Hiv -Test und Kortisonspritze

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von ef13, 13. März 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ef13

    ef13 Neues Mitglied

    Hallo,

    ich habe mal eine Frage, ich habe einen Test der vierten Generation AK/Ag in der 11 Woche nach evtl. Risikokontakt gemacht. Er ist negativ. Jetzt ist mir eingefallen, dass ich 3 Wochen vor dem evtl. Risikokontakt eine Schmerzspritze die Kortison enthalten hat in den unteren Rücken gespritz bekommen habe (wegen starken Schmerzen im Rücken). Ich habe die Spritze nur einmalig bekommen.

    Kann diese eine Spritze die Bildung der Antikörper verzögern?

    Muss ich einen weiteren Test machen?

    LG und vielen Dank fürs beantworten

    EF13
     
  2. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Nein und Nein
     
  3. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Nein, dein Test passt.
    Nur bei hochdosierter Kortisonlangzeiteinnahme kann die AK-Bildung verzögert sein.
    Aber in dieser Spritze war das Cortison niedrig dosiert und einmalig macht generell nix aus. Egal wie hoch dosiert.
     
  4. ef13

    ef13 Neues Mitglied

  5. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

  6. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Damit wäre alles gesagt. Ich schließe den Thread an dieser Stelle. ;)

    LG
    Marion
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden