmerzen habe gerne zu ibuprofenboder Paracetamol zurück greife, aber seit jahren wirklich nur dann wenn ich kopf schmerzen habe und nicht in übertriebenen mengen. Meistens so 1 Tablette.

    Bei meiner Grippe in den letzten wochen hab ich auch mal 4x 600mg Ibuprofen genommen, aber wirklich nur so lange wie die grippe und die schmerzen anhielten. So 1-2 Wochen.


    Das war so 5 Wochen vor dem Test.

    Was mir einwenig sorgen gemacht hat, der Arzt vom gesundheitsamt hat mit einem watte stück meinen finger gereinigt, welcher in Allohol eingetunkt wurde.

    Mit einer pipette hat er dann aus dem Finger blut entnommen und auf diesen teststreifen gelegt, hatte angst das etwas alkohol in dem blut mitvermischt war, was auch glaube ich auch passiert war. Er sagte mir plump: "das alkohol verfliegt ja"


    Aufjedenfall war dieser Kontrollstreigen oben das der test wohl richtig durchgeführt wurde rot angezeigt.


    Ergebnis Negativ

    9 wochen und 3 Tage Antikörper Test, kann ich das Thema abhaken?
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo


    Erstmal Danke für Dein Lob.


    Mit derPCR und dem Antikörpertest nach 8 Wochen ist alles bestens. Den Schnelltest hätte er nicht mehr gebraucht. Wenn man die Wartezeit ok ist braucht es auch keinen Antigen.

    Was man sagen muss.... in den meistenHIV-Foren sind User unterwegs ohne medizinisches Wissen.....und offiziell gelte noch die 12 Wochen Wartezeit. Die 8 Wochen sind ein Erfahrungswert der Beratungen und Labors.

    Der Schnelltest wurde schon korrekt durchgeführt.
     
  3. sommer2015

    sommer2015 Neues Mitglied

    Vielen Dank für Ihre Antwort.

    Ja ich gehört auch zu diesen Leuten die vor dem Thema eine riesen Angst hat.

    Ich habe auch mit dem Thema so gut wie abgeschlossen, bin sehr beruhigt und habe noch nach dem test wieder angefangen mein Leben zu genießen trotz bauchschmerzen :)


    Mir hat nur dieser test wie gesagt bischen sorgen gemacht, weil dieses blöde alkohol das mir auf den Finger per wattepad geschmiert wurde wohl mein Blut verdünnt hat. Hatte angst das so eventuell antikörper durch das alkohol abgetötet worden sind, was mich jedoch neruhigt hatte, der test hatte oben am ende diesen Kontroll streifen. Unten war das blut über den gesammten streifen einwenig ganz leicht verschwommen sichtbar, jedoch kam kein roter "Balken" an dem Punkt Antikörper.

    Sie hat mir auch negativ gesagt. Nur das mit dem alkohol hat mir wie gesagt sorgen gemacht. Weil ich mir sicher bin das es in kontakt mit meienm blut gekommen ist.


    Aber trotzdem test sicher?

    Mich hat es ser zu schaffen gemacht die letzte Zeit, wobei ich immer geschützten Verkehr gehabt habe. Egal wie nett oder toll die Frau ist, priorität nummer 1 immer mit kondom sex.




    Vor 2 Jahren hatte ich eine für mich schlimme erfahrung gemacht. Es kam zu einem kondom riss, auch wenn jetzt alle sagen dafür hättest du niemals eine pep nehmen sollen oder gar bekommen dürfen, ich habe die pep unmittelbar danach bekommen und auch 4 Wochen durchgezogen.


    Das war jetzt knapp 2 Jahre her.


    Das hat aber keinen einfluss zu diesem Test von meinem "Risiko" den ich vor knapp 9 Wochen 3 Tagen hatte oder?


    Kann ich dem test vertrauen auch wenn da irgendwas mit alkohol in kontakt gekommen ist?
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Erstmal... wir duzen uns hier.

    Ja, der Mann hat den Test absolut richtig durchgeführt. Es ist normal, dass man vorher mit einem Alkoholpad die Stelle desinfiziert.

    Wegen einem Kondomriss wird es keine PEP geben... ausser die Dame ist nachweisslichHIV-positiv und infektiös d.h. der Virenload ist nicht unter der Nachweisgrenze. Erstaunlich, dass Du die PEP erhalten hast. Natürlich hat eine PEP von damals keinen Einfluss mehr.

    Vertrau dem Test und schliess mit HIV ab.
     
  5. sommer2015

    sommer2015 Neues Mitglied

    Ja das mit der pep finde ich einwenig zu krass wie die Ärzte da entsheiden.

    Ich habe zum beispiel von einem Fall (homosexuell) ich glaube bei med1 gelesen, wo jemand ein kondomriss passiv bei anal verkehr hatte. Die person hat ihn auch rechtzeitig bescheid gegeben das erHiv positiv ist und er ist daraurfhin zu einer beratun( Fehler, direkt ins Krankenhaus) gegangen und ihm wurde gesagt, dass es ein sehr sher geringes risiko war da er nicht in ihm ejakuliert hat und er keine pep bekommen hat.

    Später hat er sich testen lassen und er war leider doch positiv getestet worden. Diese Story hört sich unglaublich an, leider ist dies dieser person wirklich passiert, genauso habe ich es aufjedenfall gelesen.


    Ich meine wann passiert es denn, dass wenn jemand ein kondomriss hat und sofort ins krankenhaus fährt und nach einer pep fragt. Zu 70% machen die leute sich nur sorgen über eine potentielle schwangerschaft oder sie "sichern" sich ab indem sie fragen ob die person gesund ist und vergessen es sofort, oder das klassische man hat einfach sex ohne kondom und verdrengt es so wie es die meisten machen.

    Von 1000 kondomrissen behaupte ich das vielleicht 1 Person ins krankenhaus fährt und diese Pep anfordert, so wie ich es auch vor 2 Jahren getan habe, ich bin heterosexuell und bekanntlich ist das risiko wirklich sehr gering, trotzdem habe ich mir als "Paniker" extreme sorgen gemacht und sofort eine pep angefordert.


    Es gibt nur eine einzige erklärung, das leute vielleicht auf die Idee kommen und eine pep nicht verschreiben, mit der Angst das dies missbraucht wird.


    Und jeder der diese Pep einmal eingenommen hat, verzichtet sehr gerne auf ein 2. mal. Ich glaube wir müssen nicht über das leiden während einer pep reden :)

    Ich persönlich würde für 100.000€ nicht nochmal freiwillig eine pep einmehmen. Durchfall ist ja nahezu 100% sicher sowie enorme geschmacksveränderung, es wäre so als würde man kurz vor sem sterben stehen. Es war einfach nur der reinste horror.

    Und ich glaube auch dieser kondomriss gefolgt von der pep hat mir damals vor 2 Jahren meine komplette psyche genommen. Seitdem hat sich für mich alles verändert. Ich bin sowieso vorsichtig und hatte noch nie in meinem Leben sex ohne kondom, nicht wegen moral oder sonstiges, egal wie gläubig ist, es schützt einem nicht vor hiv oder andere Geschlechtskrankheiten.

    Man sollte sich immer schützen, es sei denn man ist in einer beziehung und geht gemeinsam zu Gegebener Zeit zum Gesundheitsamt und lässt sich testen und vertraut sich gegenseitig auch.

    Man muss sich einfach vorstellen,
    1 Stunde einen tollen kick haben und dafür 8 Wochen später, wobei ich behaupte 90% machen sich eh keine sorgen und lassen sich nicht testen, oder zu einem späteren zeitpunkt die Diagnose bekommen und als Beispiel 30 Jahre lang medikamente einnehmen.

    Das vergessen viele nicht, sondern ignorieren es einfach.


    Ich persönlich habe sehr großen respekt vor hiv positiven Menschen. Ich gehe sogar soweit das hiv positive bestimmt sogar sehr viele davon glücklicher sind als ich, der extrem große angst vor dem Thema hat. Ich glaube nicht das ich eine phobie habe, bei mir ist es einfach eine große angst.

    Hier in dem Forum habe ich dich und den Matthias öfters gelesen. Gelesen habe ich auch das Matthias hiv positiv ist. Falls du das hier lesen solltest, ich bin im Außendienst tätig gewesen und kann leute ziemlich gut einschätzen, ohne sie auch persönlich kennen zu müssen. Ich lese bei deinen zeilen heraus, dass du wirklich ein sehr gutes Leben führst, das Thema Hiv nicht verdrängst, sondern einfach nur ein teil deines Lebens, wie das tägliche aufstehen und das zu schlafen gehen ist. Vielmehr lese ich auch heraus das du das beste beispiel bist, wie gut man leben kann damit. Unabhängig vom Verkauf, würdest du mir dein Buch empfehlen können? Wenn ja, verkauf es mir in 3 Sätzen ;)


    Was ich bei mir bemerkt habe war, dass ich in der letzten Zeit sehr gelitten habe. Ich bemitleide mich auf keinen fall selbst, aber noch länger hätte ich diese Angst nicht ausgehalten.

    Als ich 14 Tage danach diepcr gemacht habe, dachte ich das es jetzt vorbei ist mit meinem Negativen befund.


    Kaum eine Woche später bekam ich wieder angst. Und wieso? Zum einen habe ich mich weiter erkundigt und mir eine beratung gesucht.

    Es ist erschreckend zu wissen, das ich in der letzten zeit mehr wissen eingeeignet habe, als manche "Beratungsstellen"


    Vielmehr habe ich auch die erfahrung gemacht, das sich manche leute sogar damit "aufgegeilt" haben, mir immer mehr angst zu machen. Und ich meine damit nicht irendwelche Foren, sondern beratungsstellen, wo man eine beratung und auskunft erhofft.


    Und was das Labor angeht, ich habe in einem labor eine bekanntschaft mit einer jungen Ärztin gemacht. Trotz das ich eigentlich total höflich und immer nett bin, wurde ich wie der letzte dreck behandelt.

    Und dann sagte sie mir auch noch das ein test nach 12 Wochen ok, aber auch weiter mit einem Test nach 6 Monaten bestätigt werden muss.

    Wenn man sich amerikanische seiten ergoogelt mit den stichpunkten "antibody test 8 weeks"

    Oder so in etwa, liest man auch von Ärzten, dass sie keine andere Erfahrung gemacht haben, dass ein Test nach 8 Wochen negativ war, und nach 12 Wochen positiv. Das gibt es einfach nicht.

    Was ich einfach nicht verstehen kann sind die symptome. Zucken unter den achseln, grippaler Infekt, muskelschmerzen, habr gewicht verloren da ich aus angst und schlechter laune zu wenig gegessen habe, magen brennen und durchfall...

    Das mit den lymphknoten habe ich nicht verstanden, wobei ich auch sagen muss das ich oft drauf rumgedrückt habe an meinen achseln und so wohl einen muskelriss verursacht habe und es extrem geschmerzt hat.


    Jetzt gerade habe ich noch verdauungsprobleme und einseitige schluckbeschwerden und fühle mich auch schwach.

    Aber den tests kann ich vertrauen und entgültig abschließen oder?
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Dass man das noch immer nicht aus den Köpfen der Leute hat. 6 Monate ist nur noch bei Berufsunfällen.

    Das wage ich zu bezweifeln.

    Und das ist nun wirklich Blödsinn.


    Ja... schon längst.
     
  7. sommer2015

    sommer2015 Neues Mitglied

    Wenn man auch jahrelang leichte medikamente nimmt die frei zugänglich sind und auch schwach dosiert sind ist da auch kein risiko auf ein falsches ergebnis oder?


    Was ist mit medikamenten missbrauch eigentlich gemeint? Starke medikamente die man nur rezeptflichtig bekommt?
     
  8. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Was wird das hier? Erst lobst Du unsere Arbeit über den grünen Klee, vor allem weil wir fundierte Antworten geben – und dann fragst Du mehrfach dasselbe und erklärst damit, dass Du unseren Antworten nicht traust?

    Wodurch zeichnet sich ein Missbrauch aus? Ein Zuviel der falschen Dinge am verkehrten Ort ohne ärztliche Kontrolle.

    Ich vermute gerade mal, dass wir Dich unter einem anderen Nick hier schon kennen. Vielleicht checkt mal jemand die IP-Adressen?
     
  9. Cooltur

    Cooltur Mitglied

    @ Matthias: wir denken gleich.... ;)
     
  10. sommer2015

    sommer2015 Neues Mitglied

    Ich habe lediglich etwas zum thema Medikamentenmissbrauch gefragt, was darunter zu verstehen ist. Mal lese ich das Medikamente die für jeden frei zugänglich sind nicht darunter betroffen sind sondern nur starke medikamente die das immunsystem unterdrücken.

    meine frage ist wenn ich jeden tag Vitamin C zu mir nehme, zusätzlich bei kopfschmerzen zu paracetamol greife sobald ich kopfschmerzen verspüre... Selbst das wird schon als "zu viel" von den ärzten anerkannt.

    Und Ich meine doch nur damit, dass dies doch wohl nicht die antikörperbildung 9 Wochen und 3 Tage nach dem Sex beeinflusst. Bei einem anderen "Nutzer" der das nasenspray schon seit längerem verwendet wurde auch gesagt das dies kein einfluss hat, sondern bei starken Medikamenten.


    Zitat:

    Medis die das Immunsystem extrem in den Keller fahren können die Ak-Bildung beeinflussen...

    Die Quelle ist dieses Forum.

    Und ich bin glücklicu das ich sowelche Medizin nicht einmehmen muss und somit mein schnelltest nach 9 Wochen und 3 Tagen sicher war und ich mein leben wieder in vollen zügen genießen kann
     
  11. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Weniger Google ist oft gesünder. Ein Zuviel hat aber nichts mit dem Ak-Test zu tun. Es geht um Medikamente die einen Einfluss auf das Immunsystem haben wie grössere Mengen Kortison.

    Und weniger ist manchmal mehr.... je länger ein Posting wird desto unübersichtlicher wird es für den Leser.
     
  12. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Daran dachte ich auch als ich die Postings sah... aber ich hab mir die IP angesehen. Ansonsten hätte ich rasch reagiert.... :wink:
     
  13. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Gut. Manchmal doppeln sich Erfahrungen unserer User. Aber manchmal verdoppeln sich User eben auch. Das sind dann unsere Erfahrungen. Aber das ist hier wohl nicht der Fall. Deswegen ein »Sorry« an Sommer2015, dass ich den Verdacht geäußert hatte.

    Aber auch von mir die Bitte: Fasse Dich kurz. Lange Texte lese ich eigentlich nicht mehr, weil man hinten nicht mehr weiß, wo es vorne angefangen hat. Und weil es meine Erfahrung ist, dass sich in langen Texten extrem mehr unnötige Panik versteckt als notwendige Info, so dass wir die eigentliche Problematik bzw. die Frage daraus oft nicht mehr oder nur unter großem Zeitaufwand destillieren können.
     
  14. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ellenlange Postings scheinen leider monentan "in" zu sein.....
     
  15. sommer2015

    sommer2015 Neues Mitglied

    Da gebe ich euch natürlich recht. Hätte mich ruhig kürzer fassen können :)


    Ich habe habe auch bereits erwähnt das es verbflüffend ist, wie viele leute in Foren andauernd von Symptomen wie lymphknoten schwellungen oder Durchfall oder Ausschlag sprechen und am Ende sich Negativ testen lassen. Die Psyche macht ein echt fertig.

    Bei mir ist es momentan so, dass ich magen probleme habe. Sprich unter meiner Brust also oben brustorb anfang stechende schmerzen habe und vor ein paar tagen sogar schmerzen rechts von meinem Bauchnabel und leider auch Duchfall.

    Hätte ich diese Symptome nie gehabt, hätte ich mich nach dem 8 Wochen Test auch nicht mehr testet lassen.


    Bei dem Schnell test hab ich mir nur sorgen gemacht weil echt gut Alkohol von diesem Wattepad auf meinem Finger war und ich denke zusammen mit dem Blut und Alkohol mit der pipette aufgesogen. Das macht also wirklich nichts aus wenn alkohol da rein gekommen ist im Blut?

    Die kontrollinie das der Test korrekt war ist aufjedenfall erschienen und bei Antikörper zum gluck keines :)



    Kann ich somit trotz der symptome dem Antikörper Schnelltest nach 9 Wochen 4 Tage entgültig vertrauen und das Themahiv hinter mir lassen?
     
  16. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wie oft willst Du noch fragen?

    Ich zitiere mich mal selbst- erst Deine Frage und dann meine Antwort:


     
  17. [User gel

    [User gel Poweruser

    Bei Magenprobleme hilft der Internist. Du brauchst vielleicht MCP Tropfen oder Magentabletten wie Pantoprazol. Aber genaueres kann dir nur ein Arzt sagen.
    Stechende Schmerzen koennen auch eine Ermuedungserscheinung sein. Wie Sie zum Beispiel beim Tietze Syndrom vorkommen. (Hatte den mist selber mal).
    Aber mitHIV hat das nichts zu tun.
     
  18. sommer2015

    sommer2015 Neues Mitglied

    Ich hätte mal so neben bei eine Frage die mich sehr interessiert hat.

    Da ich auch jeden tag gegoogelt habe und mir mal die Fälle anderer leute durchgelesen habe, wurde auch in einem anderen Forum, der wohl denke ich auch bekannt ist wo wohl ein Arzt die Fragen speziell beantwortet, wird gesagt das Blut das 1 minute kontakt mit sauerstoff hatte also an der Luft war inaktiv ist. Unabhängig davon ob es angetrocknet oder richtig getrocknet ist. Ist dies so richtig?

    Woanders liest man das Virenhaltiges Blut nach 1 Minute die meiste menge an Virus inaktiv geworden ist und somit fals dies in kontakt mit der Eichel oder einer anderen Schleimhaut kommt nicht mehr zu einer Infektion kommt. Heißt das, dass es nicht komplett trocken sein muss?

    Ja das mit dem Magen und der Verdauung stört mich momentan sehr. Und bin auch sehr müde immer.


    Das ist nämlich die sache mit den "Symptomen"

    Hatte zum beispiel die letzten tage immer blutstücke im tempo als ich meine nase geputzt habe.

    Hätte ich nicht solch Symptome oder das "zucken" und schmerzen an meinen Achseln, wobei aber nichts angeschwollen war, oder die Magen oder Verdauungsprobleme oder die magenstiche unter dem Brustkorb oder neben meinem Bauchnabel hätte ich nicht den Schnelltest nach 9 Wochen 3 Tagen gemacht sondern schon längst mit dem 8 Wochen antikörper Test abgeschlossen.


    Es ist wirklich erstaunlich, fast immer haben Paniker alle symptome und verstehen die Welt nicht mehr wenn das Testergebnis negativ ausfällt. Leider gibt es aber auch Ausnahmen wo der Test doch positiv ausgefallen ist, wobei ich es wirklich sehr toll finde das es solch Foren gibt wo sich positive austauschen können und auch virtuell realisieren können, dass es noch lange nicht das aus ist, sondern ein normales Leben geführt werden kann.

    Weis nur nicht was ich mit meinen "symptomen" jetzt machen soll

    Gestern abend habe ich vorne an meinem schneidezähnen eine wunde stelle gesehen. Plötzlich heute nachmittag aus dem nichts habe ich einen blutigen geschmack verspürt und habe plötzlich geblutet. 3 minuten lang und in meinem leben zuvor noch nie so stark plötzlich im mund so geblutet. Das macht mich dann einwenig unsicher wegen den tests.
     
  19. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Man kann keine Zeitangabe geben wann ein infektiöses Medium nicht mehr infektiös ist. Und solange die Bedingungen gut sind wird das Virus infektiös bleiben d.h. solange Blut teils flüssig ist sollte es als infektiös angesehen werden.

    Dann such Dir nen Therapeuten wenn Du wegen jedem Wehwechen anHIV denkst.
     
  20. sommer2015

    sommer2015 Neues Mitglied

    Ich denke ich habe damit abgeschlossen.

    Mann muss das anders sehen als wie ich es die letzten Wochen gesehen habe.


    Laut symptome: Ich war mir natürlich wie jeder andere zu 100% socher mich infiziert zu haben.


    Laut Fakten: habe ich mich nicht infiziert und laut den Tests Negativ!


    So muss man das betrachten :)

    Für die zukunft das ich nicht in Panik verfalle, man kann aber sagen das kleine nicht unbedingt sichtbare Mengen blut als beispiel nicht für eine übertragung bei einer schmierinfektion reichen oder?

    Wie ist es eigentlich wenn man einen tropfen blut in einem 10 oder 20 ml behälter hätte und es für 1 Tag stehen lässt,

    Was ich damit meine ist das blut ja in wasser nicht trocknet, aber 1 Tag wäre es doch inaktiv oder?
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden