HIV Test 4. Generation

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von Klotz, 10. Januar 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Klotz

    Klotz Neues Mitglied

    Hallo liebes Forum,

    ich lese hier schon lange mit, und möchte hier auch mal etwas loswerden , da mir aufgefallen ist, dass viele Menschen ihren Testergebnissen nicht vertrauen.

    Klar, es ist schon äußerst verwirrend, dass einHIV Testsystem (4.Generation) das vor 2 Jahren erst nach 12 Wochen abschließend war, plötzlich nach 6 Wochen sicher und abschließend sein soll. Aber Leute, dass ist nunmal Fortschritt. Hier in Deutschland ist das Robert Koch Institut (RKI) unter anderem für die Forschung in Sachen HIV zuständig. Genau diese wirklich Hochqualifizierten Leute haben in den 80er Jahren gesagt , dass Sie mit den damals zur Verfügung stehenden Mitteln, in der Lage sind spätestens nach 12 Wochen HIV Antikörper nachzuweisen. Damals wurde das nicht hinterfragt, da ja jeder wusste das das die Leute mit der Ahnung sind. Jeder hat sich nach 12 Wochen Testen lassen und alles war gut und es wurde sofort akzeptiert. Auch als die Hochmoderne Test Generation 4 auf dem Markt kam, ist man vorsichtshalber bei den 12 Wochen geblieben, weil niemand wusste was dieser Test kann und wie leistungsfähig er ist. Zumal die HIV Forschung damals noch ganz am Anfang stand. Anfang der 80er Jahre hieß es ja auch noch Männer Krebs, weil hält keiner wirklich wusste was los ist. Jetzt hat das RKi fast 17 Jahre an dem Test der 4. Generation geforscht und kann mit Sicherheit sagen, dass der Test, wenn er in einem Labor gefertigt wurde, nach 6 Wochen abschließend ist.

    Wieso wird diesen Leuten denn damals geglaubt und heute nicht? Für mich ist das auch noch alles neu , da auch ich in einer Zeit aufgewachsen bin, wo es hält hieß : 12 Wochen warten...

    Das RKi ist eine Forschungseinrichtung, die dem BGM untersteht , die werden nicht sagen, dass ein Test nach 6 Wochen sicher und abschließend ist, wenn die davon ausgehen müssen das denen die Sache nach 5 Jahren um die Ohren fliegt weil die Ergebnisse alle falsch waren.

    Vielleicht haben wir ja in weiteren 17-20 Jahren eine Test Generation auf dem Markt, die eine Infektion schon nach 3 Wochen ausschließen kann...
    Das ist halt Fortschritt.

    Also, 4. GenerationHIV Test aus dem Labor ist nach 6 Wochen ABSCHLIESSEND.

    Genießt doch einfach diese Technische Entwicklung.

    Liebe Alexandra, lieber Matthias, bitte korrigiert mich falls ich falsch liege..

    MFG der kleine Klotz
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich möchte auf eines noch hinweisen:

    Die 6 Wochen gelten für Labortests. Schnelltest sind da nicht eingeschlossen. Und Menschen mit starkem Drogenkonsum, Menschen mit Alkoholabhängigkeit und Menschen mit Medikamenten die das Immunsystem stark reduzieren sind ebenfalls nicht in diesen 6 Wochen mit drin.

    Auch schon vor 2 Jahren hat man inoffiziell den Test bereits nach 8 Wochen als sicher angesehen... aufgrund von praktischen Erfahrungen.


    Diesen 3-Wochen Test gibt es längst... nach 10-14 Tagen kann man diePCR einsetzen. Aber sie ist keinHIV-Ausschlusstest.

    Zudem wüsste ich gerne was Deine Beweggründe sind für dieses Posting und woher das Wissen kommt. Denn diese Frage stelle nicht nur ich Dir... das wird Dir hier jeder stellen. Denn... da steht ein Name und ein Posting... warum soll dieses richtig sein und das des Kollegen der 12 Wochen sagt nicht?
     
  3. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo (kleiner) Klotz,

    auch wenn Du inhaltlich – sieht man von Alexandras Hinweis auf die unterschiedliche Betrachtung von Labor- und Schnelltests ab – (beinahe) richtig liegst, stellt sich mir auch die Frage, welche Qualifikation Du hast.

    In einem Forum wie diesem, in dem es um ein hochsensibles Thema geht, sollten die User – zumindest aber die Admin/Moderatoren – schon wissen, wer schreibt. Erst dann ist es möglich, die Glaubwürdigkeit auch zu verifizieren.

    Tatsache ist, dass die 6-Wochen-Regel vom RKI nicht aktiv, sondern nur passiv unterstützt wird, obwohl auch das RKI um die labortechnischen Fortschritte weiß, eben weil das RKI als Bundesinstitut in seinen Aussagen sämtliche vorstellbaren Ausnahmen mit abdecken muss. Tatsache ist aber auch, dass Labormediziner, Ärzte, Wissenschaftler und Fachgesellschaften 6 Wochen für einen Labortest für eine ausreichende Zeit halten. Und Tatsache ist, dass z.B. Mediziner und Fachgesellschaften im täglichen Leben mitHIV zu tun haben und alles von der praktischen Seite aus betrachten können.

    Nur: Wenn Du fragst, warum Leute das nicht glauben, dann frage bitte auch, warum heute noch viele Menschen (auch Journalisten) HIV für tödlich halten. Und warum Journalisten aufgeschrien haben, als jemand öffentlich (auf FB) gepostet hat, dass er trotz Infektion ohne Kondom verkehrt, weil die Therapie als Schutz funktioniert? Und warum es immer noch Leute gibt, die HIV für eine Schwulenseuche halten oder behaupten, dass alle Schwulen AIDS hätten.

    Es ist schön, wenn Du eine Bresche für die Akzeptanz des Fortschritts schlägst – aber ohne nähere Info zu Deiner Person/Qualifikation sind wir nicht in der Lage, Deine Äußerungen einzusortieren bzw. sie zu bestätigen.

    Bitte habe Verständnis dafür.
     
  4. Klotz

    Klotz Neues Mitglied

    Hi, klar steht euch diese Frage zu. Leider funktioniert die Antwort Funktion bei mir nicht, deshalb versuche ich es so...

    Danke Alexandra für die Erweiterung.

    Also meine Qualifikation ist, dass ich ein aufmerksamer und hoch interessierter Leser bin. Die Informationen mit denen ich eben um mich geschmissen habe, sind für jedermann frei verfügbar. Internet Präsens des RKI, der bzga, aidshilfe, Wikipedia usw. U.a wird bei den Gesundheitsämtern mittlerweile auch gesagt das man bei dem LABOR Test eine HIV Infektion nach 6 Wochen (42 Tage) definitiv ausschließen kann. Bei Schnelltests sind es 12 Wochen. Mir ist halt aufgefallen, dass hier viele in tiefe Panik verfallen ob ihr Ergebnis richtig ist oder nicht, anstatt sich mal auf eigene Faust zu informieren. Unter anderem habe ich auch deinen Fernseh Bericht gesehen Matthias. Es ist halt viel einfacher seinem Ergebnis zu misstrauen als sich einfach mal zu erkundigen woher zB diese 6 Wochen kommen und warum und weshalb es geändert wurde.
     
  5. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Dir ist bekannt, dass zb. bei Wikipedia jeder schreiben kann - egal ob er wirklich Bescheid weiss oder nicht?

    Aidshilfe, RKI etc sind gute Quellen... sofern man den Text richtig verstehen kann. Viele die in ihrer Angst solche Quellen nutzen sind dazu nicht in der Lage. Daher sehe ich dieses "auf eigene Faust informieren" etwas kritisch... vorallem wenn es mittels Internet geschieht.

    Bei Schnelltests sind es je nach Quelle 8-12 Wochen... inoffiziell 8 Wochen.
     
  6. Klotz

    Klotz Neues Mitglied

    Ja klar ist mir das mit Wikipedia bekannt :)

    Auf der Seite vom RKi steht zum Beispiel ganz klar: das mit einem im Labor angefertigtenHIV Test der 4. Generation eineHIV Infektion mit hoher Sicherheit nach 6 Wochen ausgeschlossen werden kann.

    Desweiteren steht da auch, dass eine Nachuntersuchung länger als 6 Wochen nach einer möglichen exposition nur in Ausnahme fällen sinnvoll ist. Das sind FREI zugängliche Informationen. Und wenn mir dann noch ein Mitarbeiter der aidshilfe oder des Gesundheitsamtes beim Beratungsgespräch sagt das der Test abschließend ist, dann kann ich mich doch wieder meines Lebens freuen und abschließen. Bei dem Beratungsgespräch sagt ja keiner: die diagnostische Lücke ist jetzt von12 auf 6 Wochen runter für einen definitiven Ausschluss, aber komm besser nach zusätzlichen 6 Wochen also dann insgesamt nach 12 Wochen wieder.

    Sorry, will nicht klugscheißern , ich möchte nur ermutigen zum selbst informieren. Als das mit den 12 Wochen war, wurde das ja auch so hingenommen und nicht gesagt oh oh oh oh ich komm besser nach 24 wochennochma
     
  7. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Ein Phobiker/Hypochonder ist aber nicht fähig, das RICHTIG zu lesen.
    Da kämpfen sogar wir gegen Windmühlen.
    Nur ein rational denkender Mensch ohne Panik ist in der Lage, sich die richtigen Informationen zu holen.
    Aber keiner, der sein Hirn aufgrund einer( meist unbegründeten )Angst, total ausgeschaltet hat.
     
  8. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das ist bei Panikern Theorie.... in der Praxis sieht es anders aus. Die können eben nicht abschliessen... nicht nach 6 Wochen, nicht nach 12 Wochen und teils nicht mal nach Jahren. Schau Dich mal im Phobiebereich bei uns um und Du wirst genau dies finden... ebenso das "selektive" lesen in jedem Posting erkennen.
     
  9. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hübsche Idee. Klappt aber nur, wenn man Distanz zum Thema hat. Dann kann man Informationen auch einsortieren und verstehen. Wer gerade in einer emotionalen Achterbahn ist, kann das nicht. Leider – aber auch verständlich.

    Solche Situationen, in denen man emotional (über-)reagiert, weil es einen direkten Bezug zur eigenen Person gibt, kennt jeder von uns. Und jeder von uns kann auf Situationen zurückblicken, über die man jetzt lachen kann, weil die Distanz groß genug ist. Damals waren sie aber lebensbedrohlich und mehr …

    Genau das ist der Punkt, weshalb wir gerne wissen möchten, wer uns hier mit Antworten unterstützt. Und übrigens: Gerade Wikipedia ist, wasHIV betrifft, höchst grenzwertig. Die Epidemiologischen Bulletins des RKI kann kaum jemand verstehen, der nicht im Thema steckt. Hingegen sind die »verständlichen« Äußerungen des RKI eben jene, die alle Eventualitäten abdecken.

    Übrigens schreibt das RKI nicht das, »das mit einem im Labor angefertigtenHIV Test der 4. Generation eine HIV Infektion mit hoher Sicherheit nach 6 Wochen ausgeschlossen werden kann«. Es heißt dort: »Eine Nachuntersuchung länger als 6 Wochen nach dem möglichen In­fek­ti­ons­er­eig­nis ist daher nur bei Verwendung von Schnelltesten sowie in Aus­nahme­fällen sinnvoll, z.B. aus versicherungsrechtlichen Gründen bei beruflichen Expositionen.« Uns ist klar, was das RKI meint – aber jeder, der eine HIV-Infektion befürchtet, ist der festen Überzeugung, die berühmte Ausnahme zu sein. Deshalb müssen wir immer wieder aufs Neue dieselben Argumente und Informationen geben …
     
  10. Klotz

    Klotz Neues Mitglied

    Das mit dem RKi und den 6 Wochen steht auf der Seite vom RKi und dann unter Diagnostik...

    Vielleicht hab ich es ja auch falsch verstanden...

    Ich wollte hier keine Unruhe stiften
     
  11. svenwie

    svenwie Mitglied

    Hallo Klotz,

    ich habe mit genau den gleichen Problemen kaempfen muessen wie du. Ich wollte helfen und habe dann ganz schnell lernen muessen, dass es hier bei weitem nicht nur um Fakten geht, sondern auch um einen ganzen Haufen Psychologie.

    Es gibt hier Menschen, die haben 3 oder mehr AK/AG Tests hinter sich, haben teilweise auchPCR's gemacht und halten sich immer noch fuerHIV infiziert, nur weil sie einen Schnupfen nicht los werden.

    Dann gibt es Menschen, die Testergebnissen nicht vertrauen und sich dann Schlupfloecher suchen (wie Non-Responder oder HIV-2 infiziert zu sein, etc.)

    Und zu guterletzt gibt es auch Menschen, die ihren Testergebnissen nicht vertrauen, weil die davon ausgehen, dass der Arzt bzw. das Laborpersonal diesen Test absichtlich sabotiert.

    Desweiteren kaempft man hier auch staendig gegen die Informationen an, die auf Wikipedia und anderen Seiten zu finden sind, aber gerne mal missverstanden werden. Da steht z.B. dass eine akute HIV Infektion von grippeaehnlichen Symptomen begleitet sein KANN - was wohl auch richtig ist. Das bedeutet im Umkehrschluss allerdings NICHT, dass auch jeder mit grippeaehnlichen Symptomen an HIV erkrankt ist.

    Um es mal an einem anderen Beispiel zu verdeutlichen : Jemand, der sich das Bein gebrochen hat, kann nicht laufen - auf der anderen Seite muss nicht jeder, der nicht laufen kann, auch ein gebrochenes Bein haben (Baby's koennen noch nicht laufen, Senioren koennen nicht mehr laufen, Querschnittgelaehmte koennen nicht laufen, etc.)

    Ich hoffe mal, dass wir bis dahin gar keine Tests mehr brauchen !!! TOD dem VIRUS !!! (Wobei technisch gesehen ja ein Virus garnicht sterben kann, da er kein eigenstaendiges Lebewesen ist)

    Wie auch immer : Ich find es auf alle Faelle mal Klasse, dass du versuchst zu helfen !!!
     
  12. Klotz

    Klotz Neues Mitglied

    Ja danke,

    habe jetzt auch mal in andere Fäden geschaut, und es scheint echt schwierig zu sein Sachen zu glauben und zu vertrauen. Ich persönlich finde aber auch, dass gerade die Sache mit der Verkürzung des Diagnostischen Fensters bei Labortests von 12 auf 6 Wochen in den Medien nicht wirklich kommuniziert wurde. Weil gerade dies kann ja zusätzlich zum Test motivieren. Ich habe nachgeschaut , mittlerweile steht es ja sogar auch auf jeder Internet Seite von Gesundheitsämtern die Tests durchführen. Ich denke das man zumindest diesen Leuten glauben kann, da die ja normalerweise ziemlich verständlich reden. Egal ob es das Gesundheitsamt Potsdam , Dresden, Köln oder Ulm ist, überall steht Labortests nach 6 Wochen safe, dass würden die ja nicht sagen wenn es nicht so wäre. Ich denke man kann denen glauben, sonst macht man sich sein leben selbst kaputt...
     
  13. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Klotz,

    Homosexualität ist seit 1994 kein Straftatbestand mehr (wobei man diskutieren müsste, wieso es jemals einer war …), aber auch das ist bei vielen Leuten »draußen im Lande« noch nicht angekommen.

    Warum sollte also eine Information bekannt sein, die bei den Meisten erst dann zum Tragen kommt, wenn es eh 5 nach 12 erscheint? Vorher befasst sich doch kein (angeblich) »normaler« Mensch mitHIV und den damit verbundenen nachweislichen Fortschritten … Nicht schön, aber ist so.
     
  14. Tehlike

    Tehlike Neues Mitglied

    Ich werde morgenHIV DUO test haben, nach 30 tagen mit R. Kontakt.

    Weil einige Arzten und Labs sagen dass HIV DUO test nach 28 tagen %90-99 sicher ist. Aber Sie sagen auch, dass ein DUO test nach 12 wochen %100 sicher ist.
     
  15. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Da Du ja absolut KEIN Risiko fürHIV hattest, kannst Du den Test machen.
    Hättest Du ein Risiko für HIV gehabt, wäre der Test purer Schwachsinn, da er nach 4 Wochen absolut ungültig ist.
    Meinst Du wirklich, das RKI sagt in Deutschland aus Spaß VOLLE 6 Wochen nach Risiko? Vorallem, wenn eine früher Therapiebeginn im Falle einer Infektion wichtig ist?
    Aber wie schon mehrfach gesagt wurde, Du hattest KEIN Risiko für HIV. Nichtmal ein theoretisches. Nichts, Garnichts.
    Also kannst Du den Test machen. Aber bitte selbst bezahlen. Denn ich bin der Meinung, dass Leute, die sich nur aufgrund ihrer Psyche testen lassen, aber nicht das geringste Risiko für HIV hatten, diesen Test aus eigener Tasche bezahlen sollten.
     
  16. Tehlike

    Tehlike Neues Mitglied

    @devil,


    Ich kann nicht sicher sein ob das blut getrocknetes war oder nicht. Alle sagen etwas andere manche Leute sagenHIV kann nicht überleben manche sagen doch es kann mehrere stunde überleben

    Ich hatte handschuhe als ich mich das blut berürht habe. Deswegen konnte Ich mich nicht etwas feucht fühlen. Es kann ja aus mein sandwich zu Aphten in meinem Mund erreichen.

    Ich möchte dir glauben. Aber Ich habe ein paar symptomen.
     
  17. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    HIV kann nicht durch die normale Haut durch und durch Handschuhe schon garnicht.
    Eine Aphte ist keine Eintrittspforte und mit einem Sandwich kann kein HIV übertragen werden.
    Und NEIN, zum gefühlten tausendsten mal.
    Es gibt KEINE HIV-Symptome. Es gibt nur Allerweltssymptome die eben NICHT auf HIV hindeuten, sondern auf tausend andere Krankheiten.
    Deine Symptome sind entweder ein ganz banaler grippaler Infekt oder durch die Psyche ausgelöst.
    Es ist schei...egal, ob das Blut an dem Tupfer getrocknet war oder nicht. HIV kann so definitiv NICHT übertragen werden.[/b]
     
  18. Klotz

    Klotz Neues Mitglied

    Mein lieber Scholli,HIV durch n Sandwich?

    Also nochmal, laut den Richtlinien aus dem Jahre 2015 ist ein LABOR Test nach 6 Wochen (42 Tage) abschließend. 6!!!! Wochen, und nicht 4 Wochen!

    Der Test nach 4 Wochen bringt dir doch überhaupt keinen Seelenfrieden weil du noch Überall lesen wirst nach 6 Wochen erst safe. Sieh doch zB. Einfach mal auf den Internetseiten verschiedener Gesundheitsämtern nach. Die Testen den LABOR Test alle auf 6!!!! Wochen abschließend. Warte doch noch etwas..... Ich kann dir auch die Online Beratung der BZga empfehlen, sehr nette Leute die in diesem Bereich auch Kompetenz haben. Die werden dir das gleich sagen,6 Wochen nicht 4
     
  19. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Halten wir fest:

    - Es gibt keine Symptome, die ausschließlich aufHIV hinweisen.
    - Eín Sandwich ist kein Übertragungsweg.
    - Ein Labortest gibt ein aussagekräftiges Ergebnis frühestens ab dem 43. Tag nach einem Risikokontakt (wenn es denn überhaupt einer war).
    - Jede/r macht sich soviel Angst, wie er/sie selbst benötigt – und zumeist völlig unnötig.
    - Wer Fragen stellt, muss mit Antworten rechnen, die dem eigenen Weltbild nicht entsprechen.
    - Wer unsere Aussagen nicht annimmt, sollte keine Nachfragen stellen (zumindest nicht bei uns), denn unsere Aussagen ändern sich nicht deshalb, weil eine Frage mehrfach gestellt wird.

    Mehr gibt es nicht zu sagen; ich mache jetzt zu.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden