HIV-Phobie oder berechtigte Sorgen???

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Bennyyy, 27. Mai 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Bennyyy

    Bennyyy Neues Mitglied

    Hallo Zusammen,
    wahrscheinlich können die fleißigen Forummitglieder das nachfolgende nicht mehr hören, da hier anscheinend täglich jemand wie ich aufschlägt. Ich hoffe trotzdem, dass mir irgendeiner von euch was antwortet, da ich mich aktuell ziemlich allein mit meinen Ängsten fühle.
    Letzte Woche war ich in einem Bordell, nur um das mal in meinem Leben ausprobiert zu haben und obwohl ich in einer tollen Beziehung bin. Ich bitte auch um Statemants, die an meine Moral appelieren abzusehen, da ich mir mittlerweile üner meine ausgesprochene Dummheit im Klaren bin.

    Ich war bei einer osteuropäischen Prostituierten. Wir hatten zunächst geschützten Ov und geschützten GV, wobei ich nach kurzer Zeit gekommen bin. Danach massierte Sie meinen Penis zunächst mit Massageöl und hatten dann nochmals geschützten OV und auch geschützten GV. Da ich aber die ganze Situation zu dem Zeitpunkt bereits so unangenehm fand, führte ich den zweiten Sex gar nicht zu Ende, so dass ich schnellstmöglich abhauen konnte.
    Zunächst war ich mir sicher, dass alles Safe war. Aber nach einem Tag fing das Grübeln an. Waren die beiden Kondome tatsächlich noch intakt, obwohl beim 2. mal zuvor Massageöl verwendet wurde? Was ist wenn ich einen Riss übersehen habe? War das Kondom wirklich die ganze Zeit über dem Penis? Dazu kommen dann noch Gedanken wie "Die Prostituierte kam aus Osteuropa und wird daher mit Sicherheit positiv sein, da dort die Rate um einiges höher ist"
    Wenn ich versuche das ganze objektiv und rational zu betrachten denke ich mir, dass da nix passiert sein kann. Aber im nächsten Augenblick zweifel ich wieder und bin sehr ängstlich.
    Ich schreibe, dass hier ins Forum, da ich nicht weiss was ich tun soll. Entwickel ich hier eine Phobie oder sollte ich doch wegen eines Risikos einen Test machen? Bin schon soweit, dass ich nächste Woche einenPCR machen möchte. Zudem traue ich mich momentan nicht ungeschützten Sex mit meiner Lebensgefährtin zu haben für den Fall, dass doch was schief gelaufen ist. Sollte ich hier tatsächlich erstmal Kondome nutzen?
    Ich danke euch jetzt schon mal für eure Antworten!
    Lieben Gruß
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Tja.... und schon ist es da das schlechte Gewissen. :wink: Und genau dieses hat nun das Rad der "Was ist wenn-Gedanken" angestossen.

    Wenn das Kondom nicht in Fetzen ist d.h. die Eichel frei lag besteht keine Gefahr. Und sowas hättest Du gesehen.

    Aus med. Gründen sehe ich keine Veranlassung für nenHIV-Test... Deine Psyche wird ihn brauchen.
     
  3. -cupcake-

    -cupcake- Bewährtes Mitglied

    Kein Risiko. Schade dass das schlechte Gewissen bei vielen erst hinterher kommt...
     
  4. -cupcake-

    -cupcake- Bewährtes Mitglied

    Und noch ein Rat. Nächstes Mal den Seitensprung einfach sein lassen dann plagt dich das gewissen nicht so.

    Und nur weil die Dame osteuropäisch war ist sie nicht automatisch positiv.
     
  5. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Guten Morgen ...

    Bennyyy, Bennyyy, Bennyyy - da spielt Dir das schlechte Gewissen einen bösen Streich.

    Kondome können keine Risse haben, wenn diese kaputt gehen, dann - wie Alexandra es schon sagte - hängen sie in Fetzen herunter. Löcher oder Risse bekommen diese Dinger nicht.

    Wenn Du solche "Kopfkino-Szenen" vermeiden möchtest, dann lasse die Seitensprünge (den Seitensprung) und Du musst Dir um so etwas keine Gedanken mehr machen.

    Wenn Du Deine Psyche beruhige möchtest, dann mache nach 8 Wochen einen Test, der aber - und das kann ich Dir jetzt schon sagen - auch durch diesen Bordellbesuch negativ sein wird. OV und GV waren safe und daher auch kein Risiko.
     
  6. Bennyyy

    Bennyyy Neues Mitglied

    Ich danke euch vielmals für eure schnellen Antworten!!! Ihr seit echt klasse. Bin jedenfalls schon mal etwas beruhigter. Mal schauen, ob ich mich auch ohne den Test von den Gedanken lösen kann.
     
  7. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Guten Abend ...

    das würde ich Dir auch wünschen. Denn eine Phobie in SachenHIV ist nicht gerade das, was ich Dir wünsche.

    Wenn Du es nicht alleine schaffen solltest, suche Dir fachmännische Hilfe bei einem Therapeuten oder Psychologen. Das ist in der heutigen Zeit keine Schande und auch keine Seltenheit mehr.

    Du kannst auch hier gerne weiterschreiben, das ist aber unabhängig davon :wink:

    LG
    Chris
     
  8. Bennyyy

    Bennyyy Neues Mitglied

    Hey Leute,
    ich glaube, dass ich doch nochmal eure Hilfe benötige...
    es sind jetzt 8 Tage seit dem vermeintlichen RK vergangen. Nach euren Posts ging es mir echt gut und ich war guter Dinge die Gedanken zu verdrängen.
    Seit gestern fängt aber das Ganze bei mir wieder von vorn an, da plötzlich meine Lymphknoten an Hals, Nacken und Leiste schmerzen, ich letzte Nacht geschwitzt habe ohne Ende und mein Hals schmerzt.
    Ich will nicht leugnen, dass ich vor einigen Tagen auf vielen Internetseiten viel über das ThemaHIV gelesen habe, aber es ist mir schon sehr suspekt, dass all die Dinge genau jetzt auftreten.
    Nochmal eine kurze Frage zu meiner Ausgangssituation:
    Gibt es eigentlich Berichte, dass bei Personen trotz intaktem Kondom etwas schief gelaufen ist??? Versteht mich bitte nicht falsch, ich möchte mir definitiv nichts einreden, aber ich merke, dass ich, wie schon Alexandra gesagt hat, um den Test nicht herumkommen werde.
    Hab mir auch schon Gedanken gemacht, ob andere STD's in Betracht kommen können, da ich die Frau auch geküsst habe.
    Letzte Frage: Ab wann haltet ihr einenPCR für sicher (auch wenn ihr das wahrscheinlich für rausgeschmissenes Geld haltet)???
    Gruß, Benny
     
  9. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Du brauchst keinePCR... zudem müsste eine auf HIV1 und 2 gemacht werden.

    Halsschmerzen und all das Zeug hat man bei dem Wetter schnell.

    Dich macht Dein schlechtes Gewissen fertig. Du hattest safer Sex.
     
  10. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wo sitzen die eigentlich genau?
     
  11. Bennyyy

    Bennyyy Neues Mitglied

    Wie Eingangs gesagt möchte ich hier niemanden nerven.

    Jedenfalls bilde ich mir das nicht ein. Hatte mich nur gefragt, ob das auch psychisch bedingt sein kann.
     
  12. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Es geht nicht um »nerven« - es geht um einen Verständnisprozess.

    Weißt Du eigentlich, wo die Lymphknoten sitzen? Nur dann kannst Du ermessen, ob wirklich sie es sind, die schmerzen. Oft genug wird nämlich jeder aus irgend welcher Quelle - zumeist tatsächlich aus Phantomquellen - stammende Schmerz aus Angst, Sorgen und psychischer Überreaktion mit dem Lymphknoten in Verbindung gebracht.

    Ich lese hier auch oft, dass angeschwollene Lymphknoten ein »untrügliches« Zeichen fürHIV wären ... dabei schwellen die Lymphknoten bei JEDEM Einsatz gegen irgendwelche Erreger im Körper an. Und es gibt erheblich mehr, mit dem man sich infizieren kann als HIV ...
     
  13. Bennyyy

    Bennyyy Neues Mitglied

    Ich versteh natürlich, dass ihr bei mir kein Risiko seht und dass die Symptome andere Ursachen haben. Ich habe nur mittlerweile so viele Erfahrungsberichte gelesen, in denen Safer-Sex betrieben wurde und trotzdem eine Infektion erfolgt ist. Natürlich sind dies Einzelfälle und man weiss nicht wie jeder einzelne Safer-Sex interpretiert. Ich hoffe jedoch nur, dass ihr recht behaltet und ich mich bald zu den Phobikern zählen kann, denen die ganze Situation einfach nur zu Kopf gestiegen ist
     
  14. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Kannst Du uns hier bitte die Quellen nennen? Ohne Quellenangabe lässt sich nicht überprüfen, ob das tatsächlich der Inhalt ist, den Du darin gelesen haben willst. Und ... sind es tatsächlich »so viele« ... oder doch eher »Einzelfälle«? Du widersprichst Dir von einem Satz auf den nächsten.. Was sollen wir nun glauben?
     
  15. Bennyyy

    Bennyyy Neues Mitglied

    Hier mal 3 Beispiele:
     
  16. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Quelle Lifeline gleich mal streichen.... ist nicht gerade ein Forum mit seriösen Usern und viel Fakes. Ich war da lange unterwegs und kenne es.

    Eine Panne kann immer mal passieren..... ob die Leute danach die Wahrheit sagen ist auch fraglich. Ich höre oft "ja, mit Kondom" und am Ende wars dann doch ohne. :wink:

    Und woher der Osterhase seine Infektion hat ist nicht klar......aber wer sagt, dass da nicht noch was war was verschwiegen wird?

    Die Anwaltseite..... auch hier nur die Aussage des TEs der meint, dass es nur safer Sex gewesen sein kann......

    Ich finde Deine Quellen jetzt nicht sehr gut und ernst zu nehmend. Nimm nicht immer gleich alles für die absolute Wahrheit.
     
  17. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Mit anderen Worten: Drei »Beispiele«, die allesamt keinerlei Aussagekraft besitzen. Im Netz kann jeder alles behaupten, ohne dass der Wahrheitsgehalt überprüft werden kann. Insofern kannst Du diese Geschichten alle wieder vergessen.

    Ich habe in 21 Jahren mitHIV nur einen Menschen - und en persönlich - kennengelernt, der sich nicht erklären kann, wie er sich infiziert hat. Aber er käme niemals auf den Gedanken zu sagen, er habe immer ausschließlich Safer Sex betrieben bzw. sich trotz Safer Sex infiziert. Es gibt schließlich leicht mal Situationen, in denen man nicht Herr seiner selbst ist bzw. an die man sich lieber nicht mehr erinnert (erinnern möchte).
     
  18. Bennyyy

    Bennyyy Neues Mitglied

    Ihr habt ja schon recht mit euren Antworten. Obwohl ich mittlerweile total erkältet bin, versuch ich mir vor Augen zu halten, dass da -wie ihr schon gesagt habt- alles safe war.
    Ich glaube ihr habt alle einen solchen Erfahrungsschatz, dass ich eurer Einschätzung einfach vertrauen muss.
    Werde dann in 6 Wochen nochmal schauen, ob ich trotzdem noch einen Test benötige, um mit der Sache abzuschließen.
    Ich möchte euch jedenfalls schon mal ganz herzlich danken, dass ihr mich in den letzten Tagen so unterstützt habt!!!
     
  19. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Bennyyy,

    ich weiß, dass man in seiner Hilflosigkeit und oder Angst viel zu viel Informationen ungefiltert an sich heranlässt, so dass man gar nicht mehr weiß, wie man was bewerten soll.

    Insofern ist es der richtige Schritt, erst einmal Abstand zu suchen. Ich drücke Dir die Daumen und wünsche es Dir von Herzen, dass Du recht bald erkennst, dass Du Dir nur etwas eingeredet hast. Vorsicht ist immer gut - aber sich selbst unnötig fertig zu machen, ist sehr, sehr schlecht.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden